Was ist ein Shunt?

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Bewertungen
1
Punkte
18
Hallo Leutz,
wer kann mir denn mal erklären was ein Schand ist?
Habe letztens einen angefasst ohne zu wissen was es ist.Der Begriff Schand stammt von der Patientin.Also gibt es einen Schand und was ist ein Schand???
Gruss Nicci
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Nicci,

was Du als Schand bezeichnet hast, heisst Shunt und ist ein Kurzschluß zwischen einer Arterie und einer Vene.
Hast Du vielleicht so ein Schwirren gefühlt ??

PS. Du solltest ausser zum Zweck mal zu fühlen, einen großen Bogen um den Shunt-Arm machen. Also auch nicht Blutdruck dort messen. :lol:
 

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Bewertungen
1
Punkte
18
Warum denn keinen RR dort messen?????
Ich habe dieses Schwirren gefühlt und fast schon Angst bekommen :D
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Nicci,

diese Shunts sind durch eine Operation angelegt worden und dienen dazu, den betreffenden Patienten an die Dialyse anzuschließen. Darüber kann Dir Ute natürlich mehr sagen.

Leider sind Shunts auch sehr störanfällig. Deshalb darf an dem Arm kein Blutdruck gemessen werden und keine normale Blutentnahme erfolgen. Es besteht auch immer ein erhöhtes Infektionsrisiko und das soll minimiert werden.

Wenn mit diesem Shunt etwas passiert, muss der Patient erneut operiert werden.
 

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Bewertungen
1
Punkte
18
Achso ist eine super antwort von dir,weil ich sie nämlich auch verstehe :D also vielen dank
Welche arten an die dialyse angeschlossen zu werden gibt es denn noch ausser den shunt????Gruss Nicci
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Bewertungen
1
Punkte
38
Alter
46
Standort
Hannover
Website
www.krankenschwester.de
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
HI Nicci,

Rabenzahn hat ja Dir genaue Auskunft schon gegeben !!!

Ich möchte noch etwas hinzu fügen !!!

Allgemeines

Vorraussetzung für eine Durchführung eines Blutreinigungsverfahren ist ein Gefäßzugang. Die Gefäßzugänge können dabei temporär ( vorübergehend) sein, z.B: Shaldon-Katheter, oder es wird operativ ein permanenter (dauerhafter) Gefäßzugang für die Hämodialyse geschaffen( Shunt).

Was ist ein Shunt?
In unserem Zusammenhang eine Verbindung zwischen Arterie und Vene, auch als Kurzschluss ( engl. "shunt") oder arterio- venöse Fistel ( Av- Fistel) bezeichnet.

Bei der Erstanlage eines Shuntes wird oft die nicht dominierende ober Extremität genutzt, also beim Rechtshänder der linke Arm und umgekehrt.

Die OP kann normalerweise ambulant in Lokalanästhesie erfolgen. Die Orginalmethode der OP wurde von CIMINO un BRESCIA beschrieben und bestand in einer Seit- zu- Seit- Anastomose zwischen Arterie und Vene.

Da der Shunt des Dialysepatienten im wahrsten Sinne des Wortes seine "Lebensader" darstellt, darf die Beobachtung, Pflege, Punktion höchster Aufmerksamkeit.
Auf besondere Dinge muss geachtet werden:
- Keine komprimierenden verbände
- Kontrolle der Durchgängigkeit mit Stethoskop/ Palpation
- Erster Stauversuch der Fistel nach frühstens vier Tagen
- Kein Blutdruck messen am Shuntarm
- Keine Blutabnahmen am Shuntarm
- Keine schweren Lasten tragen mit dem Shuntarm

Ok,
das war es erstmal von mir
 

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Bewertungen
1
Punkte
18
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.Aber warum darf man rr messen und blutabnehmen nicht am shuntarm?Was könnte passieren?Gruss Nicci
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Nicci

der operierte Shunt könnte kaputt gehen oder sich infizieren.
Für den betreffenden Patienten eine große Katastrophe, da er im Laufe seines Lebens immer wieder neue Shunt - Anlagen benötigen wird. Irgendwann ist das aber kein Gefäß mehr das kurzgeschlossen werden kann.

Hier ein Link für Dich. Vielleicht kannst Du ihn ja nutzen.

*(Defekter) Link entfernt*
 

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Bewertungen
1
Punkte
18
Vielen Dank für deine Antwort und deinen Link.Die Seite ist echt gut.
Gruss Nicci
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!