Erste Hilfe-Kurs für Pflegeeinrichtungen

Minia

Newbie
Mitglied seit
29.01.2016
Beiträge
18
Alter
21
Standort
München
Beruf
Verwaltung
Hallo ihr Lieben.
Ich möchte einen speziellen Erste Hilfe Kurs für Pflegepersonal machen. Ich hab das bei meinem Chef angesprochen. Er findet die Idee gut und möchte noch mehr aus unserem Team dazu auffordern. Aber die meisten wollen nicht.. Ich weiß auch nicht, ob wir dann so einen Termin zusammen bekommen, wenn es nur 3 Leute sind, die das machen wollen im Betrieb. Naja, vielleicht kommen wir auch noch wo anders hin. Das wärs natürlich.
Sollte doch eine gute Chance sein oder? Habt ihr auch so einen Erste Hilfe Kurs gemacht?
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.115
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Hhhhmmm.....

Unseren Erste-Hilfe-Kurs bzw. die Auffrischung machen wir alle 2 Jahre. (Jeder MA)
Speziell für den Pflegeberuf gibt es "Notfallstandards". Z.B. : Was tun bei
- Thrombose/Embolie - Diabetischer Entgleisung - Bluthusten - Delier u.v.a.
Diese Standards werden im Zuge einer internen FB implementiert oder aufgefrischt, wenn neue Mitarbeiter dazukommen. Organisiert wird das von der PDL (Deinem Ansprechpartner).
Die Teilnahme an internen Fortbildungen ist nicht freiwillig und/also bezahlte Arbeitszeit.

Folgt : Wenn der Chef die Idee gut findet, gibt es Mittel und Wege. Nur leider nicht umsonst.
 

Nanda17

Junior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2017
Beiträge
40
Standort
Berlin
Beruf
GuK; BTA
Akt. Einsatzbereich
Station
Funktion
GuK
Hey, Hallo,
also soweit ich es weiss und ich selbst involviert war, war das so:

Auf Arbeit sind wir insg. ca. zu 7.; 4 im Labor und der Rest auch in der Verwaltung.
Es ist laut Qualitätsmanagement doch vorgeschrieben, wie viele Erst-Helfer oder wie viele Brandschutzbeauftragte es für so & so viele Mitarbeiter geben muss. Also ich bin in unserem Unternehmen der Erst-Helfer (weil wir eben nur zu 7. sind) und musste (wie schon von Elfriede gesagt) alle 2 Jahre ein Grundkurs bzw. Auffrischung machen. Soweit ich weiss, wird das eben auch von der Berufsgenossenschaft bezahlt, weil es doch vorgeschrieben ist, oder??

Ich weiss eben nicht, ob das auch alles für den Verwaltungsbereich zu trifft...(sollte es aber eigentl.:wink:)
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.115
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Aaaaach !

T´schuldige Minia !

Manchmal fällt der Groschen bei mir pfennigweise.
Du arbeitest in einem Pflegebetrieb und möchtest bei einem Patientennotfall besser helfen können.
Spezielle Erste-Hilfe-Kurse für Pflegepersonal gibt es nicht.
Dafür sind die Pflegeeinrichtungen, von ihrem "Notfallpotential" her, zu verschieden.
Das regelt jeder Betrieb selber.
Also schaue, wer bei Euch die Mitarbeiterweiterbildung, -schulung, -qualifikation organisiert.
Diesenwelchen sprichst Du an, dass er die entsprechenden internen Angebote/Maßnahmen allen Mitarbeitern "kundtut". Auch Verwaltung, Küche, Hauswirtschaft, Haustechnik und "Chef sein Dackel" sollten Euren Bewohnern/Patienten im Notfall beistehen können.
Wenn Ihr diese "Verkündigung" für Pflegepersonal als verbindlich (Arbeitszeit) deklariert und für alle anderen als Einladung (Freizeit), ist der Drops doch gelutscht ?!?
Der Chef köööönnte sich natürlich für die freiwillige Teilnahme auch gerne etwas überlegen. Ist ja schließlich ein Qualitätsmerkmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Nanda17

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
587
Beruf
Frisch GuK
Hallo.

wenn du deinen Chef überzeugen kannst, kannst du sicher auch eine Anlaufstelle finden die speziell für die Station ein Training ausarbeitet.
Evtl. kann man sogar jemanden auf Station zum Multiplikator machen (ja ich weiß ich spinn grad rum)

Aber ich denke Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst, Anästhesie, Ambulanz und Intensiv können doch sicher mehr auf die auf euch zutreffenden Notfälle eingehen. Unternehmen die sowas anbieten gibt es.

Ich würde mir ein solche Training wünschen und das sogar mehr mals im Jahr mit richtigen Simulationen

@Nanda. Die Kurse die du meinst sind von der BG vorgeschrieben und werden auch von dieser Bezahlt. Das sind allerdings die allg. Kurse die man auch zum Erwerb des Führerscheins benötigt. Dann alles 2 Jahre noch eine Auffrischung.
 
  • Like
Reaktionen: Nanda17

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!