Weiterbildung im Wundmanagement

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Frida_81, 30.07.2013.

  1. Frida_81

    Frida_81 Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und Praxisanleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo liebe Kollegen,

    gibt es eigentlich bei irgendeiner Gesellschaft eine Weiterbildung im Wundmanagement, ohne das ich mich alle 5 Jahre neu zertifizieren muss?
    Wenn man das nicht macht, verliert man doch seinen "Titel" Wundexpertin oder -, mangerin, oder ?
    Bei welchem Anbieter würdet ihr mir die Weiterbildung empfehlen?
    Schon mal viele Dank für euren Antworten.

    Gruß Frida
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das kommt sicher auf die Gegend an in der du bist.
    Unsere Akademie bietet an, dass du z.B. nur die "Prüfung" an der Akademie machst, aber eben dann nicht Personenzertifiziert bist.
    Dir steht allerdings frei, sowohl die Prüfung an der Akademie, als auch die Personenzertifizierung über die DGfW zu machen.

    Für welche Organisation du dich entschliesst liegt an dir. Wichtig, informiere dich über Preise und Inhalte aber auch über die Qualität der Dozenten.
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @Frida 81:

    Was ist schlimm daran, bei einem Gebiet, wie Wundmanagement alle 5 Jahre sein Zertifikat neu bestätigen zu lassen?
    Dann ist auf jeden Fall gewährleistet, dass man immer auf dem neuesten Stand bist.

    Wir im OP müssen auch alle 5 Jahre unsere Strahlenschutzkenntnisse durch eine 1-Tagesschulung mit Abschlussprüfung neu bestätigen. Die Schulung bezahlt der AG und die Arbeitszeit (weil immer am Samstag) bekommen wir gut geschrieben.

    Wenn du Wundmanagerin deines Hauses bist, wird doch auch dein AG für die Kosten der Re-Zertifizierung aufkommen und dich freistellen, oder?

    LG opjutti
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi,
    mich würde auch mal interessieren, warum Du die jährliche Weiterbildung scheust.
    1 Tag (meistens Veranstaltungen mit den benötigten 8 Punkten) im Jahr zur Auffrischung bei der ICW z.B. finde ich nicht spektakulär. Einreichung der Nachweise nach 5 Jahren
    DGfW jährlich 12 Punkte nach 2. Verlängerung neue Prüfung.

    Zeit?
    Geld?
    Keine Lust auf Lernen?

    Mehr Gründe fallen mir nicht ein. Zeit= bekommst Du vom AG (1 Tag im Jahr....), Geld= Veranstaltung und Fahrtkosten zahlt der AG + Tag wird der Arbeitszeit angerechnet, und wenn Du keine Lust hast, Dich ständig auf dem Laufenden zu halten, würde ich mir ein anderes Gebiet suchen, bei dem es nicht ständig neue Erkenntnisse gibt (wenn es in der Pflege so etwas gibt...)

    Nur so zum Lernen bieten mehrere Anbieter Wundfortbildungen an, die dann aber in der Qualifikation unter den Wundexperten ICW und Wundassistent WACert DGfW stehen. (Hier die Frage: Brauchst Du die Qualifikation?)
    Auch Hersteller bieten gute Fortbildungen an - da kommt es so ein bisschen auf Deinen Aufenthaltsort an (Deutschland ist etwas grob eingegrenzt).
     
  5. Silvermoon

    Silvermoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Da die Wundversorgung sich immer weiterentwickelt, wird man sich wahrscheinlich immer auf dem Laufenden halten müssen. Ein Dekubitus von heute wird ja auch nicht mehr nach dem Verfahren von 1970 versorgt und das hat seine guten Gründe.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Zeit und Geld zahlt eben nicht zwingend dein AG, wenn man überhaupt dauerhaft einen AG hat.

    Kann den Unmut darüber also durchaus verstehen...
     
  7. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    .... man kann doch auch Bildungsgutscheine nutzen :gruebel: dann hat man wenigstens nicht die vollen Kosten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbildung Wundmanagement Forum Datum
Weiterbildung pain nurse und/oder Wundmanagement Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 16.03.2013
Weiterbildung im Wundmanagement Wundmanagement 19.01.2012
Suche Infos zu Fortbildung/Weiterbildung im Wundmanagement Wundmanagement 27.08.2009
Neue Weiterbildung zum zertifizierten Sachverständigen im Wundmanagement Wundmanagement 20.07.2009
Weiterbildungen im Wundmanagement - Qualität und Unterschiede Wundmanagement 20.01.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.