Welche Medikamente dürfen bei einer Kurzinfusion zusammen gegeben werden?

Registriert
20.01.2014
Beiträge
4
Ort
Hamburg
Beruf
Palliativfachpfleger, Pain Nurse, Honorardozent, Entwickler "Palliative Care Tools"
Akt. Einsatzbereich
Palliative Care Team
Funktion
Palliativfachpfleger, Pain Nurse, Honorardozent, Entwickler "Palliative Care Tools"
Pantoprazol als Injektion habe ich oft erlebt, hat noch kein Gefäß bei uns zum kollabieren gebracht und kann auch vom Hersteller aus (kann also je nach H. variieren) so verwendet werden.

Danke - und schon wieder etwas gelernt :wink1:
 

littlesun

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
06.05.2010
Beiträge
427
Ort
Baden-Württemberg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
Akt. Einsatzbereich
Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
Funktion
Praxisanleiterin
Auch Vomex kann als Injektion verabreicht werden. Der Hersteller empfiehlt eine Injektionszeit von nicht weniger als 2 Minuten für 10 ml.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Da erscheint mir eine Kurzinfusion aber sinnvoller. Hast schon mal 10 ml über 2 min appliziert. 2 min können da ganz schön lang sein. Zumal man hier gleichmäßig applizieren muss.

Elisabeth
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Dexamethason (Fortecortin) darf ebenfalls z.B. zusammen mit Fenistil/Ranitic in eine Kurzinfusion gegeben werden.
Dank der langwierigen Recherche unserer Apotheke.
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.461
Akt. Einsatzbereich
Grund- und Regel Akutkrankenhaus
Dexamethason (Fortecortin) darf ebenfalls z.B. zusammen mit Fenistil/Ranitic in eine Kurzinfusion gegeben werden.
Dank der langwierigen Recherche unserer Apotheke.

Schriftlich? Wenn ja, inkl Angabe ob die ANzeigepflicht auf die durchführende Person übergeht, den anordnenden Arzt oder ob die APotheke das ein für allemal angezeigt und geklärt hat (dürfte nicht möglich sein, da das ganze meines wissens nach auf konkrete Patienten gemünzt ist)?
Herstellerfreigabe? Wenn ja, Von allen Medis? Auch bei Umstellungen aktualisiert?


Fragen über Fragen, die ich garnicht unbedingt beantwortet haben möchte ;) Das bräuchtest du aber, wolltest du rechtlich sicher sein.

Reden wir mal nicht von der gängigen Praxis, das ist mir völlig klar - kennen wir alle.

Ich erwähne das nur so ausführlich, weil wir hier im Fachforum ja nicht sugerieren wollen, dass die von dir genannte Kombi somit pauschal freigegeben ist.
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Ich wollte damit auch nicht sagen dass es pauschal freigegeben ist. Die Apotheke hat damit nur bestätigt dass keinerlei Wechselwirkungen beim Mischen der genannten Medikamente gegeben sind. Ob dies von den Herstellern tatsächlich freigegeben wurde ist mir nicht bekannt.
 

littlesun

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
06.05.2010
Beiträge
427
Ort
Baden-Württemberg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
Akt. Einsatzbereich
Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
Funktion
Praxisanleiterin
Da erscheint mir eine Kurzinfusion aber sinnvoller. Hast schon mal 10 ml über 2 min appliziert. 2 min können da ganz schön lang sein. Zumal man hier gleichmäßig applizieren muss.

Elisabeth

Hier geht es nicht um Sinn oder Unsinn, sondern ob es möglich ist.
Und ja, habe ich schon getan und tue es auch öfter. Vor allem nachts.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!