Pflegetheorien und deren Anwendung auf Fallbeispiele

Mitglied seit
06.09.2017
Beiträge
1
Akt. Einsatzbereich
Auszubildende
Funktion
Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo Miteinander,

ich bin neu hier und hoffe, dass das Thema nicht schon mal da war und ich es einfach bei der Suche überlesen habe.

Ich befinde mich aktuell am Ende des ersten Ausbildungsjahres und wir haben jetzt die Pflegetheorien von Orem, RLT, Peplau und Krohwinkel durchgenommen. Aktuell haben wir ein Fallbeispiel erhalten und müssen nun 1.) das Ziel der Krohwinkel Theorie erklären und 2.) den Inhalt der Theorie wiedergeben. So weit so gut, das fällt mir nicht schwer :-) Allerdings müssen wir im 3. Schritt begründen, warum diese Theorie auf unser Fallbeispiel passt. DAS fällt mir (noch) sehr schwer.

Da das anscheinend im Groben der "1. Examenstag" ist (ich weiß, ich bin früh dran mit "Sorgen machen") und wir nach Aussage der Lehrerin das ganze nicht sooo oft üben, wollte ich mal fragen, ob es hier Azubis gibt, die das auch schon geübt haben und einfach mal Texte einstellen können WIE sowas auszusehen hat. Bei uns an der Schule ist es nicht möglich Beispiele zu sehen. :gruebel: Für mich etwas unverständlich, da ich nicht abschreiben will, sondern einfach nur eine Richtschnur brauche um zu wissen wie man sowas angeht :motzen:

Ach, falls das noch wichtig ist: Ich mache meine Ausbildung in Ba-Wü :cheerlead:

LG Sanne
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!