Ärztliche Tätigkeiten

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Hallo ihr,

Ich bin ganz neu hier in diesem Forum. Ich bin gelernte Krankenschwester und habe jetzt nach 5jahren Elternzeit eine neue Stelle in einem ambulanten Op angefangen. Davor war ich bereits 6jahre im Op tätig.
Nun, wie fange ich an?
Ich bin im Moment über so vieles wirklich entsetzt. In diesem OP bin ich die einzigste Krankenschwester, alle anderen Kolleginnen sind MFAs. Was ja jetzt grundsätzlich nichts schlechtes ist, wenn sie gut ausgebildet sind. Was mich jetzt aber wirklich seit letzter Woche sehr belastet ist, meine Kolleginnen haben die Erlaubnis bzw. Die Anweisung eines Arztes den Oberst Also Bierblock selbst zu stechen. Als ich es letzte Woche gesehen habe sind mir sämtliche Gesichtszüge entgleist. Ich wusste überhaupt nicht wie ich reagieren sollte. Heute war es wieder soweit. Einen Oberst am Grosszeh. Meine Kollegin meinte zu mir ob ich es schonmal gemacht habe. Ich meinte daraufhin "Nein, und ich werde es auch ich machen"
Habe es dann versucht mit ärztliche Tätigkeit zu erklären. Aber darauf kam nur, sie machen das schon immer so und sie hat es schon in der Ausbildung so gemacht. Bin ich nach 5jahren Elternzeit wirklich so raus aus meinem Beruf? Oder stimmt ihr mir da zu das es eine ärztliche Tätigkeit ist die auf keinen Fall delegierbar ist. Sie haben dazu nicht einmal etwas schriftlich. Es gibt noch sehr viele andere Sachen dort die mich wirkliche stark zweifeln lassen. Aber das belastet mich schon sehr.
Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten.

MfG dunklesonne
 

Bumblebee2

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.07.2014
Beiträge
155
Beruf
GuK, Studentin Berufspädagogik
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
den Oberst Also Bierblock selbst zu stechen.
Hallo!
Sorry, aber ich habe überhaupt gar keine Ahnung, was das sein soll.
Nie gehört, weder auf Intensivstation, noch in meiner Tätigkeit als Lehrer...
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Hallo!
Sorry, aber ich habe überhaupt gar keine Ahnung, was das sein soll.
Nie gehört, weder auf Intensivstation, noch in meiner Tätigkeit als Lehrer...
Ok, ein Bierblock ist ein nervenblock an den kleinen Extremitäten. Vorzugsweise mit Xylonest gemacht. Benannt nach, glaube August Bier. Man kann diese lokale Betäubung auch Oberst nennen. Es wird links und recht von der betroffenen Extremitäten an die jeweiligen Nerven ein lokalanästhetikum gespritzt um z.b. den kompletten Finger zu betäuben.
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Ok, ein Bierblock ist ein nervenblock an den kleinen Extremitäten. Vorzugsweise mit Xylonest gemacht. Benannt nach, glaube August Bier. Man kann diese lokale Betäubung auch Oberst nennen. Es wird links und recht von der betroffenen Extremitäten an die jeweiligen Nerven ein lokalanästhetikum gespritzt um z.b. den kompletten Finger zu betäuben.
Oje, Jetzt habe ich selber etwas durcheinander gebracht. Ein bierblock ist eine iv regionale. Diese wird dort aber auch durch die Mfas gemacht. Ein Oberst ist das oben beschriebene. Sorry.
 

Bumblebee2

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.07.2014
Beiträge
155
Beruf
GuK, Studentin Berufspädagogik
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Vielleicht findest Du hier einen Anhaltspunkt.

Ist auch noch mal interessant in Bezug auf den Ort, an dem die Leistung erbracht wird: ambulant = Arzt ist freiberuflich tätig.
Aber abgesehen davon, dass in nur wenigen Fällen wirklich gesetzlich geregelt ist, was delegiert werden darf und was nicht, stellt sich auch die Frage der Haftung.
Wer haftet bei einem Fehler Deiner Kollegen?

Du kannst Deinen Kollegen natürlich nicht verbieten, was sie tun.
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Vielleicht findest Du hier einen Anhaltspunkt.

Ist auch noch mal interessant in Bezug auf den Ort, an dem die Leistung erbracht wird: ambulant = Arzt ist freiberuflich tätig.
Aber abgesehen davon, dass in nur wenigen Fällen wirklich gesetzlich geregelt ist, was delegiert werden darf und was nicht, stellt sich auch die Frage der Haftung.
Wer haftet bei einem Fehler Deiner Kollegen?

Du kannst Deinen Kollegen natürlich nicht verbieten, was sie tun.
Hat sowas wirklich soviel mit freiberuflich oder gebunden an ein Krankenhaus zu tun? Ich habe schon nach so vielen Stichpunkten im Internet gesucht. Leider aber nichts dazu gefunden. Was meine Kolleginnen tun kann ich nicht beeinflussen. Ich kann nur für mich sagen was ich tue und was nicht. Und das kann und will ich nicht machen. Vor allem da es nichts schriftliches vom Arzt dazu gibt. Keine schriftliche Anweisung. Es ist nirgends festgehalten. Es wird einfach vorausgesetzt das es gemacht wird. Ich sage schonmal danke. Ich werde mir den Link mal durchlesen.
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Nein, das würde ich ablehnen.
Danke für deine Antwort. Sehe ich es also richtig das sowas einfach nicht in mein Zuständigkeitsbereich fällt? Ich bin einfach auch total verunsichert über die Selbstverständlichkeit meiner Kollegen.
 

Bachstelze

Poweruser
Mitglied seit
10.03.2011
Beiträge
1.989
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Genau so ist es. Anästhesie ist ärztliche Tätigkeit. Schädigt Du versehentlich den Nerv, kommst Du in Teufels Küche. Eine L. A. Eine kleine Quaddel, vor einer dicken Viggo, darüber kann man reden. Eine Nervenblockade ist nicht Dein Job.
 

Bachstelze

Poweruser
Mitglied seit
10.03.2011
Beiträge
1.989
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Die machen ernsthaft eine iv regionale? 8O Du meine Güte.... Das ist gruselig.
 

Bachstelze

Poweruser
Mitglied seit
10.03.2011
Beiträge
1.989
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Da spart der eine Menge Kohle für den Anästhesisten.
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Jep, Ich habe auch sehr perplex geschaut. Kostenersparnis geht glaub vor Patientenwohl.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.658
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Ich kann nur für mich sagen was ich tue und was nicht. Und das kann und will ich nicht machen. Vor allem da es nichts schriftliches vom Arzt dazu gibt. Keine schriftliche Anweisung. Es ist nirgends festgehalten. Es wird einfach vorausgesetzt das es gemacht wird.
:schraube: Das soll er gefälligst schriftlich geben. Ansonsten ablehnen.
Die haben echt ´nen Vogel...
 

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
581
Beruf
Frisch GuK
Wie sieht das aus. Nur weil etwas schriftlich formuliert wird, ist es doch nicht gleich erlaubt?

Den Kopf hinhalten tut doch am ende der, der gemacht hat.
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Wie sieht das aus. Nur weil etwas schriftlich formuliert wird, ist es doch nicht gleich erlaubt?

Den Kopf hinhalten tut doch am ende der, der gemacht hat.
Das frage ich mich auch die ganze Zeit.
Ich habe heute nochmal das Gespräch gesucht. Habe auch klar zu verstehen gegeben das ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Es ist nunmal eine ärztliche Tätigkeit. Wenn ich sowas machen möchte, hätte ich Medizin studiert. Naja , Die Antwort war, wo mein Problem liegt und sie hätten das schon immer so gemacht. Und vielleicht sollten sie mich einfach noch besser schulen. ich halte für sowas nicht meinen Kopf hin und gefährdet unter Umständen dadurch noch mein Examen oder meine Zulassung als Krankenschwester zu arbeiten. Ich werde jetzt die nächsten Tage nochmal sehr tief in mich gehen und gebenfalls meine Konsequenzen ziehen.
 

Resigniert

Poweruser
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
761
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Es ist nunmal eine ärztliche Tätigkeit. Die Antwort war, wo mein Problem liegt und sie hätten das schon immer so gemacht. Und vielleicht sollten sie mich einfach noch besser schulen.
Ein weiteres und guten Argument für eine Pflegekammer, hier wäre, unabhängig der Arbeitsstelle/privat/öffentlich etc., eine feste Regelung vorhanden. Der AG, die Ärzteschaft, die Pflege hätte eine bindende Regel - jeder Versuch diese zu kippen würde durch eine entsprechende Meldung gestoppt.
Für diese Dinge wäre die PKammer zuständig
 

DunkleSonne

Newbie
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
13
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Op
Ein weiteres und guten Argument für eine Pflegekammer, hier wäre, unabhängig der Arbeitsstelle/privat/öffentlich etc., eine feste Regelung vorhanden. Der AG, die Ärzteschaft, die Pflege hätte eine bindende Regel - jeder Versuch diese zu kippen würde durch eine entsprechende Meldung gestoppt.
Für diese Dinge wäre die PKammer zuständig
Da wäre aber dann auch zu beachten welche Berufsgruppen darunter fallen. wie oben schon erwähnt sind alle meine Kolleginnen MFAs. Ich glaube, Ich bin die erste seit vielen Jahren die dieses Handeln dort nur irgendwie Hinterfragt. Alle anderen machen alles was der Liebe Doktor verlangt. Ist ja eine Arztanordnung die sie nur ausführen. In diesem Fall leider auch die Anordnung des tatsächlichen Vorgesetzten bzw Chefs.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.658
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Wie sieht das aus. Nur weil etwas schriftlich formuliert wird, ist es doch nicht gleich erlaubt?
Nein, aber das wäre aus meiner Sicht das absolute Minimum.
Die Tatsache, daß sie nix Schriftliches kriegt, spricht Bände...
Den Kopf hinhalten tut doch am ende der, der gemacht hat.
Auch; bei ärztlichen Anordnungen, die delegiert werden, hat der Arzt die Anordnungsverantwortung, die ausführende Kraft (z. B. Pflege) die Durchführungsverantwortung.
 
  • Like
Reaktionen: Neuromaus

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!