Starke Schmerzen am Shunt Arm

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mompty

Newbie
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
1
Hallo,
meine Mutter hat letztes Jahr im Juni zur vorbereitung für die Dialyse im linken Arm einen Shunt gelegt bekommen. Seit den hat sie dort starke Schmerzen die manchmal nicht auszuhalten sind. An der Dialyse hängt sie noch nicht, aber der Shunt soll gut durchlässig sein. Wegen schlechter Venen musste ihr eine künstlicher Schlauch eingelegt werden. Die Ärzte schieben die Schmerzen auf die Schulter allerdings ist da nix festzustellen, ausserdem wären dann die Schmerzen wohl nicht direkt nach der OP aufgetretten. Es wurde ihr schon gesagt sie könnte das ganze auch wieder entfernen lassen, aber was wäre dann wenn sie an die Dialyse muss. Hoffe hier hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht oder könnte einne Rat geben.

Gruß Mompty
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.877
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo mompty,

wir können hier keine Ferndiagnosen und Ferntherapien anbieten, weil solchige verboten sind.
Dein Mutter sollte ich an einen Arzt ihres Vertrauens wenden, ggf. einen zweiten Arzt hinzuziehen. Damit kann ihr besser geholfen werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!