Welche Infusionen/Medikamente über Hahnenbank und was nicht?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Stern32, 10.01.2008.

  1. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    bei uns gibt es immer wieder streitigkeiten was über die Harnbank laufen kann und was nicht.
    Fette sind klar- nicht über die Bank!!!

    Z.B. Duo ZVK ein Schenkel laufen Katecholamine und über den zweiten der
    Rest. FRAGE: Sedierung Midazolam100mg/ Sufentaniel 0,75mg auf 50NaCl
    jeweils auf 8ml/h über die Bank oder dierekt am ZVK, habe aber noch
    Insulin mit 1ml/h Harnbank oder dierekt ZVK?

    Wie Hand habt ihr das denn so??

    Gruß Tina
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo TinaG,

    dies kann man nicht pauschal schreiben. Sind eure Leitungen und Hahnenbänke PVC-Frei? Wenn ja, kannst du Insulin über die Hahnenbank verabreichen, wenn nein, dann direkt am ZVK.

    Zweilumige ZVK's habe ich bei uns schon seit Jahren nicht mehr gesehen, wir verwenden mindestens 3lumige ZVK's.
    Es kommt nicht nur auf deine Sedierungsmedikamente an, sondern auch auf die Laufgeschwindigkeiten - Cave Bolusgabe!
    Dann sind noch diverse Inkompatibilitäten zu beachten.

    Schönen Abend
    Narde
     
    #2 narde2003, 10.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2008
  3. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Wir benutzen hier gar keine Hahnenbänke, habe aber auch
    sehr selten einen 2-lumigen ZVK erlebt. Mit 3- oder 4-lumigen
    ZVKs geht das eigentlich ganz gut.
     
  4. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Moin,
    alle Medis die nicht per Bolus infundiert werden sollten kommen nicht an die Hahnebank, dazu gehört auch die Sedierung.
    Insulin mache ich an die Bank, wenn der Bz leicht einzustellen ist und ein entsprechend hoher kontinuierlicher Fluss an der Bank anliegt (> 40ml/h). Denn es ist unangenehm, wenn ich das Insulin ausmache und durch die lange Leitung und die niedrige Fließgeschwindigkleit noch über Stunden Insulin verabreicht wird.

    LG Tobias
     
  5. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    @NARDE

    Insulin nur über PVC freies Besteck? Hab ich noch nie gehört, noch nie gesehen und dann wahrscheinlich schon tausend mal (falsch) gemacht ...aber man lernt nie aus in unserem Beruf:-)
    Das würde ja bedeuten, dass man alles was mit Insulin abgedeckt ist (z.B. parenterale Ernährung oder auch nur Glucose) über pvc freie Systeme laufen lassen müsste. Hast du noch nähere Informationen dazu?

    Lieben Gruß
     
  6. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen!


    Ich habe da mal eine Frage an die Fachkräfte:
    Wenn Infusionen über Hahnenbank laufen und noch Perfusoren über 3-Wegehahn patientInnennah laufen, montiert ihr da ein Rückschlagventil in den Hahnenbankzweig? Ohne Rückschlagventil kann es ja zu unkontrollierten Bolusgaben kommen, besonders wenn der ZVK mal nicht so richtig läuft...​

    Zu der Ausgangsfrage: Alle Medikamente, die bei (unkontrollierter) Bolusgabe ein Problem darstellen können patientInnennah über 3-Wegehahn. Fettlösungen nicht über Hahnenbank, wenn diese einen Filter (0,2 µm) hat, sondern seperat (evt. über extra "Fettfilter" mit 1,2 µm). Muß aber dazu sagen, daß bei "uns" die Hahnenbänke standardmäßig ohne Filter sind.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Moin,
    die Filterfrage gab es hier schon mal und hat sich glaube ich nicht als nützlich herausgestellt.
    Fettsysteme müssen nach 12h gewechselt werden. Da macht es wenig Sinn das Fett über die Bank laufen zu lassen um diese dann alle 12h auszutauschen.
    Rückschlagventile haben wir serienmäßig am ZVK aber legen keinen großen Wert darauf. Wenn der ZVK "mal nicht so richtig läuft" sollte die Ursache gefunden und beseitigt oder der ZVK gewechselt werden!

    LG Tobias
     
  8. Poncic

    Poncic Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Algesiologische Fachassistenz

    Hi!
    Bei uns ist die Richtlinie so, daß wenn eine "Pumpe" (egal ob Perfusor, Infusomat, PCA usw) läuft, immer ein Rückschlagsventil drangemacht werden muß.
    MfG, Poncic
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Morphine,
    Insulin hat einen Wirkungsverlust von bis zu 50% je nach Laufgeschwindigkeit. Nachzulesen hier: http://www.arznei-telegramm.de/register/9409089.pdf
    @Gego:

    Wenn Pumpen und freilaufende Systeme zusammen an einem Schenkel laufen müssen immer Infusionssysteme mit Rückschlagventil verwendet werden, sagt das MPG. Da es auch noch zum Perlschnurphänomen bei langsamlaufenden Perfusoren kommen kann, verwenden wir Safe Set's RV. Ist der Filter in der Tropfkammer einmal benetzt, kann keine Luft mehr gezogen werden.

    Fettfilter verwenden wir überhaupt nicht.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was fürn Ding?? :-)
     
  11. pperle27

    pperle27 Newbie

    Registriert seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo zusammen!:nurse:
    Wir verwenden schon standardmäßig 3er b.z.w. 5er Hahnbänke, da sonst die Zuleitungen knapp werden. Bei uns läuft so ziemlich alles über die Hahnbänke ( perenterale Ernährung(auch Fette), Kurzinfusionen, Antibiotika, Insulin u.ä.). Wobei die Infusionssysteme, die nicht über Pumpe laufen ein Rückschlagventil besitzen.Catecholamine sowie Sedierung kommen an die Extraschenkel. Filter benutzen wir grundsätzlich nicht.
    Liebe Grüße Andrea!:trinken:
     
  12. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    hi,

    warum keine fette über hahnenbänke?
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Steffi,

    weil du ansonsten alle 12 Stunden das komplette System wechseln müsstest - Verkeimung ist das Stichwort.

    Schönen Abend
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welche Infusionen Medikamente Forum Datum
Welchen Notendurchschnitt?!?! Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
Welche OP-Schuhe bei schmerzhaftem Fersensporn? Arbeitshilfsmittel 10.10.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016
Umfrage: Welche stationäre Fachabteilung ist die aufwendigste? Talk, Talk, Talk 27.04.2016
450-Euro-Job Tvöd 7a Stufe 4, jetzt AVR (welche Einstufung?) Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 23.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.