Pflegenotstand in der Presse

Bachstelze

Poweruser
Mitglied seit
10.03.2011
Beiträge
2.004
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Die Pflegekräfte, die ich kenne und die nicht wegen der fehlenden Kinderbetreuungsmöglichkeiten reduziert haben, haben reduziert um nebenberuflich dazuzuverdienen.
 

Romsen2014

Poweruser
Mitglied seit
15.03.2016
Beiträge
794
Alter
24
Beruf
Gesundheits-und Krankenpfleger/ B.Sc. Nursing
Akt. Einsatzbereich
KMT
Die Pflegekräfte, die ich kenne und die nicht wegen der fehlenden Kinderbetreuungsmöglichkeiten reduziert haben, haben reduziert um nebenberuflich dazuzuverdienen.
Ich kann beides bestätigen. Zum einem, kenne ich Kollegen die auf 80% red. haben und ihr leben ohne Einschränkungen weiterleben, sowie die die red. haben und nebenbei was dazuverdienen. Die meisten verdienen aber nicht aufgrund des "zwanges" dazu (kamen auch so gut über die runden), sondern weil sie es gerne wollten (also 2 andere Arbeitsgebiete und das etwas mehr an Gehalt wurde eben in Kauf genommen).

Kenne aber auch 2 Kollegen die dies aus dem zwang machen weil es sonst nicht reicht.
Und noch meinen Special Kollegen der komplett über seine Verhältnisse lebt, sich wettrüsten mit seinen Nachbarn leistet und dementsprechend 3000€ Netto benötigt.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!