Inhalation - wann ?

Cystofix

Poweruser
Registriert
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
Moin,

ich stelle mir momentan die Frage, wie es wohl im KS.de - Lande auf den Intensivstationen so gehandhabt wird ?

Mal abgesehen von einer inhalativen Applikation von Beta2-Stimulanzien bei Asthma und Supra/Micronephrin bei Glottisödem/Pseudokrupp im Kindesalter und vielleicht noch mit Dingen wie Tacholiquin/Mistabronco bei Pat mit sehr zähem Schleim will sich mir der Sinn nicht erschliessen, jeden Pat inhalieren zu lassen. Genau das tun bei uns aber viele und sehen mich an wie ein Auto, wenn ich sage, ich nicht...

Wie macht Ihr das ? Inhaliert jeder ( mit NaCl o.ä. ) oder nur die, die es wirklich brauchen.

Auch, wenn auch selten, als Argument gebracht ( in meinen Augen Humbug ) ist die Pneumonieprophylaxe - hmm...

Also, lange Rede kurzer Sinn: Wann lasst Ihr Pat inhalieren ( nicht auf eigenen Wunsch ) und wieso ( o.g. Situationen ausgenommen ) ?

mfG

Cys
 

heriion

Stammgast
Registriert
10.05.2005
Beiträge
232
no prophlaxe

hi cysto

ich bin in der pheripherie

bei uns wird nicht prophylaktisch inhaliert. nur wenn ein fremder arzt am we visite macht.
bei uns wird mit 5%nacl inhaliert um richtig dicke schleimhaufen aus den tiefsten ecken der lunge zu hollen. das braucht unser labor dann für ziehl-nielsoen oder eine tbc-kultur( braucht man mehrere ml dicken schleims):D .

copd pat. bekommen 0,9ner nacl inhalation mit berodualin. wird ehr selten verwendet je nach laune der ärzte. es gibt wochen da brummt überall überall ein inhalator und dann monate der therapeutischen stille.

selten benutzen wir nacl oder mucoslvan bei bestehenden pneumonien. aber nie prophylaktisch, sind vermutlich zu große keimschleudern.

auf der nachbar stat. beugen sie aber infektionen vor mit inhalationen.

gruß heriion
 

Für alle Fälle

Junior-Mitglied
Registriert
09.05.2005
Beiträge
30
Alter
40
Ort
Berlin
also früher sollte auch jeder von vornherein inhalieren. heute ist es so das nur jemand inhaliert der wirklich muß-spastisch, copd, asthma etc.
im übrigend hab ich gehört dass die inh. an der beatmung eh ziemlich bakt.verseucht sind und deshalb wenig benutzt werden sollen.... lt hyg soll nach jedem inhaliervorgang der behälter entweder gewechselt werden oder mit sterilem h2o gespült werden..
lg
 

Tobias

Poweruser
Registriert
03.05.2004
Beiträge
783
Beruf
Fachkrankenpfleger A&I
Akt. Einsatzbereich
PDMS Team
Moin,
wie "Für alle Fälle" schon schrieb inhallieren wir auch nur bei Pat die spastisch sind, COPD, Asthma, Blutungen, sehr zähes Sekret etc haben.
Früher haben wir zu jeder Mundpflege Tacho in den Tubus und mal überbläht ... ist jetzt völlig Out.

Der Vernebler von der Beatmungsmasch. wird nach 24h gewechselt.
Bei der Verneblermaske sind mir noch keine Verfallsdaten bekannt.

LG Tobias
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!