Krankenschwester - Nun die Qual der Wahl

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von DerSeichteSiggi, 18.11.2014.

  1. DerSeichteSiggi

    Registriert seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen,

    Ist es schwierig, nach einer Zeit von zb. 2 Jahren Tätigkeit im OP-Pflegeteam, den Arbeitsort auf Pflegestation zu wechseln?

    Hintergrund ist, dass mir als Arbeitseinsteiger von der PDL genau dies mehrmals im Gespräch indirekt gesagt wurde. Ich habe derzeit die Wahl, in den OP zu gehen, oder auf Normalstation zu arbeiten.

    Danke schonmal
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Die Äußerungen in dem Link von Maniac lassen den Schluß zu: "ausprobieren"!
    Der Mensch als solches und die jeweiligen Gegebenheiten auf Station sind zu unterschiedlich, als dass sich das aus der Entfernung pauschal beantworten lässt. Zudem ist die Personalsituation da wie dort so so angespannt, dass Du nichts falsch machst es zu probieren.....
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Würde dir denn die Arbeit im OP liegen? Für mich war während eines Einsatzes im OP während der Ausbildung klar, dass ich das nicht machen will, da ich die Arbeit dort einfach nicht mochte. An sich würde ich Berufsanfängern eher erst zu ein bisschen Erfahrung auf Normalstation raten, außer dir ist klar, dass du mal in den OP möchtest.
     
  5. DerSeichteSiggi

    Registriert seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor der Ausbildung ein FSJ im OP gemacht. Kenne dadurch die Arbeit ausführlich (bis auf Bereitschaftsdienste). Mich reizt neben der eigentlichen Tätigkeit dort vor allem, dass dort geregelte Arbeitszeiten herrschen. Könnte mir auch vorstellen, da länger zu bleiben. Da ich aber Stand jetzt in 2-3 Jahren ein Studium beginnen möchte, würde ich dies gerne als Nebenjob weitermachen. Auf Station ist das ja kein Problem, aber geht dies auch im OP ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester Qual Wahl Forum Datum
Job-Angebot MED. FACHANGESTELLTE(N) (o. verwandter qualifizierter Gesundheitsberuf, z.B. Krankenschwester/-pfleg Stellenangebote 27.05.2016
Ausbildung zur Krankenschwester, mit Abitur überqualifiziert? Ausbildungsvoraussetzungen 13.01.2010
Weiterqualifizierung zur Krankenschwester Adressen, Vergütung, Sonstiges 07.07.2004
Als Krankenschwester im ambulanten Pflegedienst überqualifiziert? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 19.07.2002
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) SteA 4047 Stellenangebote Montag um 11:23 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.