Verabreichung von i.v. Zytostatika

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von Andi L21, 14.08.2007.

  1. Andi L21

    Andi L21 Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.


    Ich arbeite auf einer KMT Station für allogene KMT-/Stammzelltransplantation,
    seit kurzer Zeit müssen wir Busulfan (Handelsnahme - Busilvex) nicht mehr p.o. sondern i.v. verabreichen.

    Problematisch zeigt sich die Verabreichung, der 1. Versuch mit speziellen Zytostatika - Infusionsleitungen ist leider misslungen, da das Plastik weich wurde und die Infusionsleitung dadurch kollabierte.

    Wir versuchten es daraufhin über Perfusor-Spritzen, den Hersteller möcht ich hier nicht nennen (B....), anscheinend gab es aber in der Spritze eine chemische Reaktion, so dass diese heiß wurde. Ebenfalls wurde der Kolben der Spritze sehr instabil.


    Wenn jemand Erfahrungen zu diesem Thema hat, würde ich mich über Tipps, tricks, etc. sehr freuen.


    :-?
     
  2. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Was steht denn im Beipackzettel?
    Falls hier keiner eine Loesung weiss, koenntest Du Dich alternativ noch mit einer email an den Hersteller wenden........

    LG Aloha
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Andi,

    kann es sein, dass eure Leitungen nicht PVC-frei sind?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  4. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Genau das wäre auch mein Vorschlag gewesen...wie wäre es mal mit pvc- freien Infusionsbestecken?!
     
  5. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    Hallo,

    ich bin etwas irritiert. Wir verabreichen recht häufig Busulfan iv. Habe gerade verzweifelt überlegt, ob wir PVC freie Leitungen benutzen.:schraube: Soweit ich mich recht erinnere, nicht. Aber ich kann nochmal nachschauen auf Station. Dauert allerdings etwas. Komme erst nächste Woche wieder hin. Wie bekommt ihr es denn aus der Apotheke, oder müsst ihr es selber richten??
    Wir bekommen es fertig gerichtet aus der Apotheke. Wenn mich nicht alles täuscht, mit Nacl 0,9% gelöst.

    Ich werd mich schlau machen und dann berichten. Eigentlich peinlich das man etwas so oft verabreicht und nicht weiß wie und was.....

    Gruß supetrosu
     
  6. Andi L21

    Andi L21 Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Chemo-Systeme sollten eigentlich PVC-frei sein, trotzdem versagen sie.

    Wir haben nun spezielle Perfusor-Chemosysteme erhlaten, welche das Busilvex auch aushalten, leider halten aber die Perfusorspritzen die Chemo nicht aus.

    Der BusilvexHersteller meinte nur, um dieses Problem müssen sich die Hersteller der Infusionsleitungen kümmern.

    Ich mach mir auch noch meine Gedanken, wie man Busilvex sicher verabreichen kann. Sollte ich eine Lösung finden, dann werde ich Euch selbstverständlich informieren.


    :roll:
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Andi,

    sprich doch mal mit eurer Hausapotheke, welche Ideen sie haben. Unsere Apotheke ist in einem solchen Fall sehr hilfreich. Die bereiten uns auch die Zytostatika vor und beschriften sie mit speziellen Hinweisen.
    Die Fa. Braun hat auch Zytostatika Infusionsbestecke, vtl. helfen euch diese weiter.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  8. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    Hallo Andi,

    ich habe heute dann doch mal nachgefragt. Es war so, wie ich es spontan dachte. Busulfex wird uns fertig gerichtet aus der Apotheke geschickt. Es muss nicht über spezielle Systeme laufen, sondern über ganz normale Braun Infusiomat Systeme. Auch mit PVC.
    Aber es scheint wirklich auf die Herstellerfirma an zu kommen. Also eben doch die Hausapotheke um Informationen bitten.

    Gruß supetrosu
     
  9. Andi L21

    Andi L21 Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Super !!!

    Danke für den Tipp !!!


    Hätte da noch eine frage an Dich, verabreicht Ihr es als Infusion per Flasche oder über einen Perfusor ???

    :klatschspring:
     
  10. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    Hallo Andi,

    weder noch.:-)
    Busulfex wird uns in Nacl 0,9% Beuteln gerichtet. In der Regel in 100ml aufgelöst. Je nach Dosis.

    Gruß supetrosu
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verabreichung Zytostatika Forum Datum
Haldol-Verabreichung: i.v., i.m., s.c.? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.07.2015
Erste Verabreichung eines Medikamentes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 22.05.2011
Verabreichung von Sondenkost Fachliches zur Kinderkrankenpflege 22.10.2010
Medikamentenverabreichung in der Altenpflege Qualitätsmanagement in der Altenpflege 29.03.2010
Sauerstoffverabreichung Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 17.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.