Euer Grundgehalt? Und Eure Stundenzahl?

Lohnsteuerklasse 1. Bei 190 Std./Monat = 1800,- netto(da sind aber die Zuschläge noch nicht bei).Überstunden kann ich mir auch auszahlen lassen wie ich will oder abbummeln.Da kommen ja immer genug zusammen...
 
Habe erst 30,8 Std/Woche = 1500 Euro netto inkl. Schichtzulagen, WE, etc. gearbeitet, bin dann auf
23,1 Stunden/Woche = 1100 Euro netto inkl. Schichtzulagen, WE, etc. runter. Habe keine Urlaubs- und Weihnachtsgeld bekommen.
Jetzt bin ich nicht mehr in dem Haus, aber es gibt dort wieder Urlaubs- und Weihnachtsgeld durch Tarifänderung.
 
Ich fange jetzt beim DRK an, mit 20 Std. bekomme ein Bruttogehalt von 1077 € dazu noch Zuschläge. Überstunden werden abgefeiert kann man sich aber auch auszahlen lassen (ich feier lieber ab).
Zudem gibt es eine jährliche, Leistungsbezogene Gratifikation.

LG
Petra
 
@lehman
Er/Sie arbeitet Freiberuflich
 
Aaalso

ich bekomm bei ner 38,5 h Woche ca. 1500.- Werde nach TVÖD bezahlt.

LG
 
Ich bekomme 1200 Brutto bei 30h/Woche....leider keine Zuschläge.Bleiben bei Steuerklasse 2 960 Euro.Ist nicht leicht sich und ein pubertierendes Kind damit durch zu bringen.Hatte grad mal 5 Tage Urlaub dies Jahr.Würde mir den Rest gerne auszahlen lassen,aber Chef sagt er dürfe das nicht weils ja Erholungszeit ist.Aber auf Grund von Personalmangel,weis ich nicht mal wohin mit den Urlaubstagen*schulterzuck*
 
Pflegehelfer erhalten bei uns zw. 1600,- - 1900,- brutto
examinierte Pfleger zw. 1800,- - 2200,- brutto
1.PDL (mein Gehalt) 3000 -
2.PDL 2700,-
3.PDL 2500,-

bezieht sich alles auf Vollzeit 40 Stunden Woche.
 
Ich bekomme bei 'ner 40 Stunden-Woche 2400 Euro brutto. Steuerklasse 2. Habe damals hart für diesen Betrag kämpfen müssen, aber für weniger wäre ich nicht geblieben...:wavey:
 
Hallo, mich würde interessieren was man ca.in Österreich bei einem mobilen PD verdient. Ich spiele mit Gedanken von der Intensivpflege in die mobile Pflege zu wechseln. Gibt es evtl. Gehaltstabellen?
 
Hallo
Ich arbeite als Pflegefachkraft bei einem privaten amb.Pflegedienst für 1150 Euro brutto/ 30 Stunden die Woche.
Da ich schon 1,5 jahre da bin möchte ich demnächst mal mit meinem chef sprechen,da es zu wenig ist.oder sehe ich da etwas falsch?:fidee:
 
Auha...das ist echt arg wenig. Ich habe im Rahmen einer 30 Stunden-Woche 1700 Euro brutto bei einem privaten PD verdient. Allerdings gab es dort keine Zulagen, 13. tes MG, etc.
 
Hallo,

bekomme 2400€ brutto bei 35 h/ Woche...

liebe grüße
 
Hallo,

bei mir sinds 1380 Brutto bei 30 Stunden :emba: ( plus Zuschläge WE + Feiertage) Will mein kommendes 5jähriges dazu nutzen, eine Gehaltserhöhung anzustreben:ccol1:

Daisy
 
Hallo:-)

jetzt muß ich mich nach Lesen dieses Threads doch mal einmischen!!
das ist interessant,was Ihr so verdient -und teilweise erschütternd, zu welchen finanziellen Bedingungen Ihr arbeitet!

allgemein finde ich,daß unser Beruf in Deutschland zu wenig anerkannt wird und schlecht bezahlt wird..aber das ist ein Politikum-was soll man tun,wenn die Krankenkasse alles-vor allem in der ambulanten Pflege-massiv immer nur kürzen...?
ich weiß zufällig,daß ein sog.`´Sofa`´ sprich sozialversicherungsfachangestellter:sflouts:erheblich mehr verdient als eine ex.Krankenschwester-dabei haben sie auch nur 3 Jahre gelernt!

Aber jetzt genug gemeckert.

wenn ich das so lese,denke ich,daß ich es mit meinem Pflegedienst,in dem ich arbeite,doch ganz gut getroffen habe:
zwar sind die Pflegezeiten auch manchmal knapp bemessen,d.h. geschenkt wird einem auch nix:( daß man wie ganz früher vor 15 Jahren mit den Patienten Kaffee trinken kann,die Zeiten sind vorbei,schade,aber nicht zu ändern..

dafür haben wir ein wirklich nettes und offenes Betriebsklima,Bezahlung ist Verhandlungssache,ich verdiene bei 25 Wochenstunden 1500€ brutto ( für alle,die lieber in Stundenlöhnen rechen:müßte ca.14 € sein),nach der Probezeit gibt es ein 13.Gehalt,welches anteilig jeden Monat ausbezahlt wird und nicht erst im Dezember,Zuschläge sind übertariflich- 50 prozent sonntag und 75 prozent Feiertags steuerfrei
das ist für unsere Brance wohl ganz anständig.

Zur zeit suchen wir auch dringend Kollegen ,bieten Verträge bis 30 Wochenstunden,Raum HH, wer Interesse hat,kann mich gern anschreiben,

liebe Grüße an alle

Rikki
 
Bei mir muß natürlich noch hinzugefügt werden, daß ich im "Osten" tätig bin. Leider sind die Gehälter bei uns immer noch niedriger. Wenn ich dann meinen Mann sehe, der den ganzen Tag unterwegs ist und dann gerade mal 100 Euro mehr verdient als ich, dann kann ich noch ganz glücklich sein. Außerdem habe ich jetzt genausoviel mit 30 Stunden und noch dazu am Wohnort (fast) ohne Teildienst wie vor 5 Jahren in Vollzeit in einer Arztpraxis mit 3x/Woche Teildienst 20 km von zu Hause. Also bin ich eigentlich zufrieden.
Andererseits suchen wir seit über einem halben Jahr eine examinierte Kraft und finden keine! Wenn das mal nicht am Geld liegt !?!:weissnix:
 
:cheerlead:Hallöchen!

Bin ganz neu hier auf der Seite und habe beim Stöbern diese Diskussion entdeckt.
Ich arbeite seit meinem Examen vor fast 10 Jahren in einem privaten PD in Thüringen

- 10 Euro/Std. bei Grundvetrag 126 Std., in der Regel 160 Std/Monat--> also Brutto 1.600 Euro
plus ( bei guten Umsätzen ) diverse ( unregelmäßige ) pers. Zulagen / Geschenke/Tankgutschein, Zuschläge- 25% auf Sonn/Feiertage
Chefin betont immer wieder, wie gern sie uns mehr zahlen würde :troesten:

da ich die Abrechnungspreise,Zeitaufwand für Pflegen, Fahrtwege, Tankkosten,....kenne,:motzen: möchte ich mich glücklich schätzen, überhaupt soviel zu verdienen, wenn auch das in keiner Relation zu den täglichen Anforderungen und Schwierigkeiten steht, denen wir"Ambulanten" uns tagtäglich stellen müssen.
:nurse:
zum Beispiel in diesem Winter- ich bin während der Arbeit- Weg zum Dienstauto auf nichtgestreuter Eisfläche gefallen- Prellung LWS,Becken,rechte Hand- AUA, trotzdem weitergearbeitet, da Kollegen nicht vergraulen, Zähne zusammenbeißen,.. mittlerweile doch krankgeschrieben. Aber so ist das eben
MAN BOXT SICH IRGENDWIE DURCH:boxen:
 
Hallo:-)

jetzt muß ich mich nach Lesen dieses Threads doch mal einmischen!!
das ist interessant,was Ihr so verdient -und teilweise erschütternd, zu welchen finanziellen Bedingungen Ihr arbeitet!

allgemein finde ich,daß unser Beruf in Deutschland zu wenig anerkannt wird und schlecht bezahlt wird..aber das ist ein Politikum-was soll man tun,wenn die Krankenkasse alles-vor allem in der ambulanten Pflege-massiv immer nur kürzen...?
ich weiß zufällig,daß ein sog.`´Sofa`´ sprich sozialversicherungsfachangestellter:sflouts:erheblich mehr verdient als eine ex.Krankenschwester-dabei haben sie auch nur 3 Jahre gelernt!

Aber jetzt genug gemeckert.

wenn ich das so lese,denke ich,daß ich es mit meinem Pflegedienst,in dem ich arbeite,doch ganz gut getroffen habe:
zwar sind die Pflegezeiten auch manchmal knapp bemessen,d.h. geschenkt wird einem auch nix:( daß man wie ganz früher vor 15 Jahren mit den Patienten Kaffee trinken kann,die Zeiten sind vorbei,schade,aber nicht zu ändern..

dafür haben wir ein wirklich nettes und offenes Betriebsklima,Bezahlung ist Verhandlungssache,ich verdiene bei 25 Wochenstunden 1500€ brutto ( für alle,die lieber in Stundenlöhnen rechen:müßte ca.14 € sein),nach der Probezeit gibt es ein 13.Gehalt,welches anteilig jeden Monat ausbezahlt wird und nicht erst im Dezember,Zuschläge sind übertariflich- 50 prozent sonntag und 75 prozent Feiertags steuerfrei
das ist für unsere Brance wohl ganz anständig.

Zur zeit suchen wir auch dringend Kollegen ,bieten Verträge bis 30 Wochenstunden,Raum HH, wer Interesse hat,kann mich gern anschreiben,

liebe Grüße an alle

Rikki






Hallo Rikki,

bin neu hier und hab gerade gelesen das ihr noch Mitarbeiter sucht. Wollte mal fragen ob ihr auch Pflegeassistentin ohne Examen sucht? Bildet ihr auch aus? Ich arbeite derzeit noch in einem Pflegeheim, seit knapp 8 Monaten, habe also Erfahrung.Möchte auch eine Ausbildung machen. Möchte wechseln da ich wirklich einen Hungerlohn dort bekomme und ich meine Familie nicht damit über Wasser halten kann und 40 Std. die Woche arbeite. Wo in HH ist es denn? Freue mich wenn du zurück schreibst.

Danke Chelsea
 
so ich lese ja hier schon ne weile mit und möchte auch mal mein majo dazu geben. ihr habt ja alle schöne gehälter. :eek1:
ich arbeite in sachsen-anhalt in einem ambulanten pflegedienst. 40h/wo, stellv. pdl ( ausbildung über 720h gemacht, natürlich selber bezahlt und stunden raus gearbeitet:motzen: ) und hab nette 1150€ raus:cry:

ich glaub dafür steht von euch keiner auf. achja...mein auto nutze ich auch dienstlich, bekommen dafür 30 cent/km. aber da setzen wir jetzt demnächst unseren oberguru die kanone auf den hals daß wir autos bekommen.

komische welt
 
ich arbeite 10,5 Stunden in der Woche ( nur Wochenenden, Freitag, Samstag und Sonntag alle 14 Tage).

Ich verdiene knapp 1000,- Euro Brutto, LSK 5= netto knapp 6oo,- Euro.

Habe alle Alterstufen erreicht, mehr wird´s nicht.

Isabel
 

Ähnliche Threads

Antworten
2
Aufrufe
1.178
Talk, Talk, Talk
Gelöschter User 50029
G

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!