Allergien als Krankenschwester

Mitglied seit
03.09.2008
Beiträge
3
Hallo,vielleicht kann mir jemand von Euch helfen.Meine Tochter hat zum 1.10.eine Ausbildungsstelle als Krankenschwester,aber da man bei ihr vor 1 Woche verschiedene Allergien(Roggen,etliche Gräser,Haustiere und Milben) ist diese Stelle in Gefahr,weil man in dem KH meinte,sie könne dadurch noch andere Allergien entwickeln,deshalb sähe es für sie nicht gut aus.Hat jemand von Euch mit solchen Allergien Krankenschwester gelernt oder ist gerade dabei.

Gerlinde
 

Maja22

Senior-Mitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
103
Alter
32
Ort
Offenhausen bei Ulm
Beruf
ab den 1.10.08 Azubi zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
hallo ich fange am 1.10 auch an; und ich habe ach Alllergie gegen Gräser usw. aber ich habe mich mit diesen Thema noch nicht auseinadergestzt:gruebel:
 

Mary-Fee

Senior-Mitglied
Mitglied seit
24.04.2008
Beiträge
120
Beruf
Auszubildende zur Gesundheits-und Krankenpflegerin 2. Lj.
Akt. Einsatzbereich
Palliativ ab Januar 2009
hallo!

ich finde, dass man trotz allergien die ausbildung zur krankenschwester machen kann.

ich selbst leide an einer pollenallergie. ist natürlich blöd, wenn ich in der "hauptsaison" der pollen ständig nießen muss. aber das muss man sich halt z. B. während eines verbandwechsels, verkneifen, obwohl es nicht leicht ist.

vor meiner ausbildung hat sich ein einer anderen ausbildung gezeigt, dass meine haut desinfektionsmittel und die normalen latexhandschuhe nicht so ganz verträgt. bis jetzt hab ich mich noch nicht auf latex testen lassen. sobald ich merke, dass meine haut wieder zu jucken anfängt an den händen, creme ich immer regelmäßig ein, dann wird es wieder besser. es gibt halt die möglichkeit, dass ich latexfreie handschuhe benutze.

wünsche deiner tochter viel glück!

lg
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Eine Allergietestung macht man ja nicht ohne vorherige Symptome. Wie sehen diese bei deiner Tochter aus? Heuschnupfen, Asthma, Hauterscheinungen???

Elisabeth
 

Keksdieb

Newbie
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
13
Ich habe auch Heuschnupfen, aber es kommt ja immer noch darauf an, wie stark ausgeprägt das ist.
Generell ist das Krankenhaus aber ein Ort, an dem ja verhältnismäßig wenig Pollen durch die Gegend fleuchen, und Milben sollte auch nur dann relevant sein, wenn man sich in ein Bett reinlegt...:mrgreen:

Es besteht übrigens bei Allergien auch die Möglichkeit einer Desensibilisierungstherapie, sprich mal deinen Allergologen darauf an.
Ist zwar relativ langwierig, aber kann gute Erfolge bringen.
 

Pinselchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.01.2008
Beiträge
96
Ort
NRW
Beruf
Azubi 2. Lehrjahr
Akt. Einsatzbereich
Innere, Geriatrie
Hallo,

ich habe eine Katzen- und Milbenallergie. Milbenallergie habe ich bis jetzt noch nicht gemerkt, die Betten werden ja ständig sauber gemacht. Die Katzenallergie macht sich durch Hautrötungen und Juckreiz und Niesen bemerkbar. Bei Milben muss ich nur niesen und bekomme eine vestopfte Nase.

Meine Schule hat mir gesagt, dass ich bei einer evtl. später auftretenden Latexallergie bescheid sagen soll, die Betriebsärztin würde dann ein Bescheid ausstellen, damit ich andere Handschuhe zur Verfügung gestellt bekomme, dies gilt auch für alle Desinfektionsmittel oder Lotions zum eincremen der Hände.
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.385
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo Gerlinde,
das Problem sind nicht primär die bestehenden Allergien gegen die für das KH eher unspezifischen Dinge...sondern tatsächlich die Gefahr der Kreuzallergien.
Sie kann also auch (irgendwann mal) allergisch reagieren auf Latex, Desinfektionsmittel, Jod etc.

Die Frage ist halt, wie stark die Symptomatik momentan ist und auf was sich diese beschränkt (Haut, Bronchien etc.).
 

engel0726

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
96
Alter
39
Ort
Düsseldorf
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Aber auch bei Latexallergien kann man in der Klinik mit der Hygienebeauftragten sprechen und erhält dann spezielle Handschuhe und Desinfektionsmittel.

Ich sehe bei Allergien kein Grund die Ausbildung nicht zu machen.
 
Mitglied seit
03.09.2008
Beiträge
3
Hallo Gerlinde,
das Problem sind nicht primär die bestehenden Allergien gegen die für das KH eher unspezifischen Dinge...sondern tatsächlich die Gefahr der Kreuzallergien.
Sie kann also auch (irgendwann mal) allergisch reagieren auf Latex, Desinfektionsmittel, Jod etc.

Die Frage ist halt, wie stark die Symptomatik momentan ist und auf was sich diese beschränkt (Haut, Bronchien etc.).
Hallo Lillebrit,
bei meiner Tochter beschränkt sich die Symptomatik hauptsächlich auf die Bronchien.
 

Sr. Ramona

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.09.2008
Beiträge
53
Ort
Potsdam
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Viszeral - Chirurgie
Halo Allemiteinander.
Ich habe auch Allergien ( Heuschnupfen und Tierhaarallergie ), arbeite nun 9 Jahre in einem Krankenhaus und habe keine Probleme.
Kreuzallergien können überall vorkommen, egal wo und was man arbeitet.
Besprecht es mit eurem Betriebsarzt und beobachtet Euch, bei Problemen geht Ihr zu ihm und dieser findet eine Lösung.
Viel Glück:-)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!