Bitte um Tipps: Inhalation bei Patienten mit Tubus und feuchter Nase!

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von nursemommy78, 14.04.2008.

  1. Hallo zusammen,

    ich brauche dringend einen Rat, es geht um Pat. die noch intubiert sind, aber spontan an der "feuchten Nase" atmen und inhalieren sollen-
    wie stellt ihr das an???
    Ein älterer Kollege sagte mir, dass ich den Sauerstoffanschluß an das Inhalationszwischenstück befestigen soll (statt der Druckluft!!!) und keine feuchte Nase dranmachen soll, so lange die Patienten inhalieren-
    ich bin aber damit nicht so zufrieden...wie handhabt ihr das???

    Wäre um Vorschläge dankbar!

    Vielen Dank, Eure Nursemommy
     
  2. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Moin,
    noch mal kurz zum Vernebeln an die Maschine nehmen wollt ihr nicht?
    Ich habe schon Konstruktionen mit aufgesetzter Verneblermaske oder einen Vernebler + T-Stück gesehen, was das MPG dazu sagt, weiß ich allerdings nicht!:gruebel: :eek1:

    LG Tobias
     
  3. Wollte ich ja auch, aber mir wurde gesagt, der OA sähe das wohl nicht so gerne dass die Patienten an die Maschine kommen, wenn sie denn schon selber atmen können, etc. pp. :gruebel:
    und da wird dann stattdessen irgendwas gebastelt, wo ich dann denke...na ja, ob das wohl so rechtens ist:verwirrt:
    Und die Inhalation ist für die Patientin recht wichtig, wg. COPD/Sultanol...war eh schwierig mit Weaning!!!
     
    #3 nursemommy78, 14.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.04.2008
  4. Rebecca2

    Rebecca2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Wir verwenden den Pariboy und verschließen das distale Ende am T-Stück.
     
  5. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    ich hätte da mal eine kurze Frage, habe ich richtig verstanden, dass der Patient oral intubiert ist und mit liegendem Endotrachealtubus an der feuchten Nase hängt und auch noch vernebeln muß???

    :gruebel::knockin:
    Weiterhin alles Gute
    Gasmann
     
  6. chaos

    chaos Newbie

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KSchwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Ehrlich gesagt, verstehe ich den Sinn überhaupt nicht. Entweder, der Pat ist wach (und hat Schutzreflexe) - dann muss er extubiert werden -
    Wenn das nicht möglich ist, muss er tracheotomiert werden. Nur dann ist das Weaning durchführbar. Mit eurer Methode erschöft ihr eure Pat doch nur unnötig!!! Lass doch deinen OA mal durch einen Tubus atmen. Mal sehen, wie er das so findet. :-)
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hey Caos und Gasman,
    geht mal zu den kommenden Weiterbildungen bzw. Tagungen mit dem Thema Weaning!!! Die Methode ist wieder hoch im kommen und wird von angesehenen Weaningexperten empfohlen! Ich habe auch anfangs protestiert, aber auch schon einige erfolgreiche Versuch mit "Nichterschöpfung" gesehen!! Aber das sollte hier nicht das Thema sein!!

    Back to topic:
    Für die Applikation von diversen Medikamenten die auch als Spay wie z.B. Salbutalmol erhältlich sind, gibt es besondere Aufsätze für Tuben bzw. Trachealkanülen, da kannste Dir das Vernebeln sparen!


    LG Tobias :-)
     
  8. Anni-Rübe

    Anni-Rübe Newbie

    Registriert seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensivstation
    Hallo!
    also wir vernebeln ausschließlich mit maschine und nehmen die drücke raus!!ist ja quasi immernoch wie feuchte nase je nach maschine. meine stationsleitung sagt das das die einzig zulässige methode ist???!!!!
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Anni,

    welche Drücke nehmt ihr raus?

    liebe Grüsse
    Narde
     
  10. Anni-Rübe

    Anni-Rübe Newbie

    Registriert seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensivstation
    Wir lassen sie über die evita 4 atmen, also atmen sie cpap asb, und nehmen dann aber den asb raus, und den trigger mgl. niedrig, einstellung ist aber dann verantwortung, bzw aufgabe des doc.
     
  11. Etomidate

    Etomidate Newbie

    Registriert seit:
    14.02.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo!
    Ich kenne solche "extrem" Versuche auch aber nur vor einer geplanten Extubation!
    Und das finde ich schon "Quälerei". 20-30min über kaum grösseres Strohalmlumen atmen kann man denke ich nicht anders bezeichen:knockin:

     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wir verwenden Medikamenten-Vernebler-Set von Kendall (siehe: http://www.tycohealth.de/pdfdata/10inhalation.pdf S.34). In Ermangelung von Druckluftflowmetern geht es auch mal mit 6 l O2 für die 20 min Inhalation mit diversen Medis.


    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitte Tipps Inhalation Forum Datum
Tipps und Tricks bitte, brauche Hilfe Tätigkeitsberichte 16.05.2006
Ausbildungsbeginn! Bitte um Tipps od. Ratschläge! Ausbildungsvoraussetzungen 10.03.2004
Umfrage zum Thema "Bettensperrung auf Intensiv": Bitte um Teilnahme Intensiv- und Anästhesiepflege 09.09.2016
Umfrage zu Früh- und Neugeborenen - bitte teilnehmen Werbung und interessante Links 08.06.2016
Bitte um Mithilfe Talk, Talk, Talk 01.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.