Verabreichung von Sondenkost

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Katja22, 22.10.2010.

  1. Katja22

    Katja22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    -
    Hallo Leute,

    Ich habe eine Frage , was spricht dagegen bei einem 4 jährigen Kind mit einer Magensonde Sondenkost per Pumpe anstatt per Bolus zu verabreichen, außer das die Magensonde verrutschen könnte? Immerhin kontrolliert man doch die Sonden ob sie richtig liegt, bevor man SK verabreicht, und wen man per Bolus verabreichen würde, wieviel ml würdet ihr immer verabreichen und in welchen zeitabständen?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Betreust du so ein Kind? Oder warum fragst du?

    Elisabeth
     
  3. Katja22

    Katja22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    -
    genau!

    Es gibt bloss viele verschiedene Meinungen von den Pflegekräften mit denen ich zusammenarbeite und die mich anleiten, deshalb wollte ich wissen was dazu andere sagen und wie die das machen würden.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Überlege einmal selbst. Binde folgende Gedanken mit ein:
    Nahrungsmenge im Zusammenhang mit Magenentleerung >> Reflux, Ursachen für Erbrechen, Blutzuckerspiegel, Tolleranz der Magensonde.

    Es ist erst mal nicht wichtig, wie andere es handhaben. Du musst es verstehen. Was beim einen Kind i.O. ist, kann beim anderen Kind völlig fehlplatziert sein. Das Alter spielt hierbei eine untergeordnete Rolle.

    Elisabeth
     
  5. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    Du musst bedenken, dass Kinder gern an der Magensonde ziehen. daher wird ggf. eine Bolusgabe einer kontinuierlichen Gabe vorgezogen, falls das Kind keine PEG hat, oder eine kontinuierliche Beaufsichtigung nicht gegeben ist.

    Wie viel man dann per Bolus verabreicht, kommt auf die Sondennahrung, Tagesgesamtmenge und Mahlzeitenhäufigkeit an...wird üblicherweise vom Arzt angeordnet.

    Liebe Grüße,
    Meggy
     
  6. Katja22

    Katja22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    -
    Bei uns verordnet der Arzt nichts, man soll die SK frei nach dem Gefühl verabreichen was das Kind braucht.:wut:
     
  7. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo Katja,

    dann richtet man sich üblicherweise nach den Angaben auf der Sondenkostverpackung ml/kgKG/Tag.

    Da unterschiedlich konzentrierte Nahrungen auf dem Markt sind, und
    die meisten Kinder mit Sondenernährung multimorbid sind, wäre es schon hilfreich, Minimalmengen oder Maximalmengen bzgl. ml, bzw. Kcal verordnet zu haben. Häufig gibt es auch stationsinterne Richtlinien über die Sondennahrung, -Menge, -Mahlzeitenhäufigkeiten usw.

    Ansonsten gibt die Gewichtsentwicklung Aufschluss darüber ob das Kind ausreichend mit Kalorien versorgt ist, die Urinausscheidung, Verdauung und Beschaffenheit von Haut und Schleimhäuten Aufschluss darüber ob die Flüssigkeit ausreicht.

    Liebe Grüße,
    Meggy
     
  8. SchwesterK

    SchwesterK Newbie

    Registriert seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    London
    Akt. Einsatzbereich:
    Paediatrics
    Funktion:
    Paediatric Site Practitioner & Care Service Manager
    Spricht nichtts dagegen, wird bei uns auch gemacht, allerdings muss alle 4 Stunden min. die Sonde kontrolliert werden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verabreichung Sondenkost Forum Datum
Pflegestandard von Verabreichung von Sondenkost! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.11.2006
Haldol-Verabreichung: i.v., i.m., s.c.? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.07.2015
Erste Verabreichung eines Medikamentes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 22.05.2011
Medikamentenverabreichung in der Altenpflege Qualitätsmanagement in der Altenpflege 29.03.2010
Sauerstoffverabreichung Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 17.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.