Seit zwei Monaten neue Stelle auf geschützter Station, möchte nun wechseln...

maukro_1990

Newbie
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
18
Alter
29
Hallo liebe Kollegen,

ich habe vor zwei Monaten meine neue Stelle als Krankenpfleger in einer großen psychiatrischen Klinik angetreten. Schon immer wollte ich in der Psychiatrie arbeiten und nachdem ich nach dem Examen zwei Jahre in der Somatik gearbeitet habe, hat es durch eine Initiativbewerbung geklappt. Nun arbeite ich also auf einer geschützten Aufnahmestation. Die vielen neuen Eindrücke sind und waren sehr viel für mich. Der generelle Patientenkontakt liegt mir total und ich werde auch oft gelobt. Mittlerweile bin ich auch in vielen Dingen eingearbeitet... ABER: Ich wurde bereits in der dritten Woche tätlich von einen Patienten angegriffen. Die Situation war sehr übel und seitdem fühle ich mich nicht mehr sicher. Ich habe einfach so ein diffuse "Unwohlsein" auf der Station obwohl das Team echt super ist. Lange habe ich mir nicht eingestehen wollen, dass eine geschützte Station wohl nichts für mich ist bzw. ich damit nicht klar komme. Heute habe ich mich dann meinem Mentor anvertraut. Ich möchte aber unbedingt in dieser Klinik bleiben und hoffe auf eine interne Versetzung.

Ist eine Versetzung in meinem Fall legitim? Meint ihr die Chancen stehen gut. Natürlich bin ich noch in der Probezeit und habe Angst das ich nun gekündigt werde.
 
Mitglied seit
12.03.2018
Beiträge
3
Alter
34
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Funktion
Krankenschwester
Du bist wahrscheinlich noch in der Probezeit und hast vermutlich "Angst" dies anzusprechen.
Wenn du dich mit deinem Arbeitgeber aber generell wohl fühlst, sprich deine Beweggründe ruhig an.
 

aquarius2

Poweruser
Mitglied seit
15.09.2006
Beiträge
879
Standort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Ich würde das zeitnah ansprechen. Wenn dem Arbeitgeber an dir gelegen ist, wird er dich versetzen. Sollte das nicht passieren such dir einen anderen Arbeitgeber!
 
  • Like
Reaktionen: maukro_1990

maukro_1990

Newbie
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
18
Alter
29
Ich würde das zeitnah ansprechen. Wenn dem Arbeitgeber an dir gelegen ist, wird er dich versetzen. Sollte das nicht passieren such dir einen anderen Arbeitgeber!
Ja, danke. Habe es gestern bei meinem Mentor angesprochen (bin ja noch in der Einarbeitung) und dann wurde ich beim Gang zur Spätschicht direkt von meiner Stationsleitung und der Stellvertretung abgefangen. War nen super Gespräch... Ich sollte nochmal meine Beweggründe beschreiben und die damalige Situation, als ich vom Patienten sehr übel angegriffen wurde. Meine Leitungen haben gesagt das sie mich auf jeden Fall im Unternehmen behalten wollen und die sich gut vorstellen können, dass ich auf einer offenen Station arbeite, wo es mehr um den Patientenkontakt an sich geht. Heute habe ich das Gespräch mit der PDL. Ich bin sehr gespannt und werde um eine Versetzung bitten. Aber beruhigt bin ich jetzt schon.... ist wohl echt nen toller Arbeitgeber!
 
  • Like
Reaktionen: Maniac

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!