Hypotonie: Wieso blasse, schwitzige Haut?

Hasimausi

Newbie
Registriert
12.06.2010
Beiträge
17
Hallo zusammen.

Bei einem Fallbeispiel bei einem Patienten mit Volumenmangel mussten wir analysieren, wie die Zusammenhänge zwischen Hypotonie und weiteren Symptomen wie z.B. blasse, schweissige Haut sind.
Diesen Zusammenhang kann ich mir leider nicht ganz erklären und wäre auf eure Hilfe angewiesen. Danke im Voraus.
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.478
Akt. Einsatzbereich
Grund- und Regel Akutkrankenhaus
Diesen Zusammenhang kann ich mir leider nicht ganz erklären und wäre auf eure Hilfe angewiesen.

Denke mal in folgende Richtung:
Was unternimmt der Körper als Gegenregulation wenn der niedrige Blutdruck bemerkt wird...?

Edit: Galt für den Schweiß; die Blässe ist simpler zu erklären ;)
 

Hasimausi

Newbie
Registriert
12.06.2010
Beiträge
17
Bei einem tiefen Blutdruck erhöht der Körper zur Kompensation die Herzfrequenz, was mehr Energie verbraucht und somit zum Schwitzen führt?
Und na ja, die blasse Haut könnte sich dadurch erklären, dass der Körper die Blutzirkulation zentriert um die lebenswichtigen Bereiche wie Herz, Lunge und Gehirn zu durchbluten. Somit würde die Haut nicht mehr so gut durchblutet, was zu Blässe führt.

Also so kann ich mir das ungefähr ausmalen. Aber stimmt es?
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Ist der RR-Abfall nicht eine Reaktion auf etwas und Blässe und Schweißausbruch sind eher dem Auslöser zuzuordnen? Denn nicht jeder RR-Abfall, wenn er langsam geschieht, führt stantepede zu den beschriebenen Symptomen.

Bei akutem Volumenverlust hast das Problem der Mangelversorgung im Sinne von O2-Mangel und Anstieg des CO2 in der Peripherie. Schau mal unter Hypoxie und Hyperkapnie.

Elisabeth
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.478
Akt. Einsatzbereich
Grund- und Regel Akutkrankenhaus
Bei einem tiefen Blutdruck erhöht der Körper zur Kompensation die Herzfrequenz, was mehr Energie verbraucht und somit zum Schwitzen führt?
Und na ja, die blasse Haut könnte sich dadurch erklären, dass der Körper die Blutzirkulation zentriert um die lebenswichtigen Bereiche wie Herz, Lunge und Gehirn zu durchbluten. Somit würde die Haut nicht mehr so gut durchblutet, was zu Blässe führt.

Wenn wir von der Hypotonie ausgehen (was Elisabeth ja gerade nicht macht, bzw es von der anderen Seite aufziehen will), dann findet hier keine direkte "Zentralisation" statt; vielmehr wird durch den niedrigen Druck nicht mehr jedes kleinste Gefäß durchblutet...

Zum Thema Schwitzen: nein, leider nicht. durch eine höhere Frequenz selbst schwitzt man nicht; es hat aber dieselbe Ursache.
In Richtung Sympathikus denken...!
 

Hasimausi

Newbie
Registriert
12.06.2010
Beiträge
17
Nun der Sympathikus erhöht die Herzaktivität und aktiviert die Schweissdrüsen (->Google :mryellow:). Den Grund für die Aktivierung der Schweissdrüsen liegt also darin, dass durch die erhöhte Herzaktivität mehr Energie und somit Wärme freigeben wird. Und die Wärme muss ja aus dem Körper raus. Richtig so?
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.478
Akt. Einsatzbereich
Grund- und Regel Akutkrankenhaus
Indirekt. Das Schwitzen wäre hier "theoretisch" nicht nötig; aber die Schweißdrüsen werden eben durch den Symptahikus miterregt; das ist seine Aufgabe: Fight or Flight, Stressreaktion...
 

Hasimausi

Newbie
Registriert
12.06.2010
Beiträge
17
Hm, ok. Jetzt frage ich mich bloss, was diese Schweissbildung bei einer Stressreaktion für einen Sinn hat. Ich geh mal googlen. :gruebel:

Aber danke für deine Hilfe, Maniac.
 

Hasimausi

Newbie
Registriert
12.06.2010
Beiträge
17
Bei akutem Volumenverlust hast das Problem der Mangelversorgung im Sinne von O2-Mangel und Anstieg des CO2 in der Peripherie. Schau mal unter Hypoxie und Hyperkapnie.

Also ich habe mir die Definitionen von Hypoxie und Hyperkapnie im "Pflege heute" angesehen.
Die Blässe oder ev. Blaufärbung der Haut kann ich mir theoretisch durch den verminderten Sauerstoffgehalt des Blutes erklären.
Aber die Hypotonie? Die hat ja damit nicht direkt etwas zu tun, oder? Denn infolge des Volumenmangels kommt es zu einem kleineren Schlagvolumen und somit zu einer kleineren Auswurfmenge und somit zu einem Blutdruckabfall.
Da sehe ich keinen Zusammenhang mit Hypoxie und Hyperkapnie. :knockin:
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Wie maniac schon schrieb, war ich auf dem falschen Dampfer unterwegs. ich hatte mehr In Richtung Pathophysiologie des Volumenmangelschocks geschaut und wohl falsche Rückschlüsse gezogen. Nobody is perfekt.

Maniac hat da den richtigen Weg gewiesen: sympathikoadrenerge Reaktion.

http://www.oliver-emmler.de/publikationen/schock.html

Elisabeth
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!