Gegen den Willen Einsatz in der geschützten Psychiatrie

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Yojimbo, 21.11.2012.

  1. Yojimbo

    Yojimbo Newbie

    Registriert seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die Geschlossene Psychiatrie in unserem Haus ist in einem desolaten Zustand.
    Sämtliche Mitarbeiter gehen auf die eine oder andere Art von dort weg und es gibt kaum neue Mitarbeiter.

    Die Schichten werden in Minimalstärke absolviert. Und das auch nur, weil ständig Kollegen der offenen Stationen dort aushelfen.

    Dies geschieht aber nicht auf rein freiwilliger Basis. Jetzt zu meiner Frage. Darf mich mein Arbeitgeber dazu zwingen irgendwo zu abeiten, wo möglicherweise körperliche Gefahr für mich herrscht?

    Natürlich ist es möglich eine Kraft für einen begrenzten Zeitraum auf einer anderen Station einzusetzen (auch gegen ihren Willen). Aber gilt dies auch für die geschützte Psychiatrie in Hinblick auf die oben erwähnte körperliche Gefahr?
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    ich nehme an, dass Du in einer psychiatrischen Klinik arbeitest. Der AG kann Dich im ganzen Haus einsetzen- es sei denn, dass arbeitsvertraglich etwas anderes vereinbart ist.
    Auf den Umgang mit Gewalt und Aggressionen muss der AG Dich vorbereiten, hierfür gibt es spezielle Seminare und es sollte im Intersse des Teams sein, dass hier alle geschult sind.

    Ansonsten sehe ich rechtlich keinen Hinderungsgrund an Deinem Einsatz dort; die Begründung der körperlichen Gefahr ist imho auch für andere Mitarbeiter in anderen Bereichen eines Krankenhauses gegeben (Strahlenbelastung im Röntgenbereich, Umgang mit Gefahrstoffen, körperliche Belastung bei der Versorgung schwerstpflegebedürftiger Menschen etc.).

    Du kannst natürlich Deine Angst und Deine Bedenken beim AG ansprechen...ob es etwas an der Versetzung ändert wage ich jedoch zu bezweifeln.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gegen Willen Einsatz Forum Datum
Versetzung auf andere Intensivstation gegen meinen Willen Intensiv- und Anästhesiepflege 23.04.2016
Betreuung gegen den eigenen Willen Talk, Talk, Talk 26.04.2009
News Deutscher Pflegerat und Pflegekammer Rheinland-Pfalz gegen Pflege-Vereinigung Pressebereich 19.10.2016
News Potenzial der Pflege im Kampf gegen Adipositas stärker nutzen Pressebereich 17.10.2016
Job-Angebot Als Pflegefachkraft Intensiv in einer der schönsten Gegenden der Schweiz leben und arbeiten? Stellenangebote 14.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.