Qual der Wahl - Master Pflegepädagogik

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegepädagogik" wurde erstellt von Phenyl, 29.06.2015.

  1. Phenyl

    Phenyl Newbie

    Registriert seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Hautklinik
    Hallo,

    ich habe lange überlegt und mein Entschluss, nun endlich Nägeln mit Köpfen zu machen, ist gereift: ich möchte Pflegepädagogik studieren und nun habe ich die Qual der Wahl zwischen zwei Hochschulen, die für mich in Frage kommen.
    1. Katholische Hochschule Mainz - Gesundheits- und Pflegepädagogik
    - hier könnte ich mir aus meinem Masterstudium der Pflegewissenschaft einzelne Module anerkennen lassen, könnte faktisch aber nicht die Gesamtdauer des Studiums verkürzen
    - ich müsste pro Semester ca 1000€ an Gebühren zahlen (650€ Zweitstudiengebühr plus 320€ Semesterticket/Rückmeldegebühr) - das ist recht viel
    - gute Erreichbarkeit der Hochschule
    - "Kath HS" hat schon "namhafte" Profs…soll aber auch recht unorganisiert sein..
    2. Uni Kassel/HS Fulda - Studiengang "Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe"
    - ich finde es schön, auch mal wieder etwas Naturwissenschaftliches zu studieren :-)
    - leider keine Verkürzung des Studiums möglich, keine Anerkennung von Modulen
    - keine Zweitstudiengebühren
    - Fahrerei zwischen den Hochschulen Kassel und Fulda soll recht anstrengend sein
    - Anerkennung als Äquivalenz zum 1. Staatsexamen Lehramt ist möglich bei entsprechendem Antrag, wenn man das Fach "Humanbiologie" wählt

    Von meinen Qualifikationen her erfülle ich an beiden Hochschulen die Voraussetzungen (Krankenschwester, Praxisanleiterin, Bachelor und Master in Pflegewissenschaft mit sehr guten Noten, mehrjährige Berufserfahrung in der praktischen Pflege…). An beiden Hochschulen gibt es feste Tage (2 Tage in Mainz bzw drei Tage in Kassel/Fulda -> ein Tag in Fulda und zwei in Kassel)
    Mich reizt es schon, einen "richtigen" Uniabschluss zu absolvieren mit erstem Staatsexamen (bzw. anerkanntem Äquivalent). Ich frage mich nur, ob ich damit auch später an den Pflegeschulen gefragt bin - denn für mich steht fest, dass ich an einer Pflegeschule unterrichten möchte - und keine Arzthelferinnen an einer Berufsschule.
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich würde den Uniabschluss anstreben. Das 1. Stex kann man in Hessen anerkennen lassen- es gibt jedoch wohl nur eine begrenzte Möglichkeit, um an einen Referendariatsplatz zu kommen. Erst mit dem 2. SteX bist Du ein "vollwertiger" Berufsschullehrer.
    An Pflegeschulen arbeiten Mitarbeiter mit WB, FH Abschluss, Uniabschluss sowie mit Lehramt Sek. II nebeneinander. Gefragt und zukunfstweisend ist der Master- hier kann jedes Bundesland separat enstcheiden, welcher anerkannt wird.
     
  3. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Gedanklich habe ich mich nun für einen Master of Education auf Lehramt mit 2. Fach Sozialkunde entschieden. Allerdings kann es durchaus passieren, dass es dann später nur noch Master of Arts heißt und trotz allem drumherum mit Referendariat und Co, wird mir dies dann nur in gewissen Bundesländern etwas nutzen. Jetzt muss ich nur noch die Prüfungsleistungen abhandeln und die Bachelorthesis im WS 2015/16 anmelden. ....dann folgt was Neues. :-)

    Achso es gibt auch noch immer das Strukturmodell der Lehrerbildung mit dem Quereinstieg. Ist zwar nicht sehr beliebt, aber in Ausnahmefällen geht das auch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Qual Wahl Master Forum Datum
News Qualifiziertes Personal ist wichtigstes Auswahlkriterium Pressebereich 11.06.2015
Krankenschwester - Nun die Qual der Wahl OP-Pflege 18.11.2014
Die Qual der Wahl: Arbeitsplatz in Lübeck Talk, Talk, Talk 01.11.2013
Die Qual der Wahl: Examen 2011 Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.11.2010
Qual der Wahl zwischen 2 Stellen Talk, Talk, Talk 11.10.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.