Unterschied zwischen einem Sozialen Jahr und einem Jahrespraktikum?

S04girly

Newbie
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
6
Wer kann mir sagen welche Vorteile ich bei einem Sozialen Jahr habe gegenüber dem Jahrespraktikum..
also im Prinzip den Unterschied?!
habe mich nämlich auch beim Roten Kreuz etc. beworben.
 

margarethe

Junior-Mitglied
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
69
hm

hey!
ich dachte immer für ein jahrespraktikum bekäme man kein geld.
und wenn du ein jahrespraktikum machen willst,musst du ja auch nen träger dafür haben,der dir die stelle anbietet .
beim fsj gibt es 5 seminare an denen man teilnimmt ,das sind vorgeschriebene bildungstage.wenn du ein fsj machst,kannst du das auch machen wenn du noch schulpflichitig bist,wie das bei nem praktikum aussieht weiß ich nicht.
aber auch beim fsj gibt es große unterschiede in der bezahlung,musst du mal eingeben,dazu gibt es auch nen thread.
lg,margarethe
 

-yvo-

Stammgast
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
245
Beruf
Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
Funktion
stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
Ich habe vor Jahren mein Jahrespraktikum gemacht, da bei uns in der Umgebung kein fsj angeboten wurde.
Den Unterschied den ich kenne, sind lediglich die Seminare die Du beim FSJ hast.
Mein Jahrespraktikum wurde auch bezahlt, die Bezahlung hängt aber sehr vom jeweiligen Krankenhaus ab.
Ich hab damals 3 Stellen angeboten bekommen, in dem einen Haus gab es nichts, in dem andern bissle was und in dem dritten dann schon einige Vergünstigungen und für mich damals ne passable Bezahlung.
Viel Spaß und viel Glück bei der Bewerbung.
 

Stefi

Newbie
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
7
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
AuPair
Hi,
also ich bin grad fertig mit dem FSJ. der Unterschied zu einem Jahrespraktikum sind die Seminare.
Ich fand die Seminare immer toll. Denn man konnte sich mit anderen Leuten austauschen, probleme besprechen und so weiter. Ich kann mir auch vorstellen das du als FSJ mehr machen darfst als als Praktikantin. Das FSJ wird dir auch von vielen Ausbildungsstellen hoch anerkannt, du bekommst zum schluss eine Urkunde und eine Beruteilnung was du sicher nach einem Jahrespraktikum auch bekommst. Die Bezahlung ist von Träger zu Träger sehr unterschiedlich.
Bewerb dich auch am besten bei anderen Trägern. Ich war beim rotem Kreuz hab mich aber auch meim Paritätischen Wohlfahrts verband und Beim BDJK beworben. Es gibt sicher auch noch mehr Träger.
Der Nachhteil ist halt das du nicht entscheiden kannst in welcher einrichtung du dein FSJ machen willst da du einer Einrichtung zugeteilt wirst.
Wenn du also in einem Speziellen bereich arbeiten willst das ist ein Jahrespraktikum sicher besser.

ich hoffe ich hab dir ein bisschen weiter geholfen.

Alles gute!:up:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

S04girly

Newbie
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
6
Danke ihr habt mir super weiter geholfen. Bin froh,das ich dieses Forum entdeckt habe.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!