Organisation Pflegepersonaluntergrenze

Lenalein

Newbie
Registriert
25.10.2020
Beiträge
1
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Hallo,
ich benötige heute euer Schwarmwissen

Durch die ab 1.1.2021 inkrafttretende „verschärfte“ Pflegepersonaluntergrenze (2:1 Tag und 3:1 Nacht) haben wir Probleme mit der Dienstplanung auf unserer ITS.
Grund dafür ist, dass der Tagdienst von 6-22 Uhr und der Nachtdienst erst von 22-6 Uhr berechnet werden muss.

Wir haben 12 Betten und arbeiten schon seit Jahren 6-6-4.
Unser Nachtdienst beginnt allerdings schon um 21 Uhr und wäre dann laut der neuen Regelung bis 22 Uhr unterbesetzt.
Nun könnte man ja ganz einfach sagen, okay, dann muss ein Spätdienst statt bis 21:42 bis 22:00 bleiben und alles ist geregelt.
So einfach ist es aber leider nicht, da die Pausenzeit (0,5 Std.) vom Nachtdienst noch abgezogen werden muss und die 4 Mitarbeiter im ganzen nur auf 30 Std. kommen dürfen - derzeit sind es 32 Std.
Nun sucht die PDL und SL nach Lösungsvorschlägen wie z.B. alle Dienstzeiten komplett verschieben, so dass der Nachtdienst erst ab 22 Uhr beginnt was aber auch bedeuten würde, das der Spätdienst bis 22:30 geht usw.

Nun meine Frage an euch:
Wie regeln das eure Kliniken und habt ihr irgendwelche guten Ideen?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!