Jahrespraktikum: Vorgehen bei ungerechtfertigter Beurteilung

Ä

Ännchen

Gast
Hallo!
Ich weiß nicht´genau ob ich hier richtig bin falls nicht verschiebt mich halt.
Okay es ist so dass ich an der FOs für Gesundheit bin und da ja ein Praktikum mache. Nun nähert sich die zeit des abschieds und ich dachte eigentlich immer dass die schwestern mich mögen und so. Aber jetzt hab ich halt mitbekommen dass sie jetzt meine beurteilung schreiben und dass sieht ehrlich gesagt nicht so toll aus. Ich hatte schon was besseres erwartet vor allem weil es in der zwischenbeurteilung (nur so eine zum kreuzchen machen) eigentlich recht gut aussah. Und sie haben die halt vorgeschrieben und dass liegt eher so im 3-4 er bereich. Meine eigentliche frage ist: kann man gegen die beurteilung noch vorgehen wenn man der meinung ist dass sie so nicht gerecht fertigt ist? Bzw. dass sie einen schlechter beutrteilen als man war? ich mein ich fühl mich echt scheiße behandelt. man muss dazu sagen dass ich immer nur auf einer station war.ist ne kardiologische station mit dem schwerpunkt herzkatheruntersuchungen und dehnungen.
ich hab jetzt echt angst dass ich deshalnb nicht versetzt werde.dann war alles umsonst.Und dann?
Wäre echt froh ne antwort zu bekommen
Liebe grüße Ännchen
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Ännchen,
du solltest unbedingt mit deiner zuständigen Lehrerin /Lehrer darüber sprechen, und mit ihr das gemeinsame Gespräch auf der Station suchen, erst recht, wenn die Frage der Versetzung im Hintergrund steht !!

Viel Erfolg !!
 

Bäumli

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
90
Hi, selbstverständlich hast du die Möglichkeit, die Beurteilung revedieren zu lassen!!! Du wirst es sicher nicht schaffen, den ganzen Text, der dort geschrieben steht auszulöschen, aber der Erste Schritt ist schon mal den Bogen nicht zu unterschreiben!!! Mit Deiner Unterschrift erkennst du ihn nähmlich an!!! DAnn solltest du auf jeden Fall, wie Flexi schon schrieb, deinen Lehrer dazu einschalten, und als letztes schreibst du eine Gegendarstellung!!!! Dann wartest du erstmal ab was passiert!!!!

Eine Frage hab ich aber noch dazu:
Füllt das Personal in dem KH den Bewertungsbogen alleine aus,
oder wird das zusammen mit dir gemacht in einem Gespräch? Letzteres sollte nämlich eigentlich der Fall sein, damit du dazu zum einen auch gleich Stellung nehmen kannst, und zum anderen auch Deine Sichtweise mit auf dem Bogen dokumentiert wird!!!!

Hoffe auf gutes gelingen
 

Sunnylein

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.12.2003
Beiträge
39
HI

ich denke auch, dass du unbedingt noch mal mit der Stationsleitung oder denjenigen der die Berurteilung schreibt, reden solltest. Ich denke schon, dass sich das vielleicht ändern lässt und rede sie vielleicht auch konkret da über dein Problem an und sag ihr auch, dass du das Gefühl hattest, deine Beurteilung würde besser ausfallen. Ich finde Ehrlichkeit ist hier das Wichtigste.

Ich wünsche dir viel Glück dabei und das du noch eine bessere Beurteilung bekommst.

Bis denne
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!