Die Qual der Wahl

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Julia1988, 30.01.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Julia1988

    Julia1988 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Hey ihr Lieben,

    ich verstehe echt nich warum, aber "blöderweiße" habe ich von drei!!! Schulen auf einmal eine Zusage bekommen (und ne vierte in eventueller Aussicht, mache dort mein FSJ) Jetzt steh ich da wie der ein Oxe vorm Berg und weiß nicht was ich machen soll!! Einige von euch werden sich jetzt sicherlich denken "der ihre Probleme möchte ich haben..."

    naja, ich schilder euch die drei Häuser jetzt einfach einmal und bieeeette verratet mir was ich machen soll, bzw was ihr machen würdet.

    Krankenhaus Nr. 1
    es liegt in meiner Nähe, nur ein paar Minuten zu fahren jeden Tag. Dafür ist es aber ein wirklich kleines Krankenhaus. Beim Vorstellungsgespräch waren mir alle super unsympatisch und als ich eine Bekannte, die dort Schwester ist fragte wie es dort so sei bekam ich zur Antwort "Hart aber Herzlich".

    Krankenhaus Nr.2
    Mittelgroße Krankenhaus (12 Stockwerke), 40 Minuten zu fahren jeden Tag (is ne verdammt lange Zeit, wenn ma die scho frühs um 5 bewältigen muss), schöne Schule mit zufriedenen Schülern.

    Krankenhauis Nr.3
    riesen Universitätsklinikum. Schöne Schule mit zufriedenen Schülern. Dafür zu weit weg um jeden Tag dorthinzufahren. Also hinziehen, zu zweit mit jemanden im Zimmer wohnen und dafür Geld für die Miete und Lebensunterhalt zahlen.


    hm.. und nun?

    Wo meint ihr, hab ich nach meiner Ausbildung die besten Chancen irgendwo genommen zu werden (nicht übernommen). Werden Krankenschwester aus einem größeren Haus, bzw. die in einer Uni gelernt haben lieber eingestellt als Schwestern aus einem kleinen Krankenhaus?

    Danke für euere Antworten!!

    Julia
     
  2. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo ! :wavey:

    Ich weiß nicht, ob du zu dem Thema hier schon Beiträge gelesen hast, aufjedenfall hatte ich das gleiche Problem, wie du. Ich habe auch 4 Zusagen bekommen! Zuerst wusste ich auch nicht was los war und warum, wieso, weshalb....hab mir immer gesagt bei der Arbeitsmarktlage, andere bekommen kenen Stelle und ich kann mir sogar eine Stelle aussuchen.

    Hab auch oft zu hören bekommen "du hast es gut, du kannst dir eine Stelle aussuchen", aber ich wollte aufeinmal garnicht mehr aussuchen.

    So geht es dir sicher auch!

    Welches Kh das Beste ist oder das falsche kann ich dir beim besten Willen nicht sagen. ich würde mich evt. für die zweite Variante entscheiden. Du sagst, dass KH ist mittel groß, nicht so weit und die Schüler seien zufrieden. Das hört sich doch ganz gut an!

    Ich hatt das Problem, bei meinen Zusagen waren die Leute immer nett, beim Gespräch.
    Naja ich habe mich jetzt für ein eher kleines KH entschieden. Dort waren sie super nett. Ich muss so ne halbe Stunde fahren.
    Die beiden anderen Zusagen wären weiter weg gewesen. Meine 4. Zusage wäre zwar sehr nah gewesen, vielleicht 10 Min zu fahren. Dort waren sie beim Gespräch auch sehr nett und haben auch (meiner Meinung nach) sinnvolle Fragen gestellt.
    Jedoch kenne ich sher viele die dort arbeiten und mir geraten haben, dort nicht meine Ausbildung zu machen. Wenn ich ausgelernt habe und mich neu bewerben muss, könne ich gut dorthingehen, aber nicht um dort meine Ausbildung zu machen.
    Naja, ich bin jetzt mit meiner Entscheidung zu frieden und werde wohl ab 01.10 merken, ob es auch die richtige war.

    Mache dir Gedanken und schreibe Vor- und Nachteile auf.
    Ich würde das zweite Kh wählen, weil es nicht unbedingt so klein ist und die Leute dort auch zufrieden sind wie du sagts. Außerdem ist nicht ganz so weit weg, wie du sagst.

    Ich wünsche dir Viel Glück bei deiner Entscheidung und sage mir wie du dich letztendlich entschieden hast! :daumen:

    Liebe Grüße Sonnenblume :flowerpower:
     
  3. Bremer20

    Bremer20 Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler zum Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bremen
    Hi ich kann dir warscheinlich genauso wenig helfen wie Sonnenblume aber mich würden so ein paar Sachen dann doch mal interressieren:

    Was ist an 40 Min fahrt zuviel?

    Was ist zu weit um da hinzufahren??

    Kann dir ja mal von mir berichten ich wohne in Bremen und fahre jeden Morgen 2 Stunden zur Arbeit ....klar ist das echt ätzend aber man muss mal die Vorteile sehen

    jeden Tag 2 Stunden Zeit zum lernen die andere nicht so haben da sie schnell zuhause sind und da der Tv steht und dann der innere Schweinehund doch stärker ist

    2 Stunden zum Wachwerden ...du bist schon putzmunter während die anderen mit verquollenen Augen bei der Übergabe sitzen

    usw.

    Es giebt natürlich auch Nachteile aber man wird sehen ob ich es mir noch anders überlege und noch wegziehe aber das habe ich eigentlich noch nicht vor

    Also lange Rede garkein Sinn suche dir das aus wo du meinst das du dich da auch noch in 2 oder 3 Jahren wohlfühlst wenn du deine Entscheidung überdenkst und außerdem mache vor ende der Probezeit keine großen Aktionen denn da haben sich auch nun welche bei uns ziehmlich verspekuliert
     
  4. caelea

    caelea Newbie

    Registriert seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hi mal was anderes.Du wohnst in Bremen, aber wo machst du deine Ausbildung wenn du zwei Stunden zur Arbeit brauchst??
     
  5. Bremer20

    Bremer20 Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler zum Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bremen
    In Rotenburg (Wümme) die Zeit bezieht sich auf laufen, Wartezeiten,Straßenbahnfahr und Zugfahrt
     
  6. Julia1988

    Julia1988 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Hey ihr Lieben,

    Ich finde schon, das 40 Minuten viel zu Fahren sind. Noch hab ich keinen Führerschein und ich kann es nur erahnen. Im moment fahre ich jeden Tag 45 Minuten Zug zu meinem FSJ. Aber da kann ich schlafen, im Auto muss mann voll konzentriert drinhocken -und das früh um 5!!!! Da hätt ich ja verflucht nochma angst, dass ich einschlaf!!!
    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, Bremer20, wann du beim Frühdienst aufstehn muss!!!

    Zur Uniklinik müsste ich so ungefair ne knappe Stunde fahrn. Und das will ich einfach nicht. Ist auch eine Kostenfrage

    nochmal danke für die schnellen Antworten

    schöne Grüße

    Julia
     
  7. Serena

    Serena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Köln
    hm, ich finde aber, dass man für das, was man sich wünscht (und wozu man sogar die möglichkeit bekommt) auch einiges aufbringen kann.
    klar, du kannst das kh nehmen, das am nächsten ist, aber wenn du dich da nicht wohlfühlst, nützt dir die kurze anfahrt auch nichts:gruebel:. früh aufstehen zu müssen ist da ein kleines übel, finde ich.

    und zu den kosten... also ich weiss ja nicht, wo genau die uniklinik (und damit das am weitesten entfernte kh) ist, aber zumindest hier in köln kenne ich es so, dass man sich zb ein monatsticket bezahlen lassen kann. man muss es zwar zuerst bezahlen, aber kriegt es im nachhinein erstattet. ansonsten... auch umziehen ist zwar hart, aber ich würde einiges für meine wahl tun. :-)
     
  8. Nurse_Alexandra

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegerin
    Hat Krankenhaus Nr.2 ein Wohnheim? Wenn ja, dann nimm Dir dort ein Zimmer und fahre nicht jeden Tag nach Hause. 40 Minuten sind zwar noch zumutbar, aber es kann auch mal unpraktisch werden.
     
  9. Bremer20

    Bremer20 Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler zum Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bremen
    Tip von mir mach das aber erst nach der Probezeit wie schon oben erwähnt ärgern sich nun einige bei uns tierisch ...traurig aber wahr
     
  10. santa-maria

    santa-maria Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, wo wir gerade beim zeitigen aufstehen sind. Ich stehe in meiner Frühschicht 3 Uhr :schlafen: morgens auf, weil ich auf einembescheuertem Dorf wohne. Da ist laufen, warten und fahren mit einbezogen....


    Wenn ich du wäre , würde ich mich für das Universitätsklinikum entscheiden. ich finde dort hat man die größten Möglichkeiten viele Stationen zu besuchen. Ich habe eher schlechte Erfahrungen mit kleinen Krankenhäusern gemacht. die waren sehr unfreundlich und oft, finde ich hat man nur alte Patienten. Ich habe auch ein Ausbildungsplatz in der Dresdner Uniklinik und die haben tausende Stationen und auch Kinderstationen.

    Aber da hat vieleicht jeder unterschiedl Erfahrungen. ein kleines KH kann mit sicherheit auch eine gemütliche Arbeitsatmosphäre haben.

    viele Grüße an alle
     
  11. Emily The Strange

    Emily The Strange Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    @santa: Oje... 3 Uhr... was machst du, wenn du Wechselschicht hast?

    @threadurheberin: Hmm, schwierig... an einer Uniklinik "sieht" man mehr... . Ich mache meine Ausbildung an einem Haus der Grundversorgung und es kann ganz schön langweilig sein, wenn auf der Unfallchirurgie 90% der Patienten eine Schenkelhalsfraktur haben. Eine Menge Krankheitsbilder bekommt man einfach nicht zu Gesicht und lernt sie nur aus Bücher n kennen. Noch ein Grund, der für größere Kliniken spricht: In kleineren KH's muss das Pflegepersonal mehr Dinge erledigen, die nicht in dem "Aufgabenbereich" liegen und eine Menge Zeit wegnehmen: Ich denke daran, wie oft ich einen Patienten zu Untersuchungen fahren muss oder Röntgenanforderungen ins Röntgen bringe oder ins Labor springe ... . Meine Freundin arbeitet in einem größeren Haus: Da gibts es z. Bsp. einen Patiententransportdienst, der Verlegungen macht, die Patienten zu Untersuchungen fährt. Da sind Examinierte angestellt, die auch in Notsituationen angemessen reagieren können. Das wären für mich Dinge, die dafür sprächen, in einem größerern Klinikum anzufangen. Letztendlich musst du das wissen... .

    Viel Erfolg bei deiner Entscheidung, Emily
     
  12. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Also ich würde mich auf jeden fall für das entscheiden, was mir besser gefällt- egal wie weit weg und egal wieviel geld man eben mal aufbingen muss (bin zwar auch net reich, aber hab so eben die einstellung). Ich selbst hatte auch 3 zusagen bis jetzt (wohne in Berlin). Die eine aus ca 2 std. zugfahrt entfernt, die andere selbst aus Berlin und die dritte von 600km weg (Bayern).

    Ob ihr es glaubt oder net: ich hab mich für bayern entschieden!!!!
    In Berlin ist echt alles überlaufen, die azubis werden doof behandelt, weil jeder hierher will (alle denken: berlin! Wow-die Hauptstadt-da muss ich hin) und mit der übernahme sieht es gleich null aus! Die charité z.b. baut sogar jetzt schon wieder über 2000 stellen ab!!!! Und das nur in einem khs! da will man doch als azubi gar net eingestellt werden.
    Das andere KHS mit 2h zugfahrt wäre von der entfernung und dem beginn ideal gewesen (1.4.2005), aber es hat mir einfach net gefallen. die stadt ist ne reinste autobahn, es stinkt von abgasen und die mitarbeiter waren schon beim Vorstellungsgespräch unfreundlich!

    In Bayern fand ich es echt am besten! Es wird zwar ganz schön knapp mit dem geld, aber für ne gute ausbildung???????
    die natur/umgebung war super, das khs war riesengroß(mehr sehen, bessere chancen) und gerad modernisiert. die leute waren nett und vor allem: die ausbildung richtet sich noch stark nach dem alten prinzip (also mehr am kind lernen, als am erwachsenen). außerdem hab ich vor 2 tagen erfahren, dass alle 4 wochen eine zugfahrt nach hause bezahlt wird!!!!! na wenn das nicht was ist!

    hoffe ich konnte dir helfen.
    Engel20
     
  13. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Engel20! :wavey:

    Das ist echt ein mutiger Schritt...nach Bayer! Ich finde es sehr mutig von dir, echt klasse! :daumen:

    Ich drücke dir die Daumen, dass es auch die richtige Entscheidung ist und du dich dort richtig wohl fühlst!

    LG Sonnenblume :flowerpower:
     
  14. Akiko82

    Akiko82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester seit `02, in der KJP seit `03
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinder-&Jugendpsychiatrie
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    Viel Spaß!

    Hallo!

    Ui, ganz schön viele Vorurteile die Du aufführst...

    Wie kommst Du darauf, daß die Azubis doof behandelt werden?

    Und beim Stellenabbau der Charité handelt es sich um ärtzl. Personal.
    Da ging es um die Abschaffung des AiP, sodaß die PJler keine Chance hatten noch weiter dort zu arbeiten, weil sie in Assistenzarztstellen einfach zu teuer sein würden.

    Warum nicht die Charité?
    Und was die Übernahme angeht:
    Da hast Du mit entsprechend miesem Examen sowieso kaum irgendwo eine Chance.
    Und wer weiß was in 3 Jahren ist?

    Versteh mich nicht falsch - ich selbst habe mit der Charité nix am Hut, aber die Klinik und die Ausbildung an sich geniessen schon einen sehr guten Ruf!

    Viel Spaß in Bayern!
    Aki
     
  15. Julia1988

    Julia1988 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Hey Engel20!!!

    und in welchem (wo?) Krankenhaus in Bayern fängst du an?

    schöne Grüße

    Julia
     
  16. hennes

    hennes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
    Ort:
    Fribourg/ Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutspital Chirurgie u.Ortho.
    Funktion:
    Pflegefachmann
    Ich würde auch die Uniklinik vorziehen, das Argument mit den verschiedenen Stationen überzeugt find ich. ich werde am mo nach köln zu einem Vorstellungsgespräch gehen, das ist auch eine Uniklinik, waere ja mein favoit! Ich kann nur raten: Mut mal ein bissel weiter weg zu gehen. Ist doch viel Spannender!
     
  17. Serena

    Serena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Köln
    ui, die uniklinik ist toll :-) von der schule hab ich schun ein paar schlechte sachen gehört, aber die praxisarbeit ist unglaublich gut :-)
    wenn ich fertig bin mit meiner schulischen ausbildung, will ich auch dahin.
     
  18. hennes

    hennes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
    Ort:
    Fribourg/ Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutspital Chirurgie u.Ortho.
    Funktion:
    Pflegefachmann
    serena

    was hast Du denn für schlechte sachen gehört? das interessiert mich ja schon. wann wirst Du fertig mit der schule?
     
  19. Serena

    Serena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Köln
    mein freund macht zzt zivi dort und hat sich letztens mit einer schülerin aus dem unterkurs (glaube ich) unterhalten.
    sie erzählte ihm von dem etwas ungeregelten unterricht und einem häufigen wechsel der lehrer. des weiteren sprach sie von merkwürdigen klausurverschiebungen. lass dich aber nicht zu sehr davon beeinflussen oder ablenken, letzten endes sind es ja subjektive eindrücke :weissnix:

    ich werde leider erst im juli 2006 fertig sein :( werd bis dahin aber wohl noch weitere praktika dort machen...
     
  20. hennes

    hennes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
    Ort:
    Fribourg/ Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutspital Chirurgie u.Ortho.
    Funktion:
    Pflegefachmann
    serene

    Alles klar danke. Aber Du solltst die schulzeit geniessen, es ist die beste die es gibt. machst Du Abi? Und Du willst auf jeden fall Krankenschwester werden?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Qual Wahl Forum Datum
Qual der Wahl - Master Pflegepädagogik Studium Pflegepädagogik 29.06.2015
News Qualifiziertes Personal ist wichtigstes Auswahlkriterium Pressebereich 11.06.2015
Krankenschwester - Nun die Qual der Wahl OP-Pflege 18.11.2014
Die Qual der Wahl: Arbeitsplatz in Lübeck Talk, Talk, Talk 01.11.2013
Die Qual der Wahl: Examen 2011 Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.11.2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.