Umschulung von Krankenpflegerin zur Kinderkrankenpflegerin

Lea149

Newbie
Registriert
17.12.2020
Beiträge
3
Beruf
Azubi GuK
Hallo,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Jedoch möchte ich nach der Ausbildung in der Kinderkrankenpflege arbeiten und mich darin dann auch quasi spezialisieren. Gibt es da Umschulungs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten? Und wo kann man dies machen? Oder muss man eine neue Ausbildung machen?

Vielen Dank.
 

Neuromaus

Poweruser
Registriert
23.12.2018
Beiträge
843
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Vorab... Mit dem Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege darfst du auch in der Kinderkrankenpflege arbeiten. Im Alltag ist das nicht so häufig wie umgekehrt, es ist aber möglich.

Wenn du das Examen in der Kinderkrankenpflege haben willst, musst du aber trotzdem keine neue Ausbildung machen. Es reicht, das Differenzierungsjahr Kinderkrankenpflege. Da sich die Organisation der Ausbildung geändert hat, wäre es wichtig zu wissen, wann du mit deiner Ausbildung in der Krankenpflege fertig bist.

Bisher war es ja so, dass die Krankenpflege und die Kinderkrankenpflege zwei Jahre gemeinsam gelernt haben und dann im dritten Jahr differenziert wurde. Da ist es kein Problem, nach dem Examen der Gesundheits- und Krankenpflege noch das Differenzierungsjahr Gesundheits- und Kinderkrankenpflege dranzuhängen. Dann hast du beide Berufsabschlüsse. Da kenne ich mehrere, die das gemacht haben.

Seit diesem Jahr ist die Ausbildung aber anders strukturiert. Die ersten zwei Jahre lernen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege gemeinsam, und im dritten Jahr kann man eine Differenzierung zur Altenpflege, Differenzierung zur Kinderkrankenpflege oder "keine Differenzierung" wählen. Bei letzterem bekommt man nachher den Berufsabschluss Pflegefachfrau-/mann. Wenn du da genaueres zu wissen willst, empfehle ich dir die Suchfunktion. Es gibt einige Threads zu dem Thema, auch mit Grafiken, die die Organisation veranschaulichen. Ich weiß nicht, ob es ohne Weiteres möglich ist, das Differenzierungsjahr dieser Ausbildungsform zu machen, wenn man die ersten beiden Jahre in einer anderen Ausbildungsform gelernt hat. Auch wenn du das Examen in der Krankenpflege schon hast, könnte es sein, dass dir rein formell Inhalte oder Stunden im Bereich der Altenpflege fehlen, da diese in deiner Ausbildung nicht enthalten waren. Das weiß ich aber nicht. Da kann dir die Schule wahrscheinlich mehr Auskunft geben.
 

Lea149

Newbie
Registriert
17.12.2020
Beiträge
3
Beruf
Azubi GuK
Mein Examen mache ich im Jahr 2022, aber noch als Gesundheits-und Krankenpflegerin. Also die "alte" Ausbildung noch.
 

Neuromaus

Poweruser
Registriert
23.12.2018
Beiträge
843
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Das heißt, du hast 2019 angefangen? Denn dann wärst du der letzte Jahrgang mit unserer Ausbildungsform und stündest vor dem zweiten Fall, den ich beschrieben habe, wo ich eben nicht weiß, ob und wie es funktionieren würde mit dem Diff.-Jahr.
 

Sosylos

Poweruser
Registriert
09.02.2010
Beiträge
488
Vorab... Mit dem Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege darfst du auch in der Kinderkrankenpflege arbeiten. Im Alltag ist das nicht so häufig wie umgekehrt, es ist aber möglich.

Wenn du das Examen in der Kinderkrankenpflege haben willst, musst du aber trotzdem keine neue Ausbildung machen. Es reicht, das Differenzierungsjahr Kinderkrankenpflege. Da sich die Organisation der Ausbildung geändert hat, wäre es wichtig zu wissen, wann du mit deiner Ausbildung in der Krankenpflege fertig bist.

Bisher war es ja so, dass die Krankenpflege und die Kinderkrankenpflege zwei Jahre gemeinsam gelernt haben und dann im dritten Jahr differenziert wurde. Da ist es kein Problem, nach dem Examen der Gesundheits- und Krankenpflege noch das Differenzierungsjahr Gesundheits- und Kinderkrankenpflege dranzuhängen. Dann hast du beide Berufsabschlüsse. Da kenne ich mehrere, die das gemacht haben.

Das mit den 2 Jahren zusammen und das 3. Jahr differenziert war nicht überall der Fall. Da bitte noch einmal genauer nachfragen.
Auch kann es durchaus möglich sein, dass die zuständigen Behörden auch mehr wie 1 Jahr für den zusätzlichen Abschluss als notwendig ansetzen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.521
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Bis zum jahr 2026 müssen sich Pflegeazubis nach anderthalb Jahren Ausbildung für die jeweilige Spezialisierung Pflegefachfrau oder -mann, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege entscheiden. Bestünde die Möglichkeit, in die Differenzierungsphase quer einzusteigen? Dann wäre der zweite Abschluss möglich.
 

Neuromaus

Poweruser
Registriert
23.12.2018
Beiträge
843
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Bestünde die Möglichkeit, in die Differenzierungsphase quer einzusteigen? Dann wäre der zweite Abschluss möglich.
Das ist das, was ich mit dem zweiten Fall meinte, von dem ich aber eben nicht weiß, ob er möglich ist.
 

immergesund

Junior-Mitglied
Registriert
14.09.2020
Beiträge
36
Funktion
..
Reicht der Realschulabschluss? denn er dauert nur ein Jahr.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!