Schwitzige Hände im OP

Alex513

Newbie
Mitglied seit
23.05.2018
Beiträge
4
Ort
Bielefeld
Beruf
Schüler
Hallo!
Ich trete im Sommer ein Praktikum im OP an, hatte aber vergangenes Jahr schon ein Praktikum auf Station.
Ich habe ein relativ großes Problem mit schwitzigen Händen. Meine Hände sind durchgehend warm und immer leicht feucht.
Es ist nichts extremes, aber die Menge an Flüssigkeit auf der Hand behindert mich meistens, wenn ich Handschuhe anziehen möchte.
Besonders, wenn ich nervös bin, bekomme ich nichtmal mehr XL-Handschuhe angezogen. Bei sterilen Handschuhen habe ich das Gefühl,
dass es besser funktioniert, da sie leicht gepudert sind, dennoch dauert das Anziehen relativ lange.
Hat jemand vielleicht einen Tipp gegen leicht feuchte Hände bzw für das Anziehen von Handschuhen mit feuchten Händen?
Ich will mich ungern blamieren, vor allem, wenn ich dann die Handschuhe ausziehe und meine Hände tropfen vor Schweiß.
Vielen Dank!
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.733
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Hatte während meiner OP-Zeit das selbe Problem. Besonders auch beim ausziehen der Handschuhe, dass die Haut fürchterlich aufgeweicht war. Ganz im Sinne von sogenannten "Waschfrauenhänden".
Hab mir dann so beholfen, dass ich die Handschuhe nur über die Finger gezogen und die Bündchen des Mantels über den Handflächen belassen habe. Das geht natürlich nur wenn man steril am Tisch eingesetzt wird.
Im Falle eines Praktikum würde ich mit der OP-Leitung sprechen, das Problem schildern und fragen ob der "flüssige Puder" zur Verfügung steht oder wenn nicht diesen beschaffen lassen.
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.117
Ort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Gips !

Arbeite mit Gips ! Bastel Dir meinetwegen Gartenzwerge, griechische Skulpturen oder glätte Deine Wände.
Eine oder zwei Wochen täglich mit Gips `rumgeschmaddert - und schon sind die Hände viel trockener.

:wink: L.G. Frieda
 

einer

Poweruser
Mitglied seit
07.09.2014
Beiträge
476
Beruf
Fachkrankenpfleger OP
Akt. Einsatzbereich
Zentral-OP mit 7 Abteilungen
Funktion
Mädchen für alles
Hallo Alex,

Mach dir nicht zu viel Stress !!! Sprich, wie Matras schon geschrieben hat, die OP-Leitung auf deine Problematik an und frag nach möglichen Lösungen. Vielleicht kann schon die Wahl des Desinfektionsmittels helfen. Verschiedene trocknen die Haut leicht aus. Und im OP musst du die Hände oft desinfizieren !!!
Sterile Handschuhe sind für Praktikanten im OP eher selten im Einsatz (bei uns NIE )
Unsterile Handschuhe wirst du allerdings oft anziehen müssen. Keine Angst, du wirst die Zeit zum Anziehen bekommen .
Sei interessiert und offen, es wird bestimmt eine Lösung geben.

LG Einer
 

Neuromaus

Poweruser
Mitglied seit
23.12.2018
Beiträge
686
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Es gibt doch so Baumwoll-Handschuhe, die man bei längerem Handschuh-Tragen unter die Handschuhe drunterziehen soll, damit die Hände nicht so stark aufweichen vom Schwitzen. Ist die Frage, ob man die sterilisieren lassen und dann unter den Handschuhen tragen kann unter der Voraussetzung, dass die "normalen" Handschuhe die Baumwoll-Handschuhe vollständig bedecken. Ich denke mal, wenn man unsteril ist, dürfte das evtl. möglich sein, wenn man den sterilen Part hat, ist es vielleicht schwieriger.
Aber keine Ahnung, ob das überhaupt nur der Ansatz einer Option wäre, ich kenne mich da nicht so richtig aus, war nur so ein Gedanke von mir, weil diese komischen Baumwollhandschuhe bei uns in jedem Audit rausgekramt werden müssen, weil sie im Alltag keiner trägt, die Auditoren aber sehen wollen, dass sie auf Station verfügbar sind.
 

Jillian

Poweruser
Mitglied seit
29.10.2013
Beiträge
632
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Gastroenterologie
Ich weiß noch, dass ich vor meiner praktischen Examensprüfung vor einem ähnlichen Problem stand. In den Vorprüfungen brauchte ich Ewigkeiten, um mit meinen angstfeuchten Händen in die Handschuhe zu kriechen. Eine Schwester auf meiner Examensstation gab mir dann einen Tipp, den ich auch mit bestem Erfolg umgesetzt habe: Ich habe mir ein Antitranspirant besorgt und damit meine Handinnenflächen behandelt. Syneo-nochirgendwas.... Für diese einmalige Angelegenheit war das eine Goldlösung. Ich kam ruckizucki in meine gewohnte Handschuhgröße und habe darin keine Tümpel ausgeschwitzt.
Mir hat der Tipp extrem geholfen. Aber... ob das allerdings eine praktikable Lösung für die gesamte Dauer eines Praktikums ist, weiß ich nicht.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!