Unterschied zwichen Pulsfrequenz und Herzfrequenz?

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von Sil, 09.11.2002.

  1. Sil

    Sil Newbie

    Registriert seit:
    04.11.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Juhu :roll:

    Hätte da mal ne "dumme" Frage?! Und zwar, haben wir im Unterricht Arten der Pulsmessung kennengelernt, unter anderem etwas über die Vorgetäuschte Bradykardie(Pulsdefizit). Kann mir vielleicht mal jemand sagen was der Unterschied zwichen Pulsfrequenz und Herzfrequenz ist?
    Es heißt nämlich das bei einer vorgetäuschten Brady....die Pulsfrequenz kleiner ist als die Herzfrequenz :?: :!: :!:
    Ist die Pulsfrequenz nicht die Herzfrequenz?

    Würd mich freuen wenn mir jemand weiter helfen könnte...
    Ciao, Sil :P
     
  2. david

    david Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2002
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hi silvi!

    Im allgemeinen ist die Herz- und die Pulsfrequenz gleich. Es muss aber nicht jeder Herzschlag eine Pulswelle werden.

    Die Grund dafür ist die 'Windkesselfunktion' der Aorta. Sie sorgt dafür, dass ein Teil des Blutes, dass aus dem linken Herzventrikel ausgestossen wird beim Herzschlag (also in der Systole) zurückbehalten wird in der Aorta. Dieses Blut wird dann nach und nach während der Diastole (der Ruhephase des Herzens) im Kreislauf weiter geleitet. Dadurch erst kann das Blut immer fliessen.

    Ausserdem wird dadurch der Druck im Gefässystem entscheidend reduziert. Am Arm messen wir dann einen Blutdruck von zB. 130/75. Unmittelbar nach dem Herzen schiesst das Blut mit weit mehr als 200mmHg heraus!

    Es kann daher vorkommen, dass dieser Windkessel den einen oder anderen Herzschlag komplett 'verschluckt', abhängig von der Elastizität der Aorta, der Auswurfmenge an Blut, sowie der Häufigkeit mit der das Herz schlägt.

    Frage beantwortet?
    +lg, david
     
  3. Sil

    Sil Newbie

    Registriert seit:
    04.11.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Juppi, die Silvi hats endlich mal geschnallt.Du bist engagiert als meine "dritte Gehirnhälfte" :D
    Also Pulsfrequenz ist ~ Herzfrequenz jedoch ist die Herzfrequenz wesentlich höher(schneller?). Ich taste quasi die Pulswelle (z.B. an der A. radialis) aber das ist nicht genau die Schlagzahl der herzfrequenz? Richtig? Wir haben gelernt das man bei einer Vorgetäuschten brady...das so handhabt das eine person 1min. lang die Herzfrequenz mit dem stethoskop abhört und die zweite Person gleichzeitig 1 Min den Puls an der Halsschlagader misst. Doch wo misst denn die 1. Person die HF wenn die zweite ja an der Halsschlagader misst? :(
    Sorry meine Fragen mal wieder....

    Würd mich freuen wenn du mir da helfen könntest...thanks
     
  4. Gerry Raßmann

    Gerry Raßmann Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer für Pflegeberufe
    Ort:
    Solingen
    Funktion:
    Leitung Weiterbildungsstätte
    Davids Aussagen sind richtig, ich möchte nur noch was hinzufügen:
    Das Herz hat normalerweise ausreichend Zeit, sich zu füllen und eine ausreichenden Blutmenge auszuwerfen. (Wie David schon schrieb)

    Im Fall einer Extrasystole (vorzeitig einfallender Herzschlag) kann sich das Herz nicht aureichend Füllen und folgleich auch nicht auswerfen. Man kann also nichts pulsen.

    Diese Geschichte ist, wenn sie zu häufig auftritt pathologisch.
     
  5. *balista*

    *balista* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hallo...
    kann mir vielleicht einer mal das mit dem "WINDKESSELkanal" beschreiben. und wieso heißt der so ?

    Die Arrhythmie kann doch auch im normalen rhytmus und in der extrasystole und BIgeminus auftreten ..oder ?
    das ist doch wenn kein grundrhythmus des herzens vorhanden ist..

    WÜRD MICH FREUEN WENN ICH DAS ERKLÄRT BEKOMME !

    Dankeim vorraus. !
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hi balista,
    das Ding nennt sich WINDKESSELFUNKTION und ist eigentlich in jedem Anatomiebuch beschrieben.
    Hier mal in ganz vereinfachter Darstellung:
    Beim Herzschlag strömen ca 80 ml Blut auf einmal aus der linken Herzkammer in den Anfangsteil der Aorta. Diese weist hier eine weitaus höhere Wand-Elastizität auf als in den späteren Anteilen. Sie dehnt sich dadurch mehr aus und kann die große Blutmenge aufnehmen und dann beim Zusammenziehen gleichmäßig dosiert weiterpumpen. Es findet also ein Druckausgleich statt und der Anfangsteil der Aorta funktioniert als Druckausgleichsbehälter = Windkessel

    Normaler Rhythmus= Schläge im gleichen Abstand
    Arrhthmie = Schläge in unterschiedlichen Zeitabständen voneinander
    Bigeminus = jedem Normalschlag folgt eine ventrikuläre Extrasystole, das ganze bleibt aber noch rhythmisch
    Extrasystole = frühzeitig oder Ersatzweise einfallender Extra- oder Ersatzschlag
     
  7. tupi

    tupi Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani, GuKKP-Schülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Malteser Hilfsdienst Hannover und KKB
    also wir im rettungsdienst haben so einen schönen corpuls (defi, ekg usw...)
    und naja der zeigt einmal die herzfrequenz an und einmal die pulsfrequenz...daran kann man auch sehen ob die herzleistung (herzfrequenz)
    auch in den peripheren gefäßen ankommt, bzw wieviel kommt an...das ist quasi der unterschied...im prinzip ist es aber das gleiche
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Auch wenn der Thread uralt ist, möchte ich kurz als Extrem das Beispiel des Kammerflimmerns angeben:

    Herzfrequenz bspw. 300
    Puls 0
     
  9. doremili

    doremili Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische ITS
    ...aber er wird noch gelesen....

    ...und Du hast recht! Deshalb ist es ja auch gut, den Unterschied zu kennen ...

    (das habe ich aber - ehrlicherweise :roll:- auch erst alles wirklich begriffen, nachdem ich in der Kardiologie angefangen hatte)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unterschied zwichen Pulsfrequenz Forum Datum
Glomerulonephritis: Unterschiede zwischen den Formen?! Pflegebereich Innere Medizin 23.04.2016
Unterschiede internistische / chirurgische Intensivstation Intensiv- und Anästhesiepflege 11.04.2016
Unterschiede Palliativ Fort- & Weiterbildung Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 16.12.2015
Unterschiedliche Qualifikationsanforderungen an eine Lehrkraft im Fachbereich Pflege Studium Pflegepädagogik 04.09.2015
Unterschiede im Stationsalltag? Tätigkeitsberichte 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.