Wundmanagement Verbrühung

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Tasimas, 28.07.2016.

  1. Tasimas

    Tasimas Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor einer Woche habe ich mich mit Tee am Oberschenkel verbrüht.
    Der Arzt war meine leider keine Hilfe. Trotz Nachfrage keine Info`s zur Behandlung der Wunde. (Waren im Urlaub)
    Nun habe ich es selber ganz gut in den Griff bekommen, würde aber gerne wissen, wie ich weiter verfahren soll.
    Trocken abheilen lassen?
    Abdecken?
    Falls Salbe erforderlich ist, welche?
    Die Wundränder hatte ich mit einer Salbe aus Zink und Panthenol eingeweicht, um die Wundränder entfernen zu können.
    Mein Allgemeinempfinden ist momentan etwas "seltsam". Leichte Kopfschmerzen, minimal Schwindel, etwas Übelkeit, total müde. Da die Wunde allerdings m.M.n gut aussieht, tippe ich eher auf das Wetter.

    LG IMG_0163.JPG IMG_0164.JPG
     
  2. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Debridement-->MESH-->ggf. Lappenplastik.

    Ne mal im Ernst, wir sind hier kein Forum um medizinische Ratschläge zu geben wie was behandelt werden sollte. Wende dich dafür an einen Arzt oder wenn du auf Nummer sicher gehen willst, geh in eine Klinik die sich mit Verbrennungen/Verbrühungen auskennt.
    Nicht böse gemeint, aber so bist du auf dem sicheren Weg.
     
    pepita-sheep gefällt das.
  3. Tasimas

    Tasimas Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das nekrotische Gewebe ist jetzt entfernt. Sah sehr zerrissen aus, da die Blase sich sofort geöffnet hat.
    Bin mit dem Ergebnis eigentlich ganz zufrieden.

    Aber natürlich kann ich deinen Hinweis voll und ganz verstehen.

    Habe selber bei einem Kinder- und Jugendarzt gelernt, habe nur keine Erfahrungen mit so großen Verbrühungen.

    Vielen lieben Dank

    LG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wundmanagement Verbrühung Forum Datum
News Wundmanagement bei Diabetes Pressebereich 06.09.2016
Berufliche Umorientierung als examinierte Krankenschwester im Bereich Wundmanagement Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 10.03.2015
Weiterbildung im Wundmanagement Wundmanagement 30.07.2013
Wie Wundmanagement organisieren? Wundmanagement 21.06.2013
Weiterbildung pain nurse und/oder Wundmanagement Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 16.03.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.