Psychiatrie-Einsatz: wie lange ist Pflicht?

MiuzZii

Newbie
Registriert
17.03.2018
Beiträge
1
Alter
21
Funktion
Auszubildende
Hallo meine Lieben !
Ich habe im Oktober 2017 meine Ausbildung zur GuK begonnen und bis jetzt macht mir alles sehr viel Spaß.
Ich habe mich auch sehr auf den Psychiatrie Einsatz gefreut, bis ich mitgeteilt bekam auf welche Station ich eigentlich komme.
Akut Aufnahme.
Die Dauer des Einsatzes: 4 Monate
Ich bin gerade Mal anfang des 2. Lehrjahres, wenn ich dort hin komme.
Ich muss sagen ich hab ziemlich Angst davor, da ich gerade mal ein 1,50m kleiner Zwerg bin und direkt in die Station mit den härtesten Fällen rein komme.
Nach einem Gespräch mit meine Kursleitung hieß es das der Einsatz Pflicht ist, das man an der Station nichts ändern kann und ich solle einfach alles runterschlucken.
Ich kenne jemanden der auf die Akut Aufnahme musste und wollte diese Person dort besuchen.. In dem Moment kam von irgendwo ein Messer geflogen, gegen die Tür.
Seit diesem Vorfall habe ich einfach große Angst.
Das ich wirklich Angst habe interessiert hierbei niemanden.
Auch viele der bereits Examinierten die im selben Haus lernten und genauso den Auszubildenden, welche bereits auf dieser Station waren, rieten mir dazu mich von der Station fernzuhalten, dass ich unbedingt mit der Schule reden sollte... Wie bereits gesagt erhielt ich dort kein Gehör.

Nun Frage ich mich allerdings... sind wirklich 4 Monate Pflicht in der Psychiatrie oder ein ganz anderer Zeitraum ? Wie ist das geregelt?
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei dieser Frage helfen kann! :-)

Liebe Grüße.
 

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
842
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
Hallo,

Entsprechend der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung entfallen in den praktischen Teil der Ausbildung 700+500h in den Differenzierungsbereich, die Verteilung der Stunden auf die einzelnen Bereiche ist nicht vorgeschrieben und unterliegt dem Ermessensspielraum deiner Krankenpflegeschule.

II. Differenzierungsbereich
1.Gesundheits- und Krankenpflege Stationäre Pflege in den Fächern Innere Medizin,
Chirurgie, Psychiatrie (700h)
oder
2. Gesundheits- und Kinderkrankenpflege Stationäre Pflege in den Fächern Pädiatrie,
Neonatologie, Kinderchirurgie, Neuropädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie
III.Zur Verteilung auf die Bereich I. und II. (500h)

https://www.gesetze-im-internet.de/krpflaprv_2004/KrPflAPrV.pdf
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
540
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Hallo MiuzZii,

frage die Pflegedienstleitung, ob Du auf eine andere Station in der Psychiatrie eingesetzt werden kannst.

Ich habe 1991 (ich war 23,5 Jahre alt) in meiner Ausbildung zur Altenpflegerin, auch offen mit der PDL gesprochen.
Ich durfte in der Arbeitstrainingswerkstatt mitarbeiten. Ich brauchte nur einmal auf der Station arbeiten.

Es gibt ja ausreichend, unterschiedliche Fachbereiche in der Psychiatrie, in den Pflegefachkräfte und Schüler arbeiten.

Es grüßt,
pepita - sheep
 

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
Huhu,

ich kann deine Bedenken voll verstehen, aber es muss nicht so schlimm werden wie du es dir vorstellst. ;)
Ich mache meine Ausbildung in der Psychiatrie und wurde in meinem ersten Einsatz direkt in einer beschützten Station eingesetzt. Ich habe diese Station geliebt obwohl es viele Aggressionsalarme und Fixierungen gab.
Du musst bedenken das du als Schüler auch eigentlich nicht mit anpacken sollst wenn jemand fixiert wird, oder es anderweitig zur Sache geht.

Wenn deine Angst aber so schlimm ist, dann rede wirklich mit der Schule. Damit tust du dir keinen Gefallen.
Gerade diese Patienten merken schnell wenn man Angst hat.
Ich würde da wirklich drauf beharren das du deinen Einsatz auf einer anderen Station machst, find ich nicht in Ordnung von der Schule...
Es gibt auch viele andere schöne Bereiche in der Psychiatrie. :-)
 
  • Like
Reaktionen: pepita-sheep

BellaSwan2012

Stammgast
Registriert
17.06.2012
Beiträge
334
Beruf
GKP/ B.Sc.
Also, ich finde es nicht cool, dass hier einfach angenommen wird, dass psychisch kranke Menschen gemeingefährlich sind und gemieden werden sollten. Sorry, aber so liest es sich für mich raus. Traurig, dass so viele Menschen, v.a. Pflegekräfte Vorurteile ggü psychisch Kranke haben.

Muizi, du hast nur von einer gefährlichen Situation gehört und steigerst dich jetzt voll rein. So eine Situation ist selbst für eine akute Aufnahmestation absolute Ausnahme, auch Fixierungen gehören nicht zur Tagesordnung. Als Schüler wirst du sowieso nicht viel mit Fixierungen oder 1:1 Betreuung zu tun haben.
Bezgl. der Größe: Viele meiner Kolleginnen sind unter 1,60m, meine SL ist z.B 1,55m.

Abgesehen davon finde ich 4 Monate für einen Somatik- Schüler echt lang. Auf meiner Station sind Schüler von der Somatik für 4- max.6 Wochen da, 4 Monate erscheint mir echt lang. Wenn du doch hin musst, ich denke sprich ehrlich mit deiner Praxisanleiterin auf der Station über deine Ängste und Befürchtungen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!