Inhalation

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Marcel, 22.02.2012.

  1. Marcel

    Marcel Newbie

    Registriert seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP Schüler
    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage zu Inhalationen auf Station.

    Und zwar folgende Situation: COPD Patient mit 2 l o2 soll inhalieren. (10ml Nacl und Atrovent)

    Muss an einen Druckluftanshluss noch ein Aquapack angeschlossen werden oder kann man die Inhalationsmasken direkt in den Anschluss anschließen? Und darf man es über den Druckluftanschluss höher drehen als auf 2 (z.B auf 4)?
    Auf wie viel stell ihr das wenn es kein COPD Patient ist? Auf wie viel wird 'normalerweise' inhaliert?
     
  2. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    An den Druckluftanschluß kommt kein Luftbefeuchter dran,einfach den Inhalationsschlauch auf den Stutzen und fertig. Dann soweit aufdrehen,bis schön vernebelt und dann so ca. 15 Minuten inhalieren lassen.
     
  3. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ich glaube, Marcel vermischt hier den Druckluftanschluß und den Sauerstoffanschluß ...
    Die Druckluft kann man (zumindest bei uns) nicht regulieren, den Sauerstoff schon.
    (Aber inhaliert wird in der Regel mit Druckluft.)
     
  4. Marcel

    Marcel Newbie

    Registriert seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP Schüler
    Bei uns im Krankenhaus kann man den Druckluftanschluss regulieren.
    Dann ist es wohl egal auf wie viel es bei einem COPD Patienten steht, wenn man es bei euch nicht mal regulieren kann!?
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Druckluft macht nichts. Das ist normale Raumluft, normale Sauerstoffkonzentration. Die darf der Patient ohne Risiko einatmen.

    Bei Inhalation mit Sauerstoff (geht aber auch, wird da gemacht, wo kein Druckluftanschluss im Zimmer ist) musst Du aufpassen. Wobei ich da auch noch keine Atemdepression beobachtet habe. Man inhaliert ja immer nur wenige Minuten.
     
  6. Lina87

    Lina87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.08.11 Azubi KP
    Ort:
    Peine
    Also bei uns gibts Sauerstoff auf Anordnung ( die Menge- meist 2 L ) und bei Inhalationen - natürlich mit Druckluft- können wir regulieren und stellen es auf 8
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Inhalation Forum Datum
Inhalationsdevice Intensiv- und Anästhesiepflege 22.04.2016
Inhalation und Beatmung Kinderintensivpflege 12.08.2014
Inhalation und Beatmungsfilter Intensiv- und Anästhesiepflege 06.07.2011
Inhalationsgeräte und ihr hygienisches Problem Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 19.06.2011
Inhalation mit o2 oder Luft? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 31.08.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.