Vorschlag vom Arbeitsamt: Umschulung zur Altenpflegerin

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von AnneNRW, 01.10.2013.

  1. AnneNRW

    AnneNRW Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, beim Arbeitsamt hat man mir den Vorschlag gemacht eine Umschulung zur Altenpflegerin zu machen. Ich bin Gesundheitsökonomin ( Diplom), ich würde gern wissen, ob das überhaupt Sinn macht dann habe ich quasi umsonst studiert.
     
  2. Sunny2189

    Sunny2189 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Radioonkologie
    Hallo Anne

    habe in deinem anderen Thread ja auch schon etwas geschrieben. Finde es schade, dass du in deinem studierten Fach nicht arbeiten "kannst".
    Eine Umschulung zur Altenpflegerin würde ich nicht machen. Dann lieber GuKP.
    Ich verstehe zwar immernoch nicht warum du als Gesundheitsökonomin nichts findest, aber das wirst du wohl selbst wissen...
     
  3. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Ich kenne viele die studiert haben (ich auch) und trotzdem in der Pflege arbeiten. Wenn du dir Altenpflege vorstellen kannst, warum nicht. Mach auf jeden Fall ein längeres Praktikum um es herauszufinden, wenn Multimorbität, Tod, Gerüche etc. schrecklich findest, dann wirst du in der Pflege nicht glücklich werden.

    Ich finde Bildung ist nie umsonst, die Erfahrungen/ Kenntnisse die du durch Studium erworben hast, kann dir doch keiner nehmen. Ich kann deine Aussage gar nicht nachvollziehen:-?
     
  4. Also mein erster Gedanke war: Altenpflege und Gesundheitsökonomie haben nichts miteinander gemeinsam - außer, dass beide Berufe irgendwas mit Gesundheit zu tun haben - aber ansonsten vollkommen verschiedene Perspektiven/Hintergründe haben.
    Mein zweiter Gedanke war: ohne grundständige Ausbildung ist es sehr schwer für studierte Menschen in der Gesundheits-/Pflegeszene im mittleren bzw. höherem Management Fuß zu fassen. Das ganze Denken ist auf das "Examen" ausgerichtet, man zählt eigentlich nur was mit abgeschlossener 3-jähriger Pflegeausbildung...und selbst hier wird gerne noch zwischen der angeblichen Wertigkeit von Altenpflege (angeblich weniger wert) und Gesundheits- und Krankenpflege (angeblich mehr wert) unterschieden. Wenn Du Dir etwas in Richtung Pflegemanagement im weitesten Sinne vorstellen kannst, dann könnte eine pflegerische Ausbildung tatsächlich sinnvoll sein, damit Du in diesem Bereich Fuß fassen kannst.
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Anne,

    Das ist zwar jetzt Off Topic, aber verstehe ich das richtig: Du hast Gesundheitsökonomie studiert und findest keinen Job?
    Nun bietet dir das Arbeitsamt eine Ausbildung zur Altenpflegerin an. Ich habe mal ein bißchen recherchiert, was ein Gesundheitsökonom so alles macht und wo er mit dem Studium arbeiten kann. Also ich habe jede Menge Einsatzbereiche gefunden:

    z.B: Medizincontrolling, Heime, Rettungsdienste, Beratungs,- Informations- und Servicedienstleistungen im Gesundheitswesen, Ärztekammer, Kranken- oder Rentenversicherungen u.ä.

    Tätigkeiten könnten z. B. sein:
    Kalkulator, Betriebsleiter, Geschäftsführer, Personalleiter oder -entwickler, Leiter im Finanz- und Rechnungswesen, Projektleiter, Qualitätsbeauftragter, Lehrkraft oder Leiterin einer Altenpflegeschule, Leiterin berufliche Aus- und Weiterbildung usw.
    Die Liste umfasst insgesamt 34 Einsatzbereiche.

    Ist denn dort nix dabei was deinen Interessen entgegenkommt?
    Verkauf dich nicht unter Wert und wirf dein Studium nicht auf den Müll.
    Auch wenn ich nun gesteinigt werde, aber Altenpflege kannst du immer noch machen.

    LG opjutti
     
  6. ...das wird ohne grundständige Ausbildung schwierig bzw ist nicht wirklich sinnvoll ohne Praxiserfahrung in der Pflege ... zudem sehe ich hier nicht wirklich vergleichbare pädagogisch-fachliche Studieninhalte. Ansonsten stimme ich Dir aber zu!
     
  7. AnneNRW

    AnneNRW Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo objutti, niemand wird mich ohne mehrjährige Berufserfahrung als Betriebsleiterin, Personalleiterin geschweige denn als Geschäftsführerin einstellen, ich habe mich in allen Einrichtungen des Gesundheitswesen beworben einige Bewerbungen sind noch offen ich hoffe es ergibt sich was. Wenn ich vor dem Studium eine Ausbildung als Krankenschwester oder Altenpflegerin gemacht hätte würden meine Chancen ganz anders aussehen.
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Anne,

    das war in der Beschreibung der Tätigkeiten, die das Studium der Gesundheitsökonomie voraussetzen nicht beschrieben.

    Ich empfinde das auch als Ausrede der GF. Ein BWL´er bekommt doch auch einen Job in der KH-Verwaltung oder KH-Geschäftsführung ohne Einblicke oder Vorbildung im Gesundheitswesen zu haben.

    Dann drücke ich dir die Daumen für deine noch offenen Bewerbungen und wünsche dir viel Glück für die Zukunft.

    LG opjutti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorschlag Arbeitsamt Umschulung Forum Datum
News Generalistik: Gröhes Kompromissvorschlag stößt auf wenig Zustimmung Pressebereich 24.08.2016
Vorschläge für Fallstudie auf geschlossener akutpsychiatrischen Station Ausbildungsinhalte 30.08.2014
Was könnt ihr mir vorschlagen (OTA-Ausbildung)? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 27.06.2014
Vorschläge? Außerklinische Intensivpflege 24.05.2014
Innere Distanz zu den Patienten: wie? Buchvorschlag oder ähnliches? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 19.08.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.