Angst vor Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Patricia, 29.03.2003.

  1. Patricia

    Patricia Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal ein dickes Hallo!

    Nun mein Problem: Ich fange im Oktober mit der Ausbildung an. Vorher muss ich ja zur Einstellungsuntersuchung,ich hab aber ca.20 Kilo Übergewicht.Um mir den Traum zu erfüllen Krankenschwester zu werden hab ich jetzt auch schon angefangen abzunehmen. Aber ich hab Angst das ich es nicht schaffe bis zu der Untersuchung.
    Kann mir jemand sagen,ob ich dann eventuell noch abgesagt bekomme,aufgrund meines Körpergewichts?
    Danke im vorraus.
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Patricia,
    höchstwahrscheinlich wird dir deswegen nicht abgesagt!
    Allerdings solltest du ruhig mit dem Abnehmen weitermachen, den das wiederum dient DEINER Gesundheit und DEINEM Fitsein!!!
     
  3. cebe

    cebe Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich kann deine sorgen gut verstehen, ich habe nämlich die selbe angst. allerdings, habe ich sogar noch etwas mehr übergewicht, weil mir durch schwangerschaft und stillzeit noch zusätzlich einiges als andenken erhalten geblieben ist. sobald ich abgestillt habe, möchte ich auf jeden fall auch abnehmen, aber meine untersuchung ist schon in zwei wochen. ich erzähle dir wie es gelaufen ist und ich wäre dankbar, wenn ich auch von dir nach deiner untersuchung nochmal eine rückmeldung bekomme.ich wünsche uns beiden viel glück :-)

    glg cebe
     
  4. Pinzessin

    Pinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr beiden!

    Also bei mir am Krankenhaus ist das so geregelt, dass wenn man enormes Übergewicht hat, man gar nicht erst eingestellt wird, oder nur unter der Vorraussetzung, das man in 6 Monaten (also in der Probezeit)rapide sein Gewicht verringert. Spreche da aus eigener Erfahrung...ich denke aber, das wenn es 'nur' 20 kilo sind, dass sich daraus für dich keine Probleme ergeben werden. Muß ja (hoffentlich) auch nicht an jedem anderem Krankenhaus so Gang und gebe sein!
     
  5. nane80

    nane80 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.11.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    also ich hatte vor 2 wochen meine Untersuchung und die haben GAR NIX gesagt...nicht mal angesprochen haben die es....

    Ich hab auch noch 20/25 kilo zu viel. Auch durch geburt meines Sohnes, im moment klappt es auch nicht wirklich, dass ich abnehmen, hab nicht dieses Durchhaltevermögen...*heul*


    Lg Nadine
     
  6. cebe

    cebe Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hatte heute meine untersuchung.
    die ärztin war sehr nett.
    in unserm khs gibt es ein projekt mit den schülern der diätassistenten-schule und ich muss mich verpflichten an einer art "moppel-kurs" teilzunehmen, wo es eben um ernährungeberatung und vielleicht auch eine sportstunde in der woche geht. mitmachen ist pflicht, aber es besteht kein druck in dem sinne, dass ich irgendeine bestimmte gewichtsgrenze erreichen muss. ich find das ein faires angebot, weil ich ja sowieso abnehmen möchte und es betrifft ja noch mehr schüler.
    ich bin ganz erleichert.
    lg cebe
     
  7. nane80

    nane80 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.11.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hey das ist ja echt super und auch wirklich ein faires angebot...wünsch dir viel spaß bei deiner ausbildung...

    wo kommst du denn eigentlich her?

    lg nadine
     
  8. cebe

    cebe Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo nadine,
    ich fange in oktober in bad hersfeld in der kinderkrankenpflege an. und du???
    es ist schon mein zweiter start, ich war schon mal fast zwei jahre in der ausbildung, bis ich schwanger wurde.
    lg cebe
     
  9. Isabe

    Isabe Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cebe,
    mußt du wegen der Schwangerschaft jetzt noch mal ganz von vorne beginnen mit der Ausbildung? Wird da nichts angerechnet? Oder war das eine andere Ausbildung, die du damal begonnen hattest? Würd mich mal interessieren!
    L.G.
    Isa :roll:
     
  10. cebe

    cebe Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo isabe,
    ja ich fange nochmal von vorne an. ich habe mich für eine andere schule entschieden, als vorher und ich mache die drei jahe voll. ich bin mir nicht sicher, ob ich auf anrechnung bestehen könnte, aber ich möchte auch de drei jahre machen. es ist ein anderes krankenhaus, und vor allem bin ich ja jetzt auch schon zwei jahre raus. zudem möchte ich bis zur rente in diesem beruf arbeiten und da macht es mir nichts aus, ob nun ein jahr länger oder nicht. die ausbildung habe ich bisher als eine zwar anstrengende aber auch sehr schöne zeit empfunden. man kann mit der schule viele sachen klären und ausprobieren, was man später dann so nicht mehr kann. ich hoffe, dass e in meiner neuen ausbildung auch so wird.
    wann fängst du denn an? oder bist du schon in der ausbildung?
    cebe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Angst Untersuchung Forum Datum
Angst vor Untersuchung wegen THC-Konsum Ausbildungsvoraussetzungen 15.03.2010
Ängste wegen betriebsärztlicher Untersuchung! Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.05.2009
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016
News Pflegeausbildungsreform: Die Angst vor dem Scheitern Pressebereich 28.10.2016
Umfrage: Umgangston im OP OP-Pflege 04.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.