Verpflichtung beim Arbeitgeber zu bleiben?

Junii

Newbie
Mitglied seit
09.12.2017
Beiträge
18
Hallo,

ich wollte gerne wissen, ob die Teilnahme an der Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivpflege mit einer Verpflichtung an das Krankenhaus verbunden ist?
Für wie lange bindet der Arbeitgeber in der Regel den Arbeitnehmer an das Krankenhaus?

Vielen Dank für alle Antworten
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.603
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
ich wollte gerne wissen, ob die Teilnahme an der Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivpflege mit einer Verpflichtung an das Krankenhaus verbunden ist?
Kommt oft vor, muss Dir aber vor Beginn der Fachweiterbildung mitgeteilt werden.
Für wie lange bindet der Arbeitgeber in der Regel den Arbeitnehmer an das Krankenhaus?
In der Regel: zwei Jahre Weiterbildung, anschließend drei Jahre Bindung an den AG.
 
  • Like
Reaktionen: Junii und Isidor

Isidor

Senior-Mitglied
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
157
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
klinik
Hallo Junii,

normalerweise bekommst du vor der Weiterbildung einen Vertrag wo alles festgehalten wird, inklusive Kosten und Verpflichtungen danach.
Und manchmal kommt es vor, so wie bei mir gerade, das du denn Vertrag erst nach drei Monaten bekommst. Ich mache zwar nur eine PA Weiterbildung, bin aber danach 1 Jahr ans Haus gebunden.
 
  • Like
Reaktionen: Lillebrit

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.240
Standort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
ich wollte gerne wissen, ob die Teilnahme an der Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivpflege mit einer Verpflichtung an das Krankenhaus verbunden ist?
Für wie lange bindet der Arbeitgeber in der Regel den Arbeitnehmer an das Krankenhaus?
Es kommt meistens auf den AG Zuschuss in Form von Freistellungen und Kostenübernahme an. Oftmals sind es bei solchen Summen 3 Jahre. Es bedeutet nicht, das Du nicht früher gehen darfst - Du verpflichtest Dich dann halt nur, die Kosten anteilig zurück zu zahlen.
 
  • Like
Reaktionen: Junii

Junii

Newbie
Mitglied seit
09.12.2017
Beiträge
18
Oftmals sind es bei solchen Summen 3 Jahre.
ist damit gemeint, dass man 2 Jahre die FWB macht und anschließend 3 Jahre ans Krankenhaus gebunden ist oder meinen Sie, dass man insgesamt mit Fachweiterbildung 3 Jahre gebunden ist, also 2 Jahre FWB und 1 Jahr im Anschluss daran?

Danke
 

renje

Poweruser
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
3.528
Standort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Man schließt einen Vertrag - schriftlich - die Zeit läuft nach Abschluss der Ausbildung.
Allerdings wird auch eine gewisse Zeit, wenns hart auf hart kommt, schon während der Ausbildung angerechnet, da du ja während der Ausbildung deine Fachkenntnis bereits dem AG zur Verfügung stellst.
So wird nach der hälfte der Zeit, sicher nicht eine Rückzahlungsverpflichtung von 50% eintreten.
Wenn sich da der AG nicht auf einen Kompromiss einlässt müsstest du das vor Gericht klären lassen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!