Optimaler Mix-bezüglich Erfolgsgrößen/ Kennzahlen in einer Pflegeeinrichtung

  • Ersteller Gelöschter User 55799
  • Erstellt am
G

Gelöschter User 55799

Gast
Hallo liebe Pflegeexperten,
könnt ihr mir sagen, was für euch der optimale Mix bezüglich Erfolgsgrößen/ Kennzahlen in einer Pflegeeinrichtung ist
(ich spreche hier nicht nur von der Finanzperspektive, sondern auch um die Bewohner, Mitarbeiter aber auch Prozesse im Sinne von Qualität)?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da sich dies sehr abstrakt liest, möchte ich kurz ein Bsp. in den Raum werfen: Eine Senioreneinrichtung veranstaltet ihr jährliches Sommerfest, zunächst wirkt dies als würden tatsächlich nur Ausgaben getätigt werden. Aber wie kann man den Nutzen/ Erfolg dieser Veranstaltung messen → was ist eine Aussagekräftige Erfolgsgröße/ Kennzahl womit ich dies zum Ausdruck bringen kann? Hier würde ich gerne Fragebogen/ Interviews außen vor lassen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dies würde mich aber auch für weitere Bereiche interessieren:

  • Pflegequalität (z.B. Dekubitusindex)
  • Projekte/ Veranstaltungen (Wie kann man Nutzen/ Erfolg messen?)
  • Wie kann ich die Leistung von Mitarbeitern in der Pflege messen?
  • Mitarbeiterzufriedenheit (z.B. Krankenstand)
  • Bewohnerzufriedenheit (z.B. bzgl. der Medikamentenversorgung oder des Freizeitangebots)
  • Prozesse (z.B. Reaktion auf Rufanlage)
 

Anhänge

trixie

Newbie
Mitglied seit
18.05.2009
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Ist-Analyse. Dabei werden dir Probleme / Unklarheiten / Soll-Abweichungen auffallen (je nachdem, auf welchen deiner aufgelisteten Punkte du dich beziehst).

PDCA-Zyklus, angepasst an den jeweiligen Punkt (s. o., sind ja doch sehr unterschiedliche Dinge dabei).
Im Zuge dessen erfolgen ja wieder eine bis mehrere Ist-Analysen und du kannst einen Vorher- / Nachher-Vergleich aufstellen.
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Hallo Trixie,

die Analyse wäre meines Erachtens nach eine abgeleitet Maßnahme, welche wiederum Befragungen etc. beinhaltet.
Mir geht es aber darum, mittels welchen Erfolgsgrößen/ Kennzahlen ich das Ganze greifbar bzw. messen kann.
Wenn ich ein Projekt anstoße, in dem Kita und Senioreneinrichtung zusammen arbeiten, sind hierfür viele Ressourcen (wie z.B. das Personal gebunden), aber wie messe ich dessen Erfolg (neben Befragungen die ich durchführen kann)?
 

trixie

Newbie
Mitglied seit
18.05.2009
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Warum sollen sie denn zusammenarbeiten? Also was (welche Feststellung, Fragestellung) veranlasst dich zu dem gemeinsamen Projekt? Da muss ja irgendwas zugrunde liegen.
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Ich denke, das ist unrelevant, das war lediglich ein Beispiel für ein Projekt/ Veranstaltung. Mir geht es darum, wie ich den Erfolg messen kann. Hierbei ist ja egal worum es inhaltlich geht. Ich brauche Erfolgsgrößen um dies fest zu machen.
 

trixie

Newbie
Mitglied seit
18.05.2009
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Aber die Erfolgsgrößen sind doch jeweils vom Inhalt abhängig. Sorry, ich glaube ich kann dir nicht helfen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.807
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
@Tilda Zufall
Mir ist die Fragestellung nicht klar.
Was würdest Du denn bei der Veranstaltung eines Sommerfestes einer Senioreneinrichtung als „Erfolg“ ansehen?
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Hallo Martin,

das mit dem Sommerfest ist nur ein Beispiel für viele weiche Faktoren. Man könnte auch Mitarbeiter- oder Kundenzufriedenheit nehmen. Meine Frage hierzu war: "Was der optimale Mix von Erfolgsgrößen ist einer Senioreneinrichtung ist und wie man diese messen kann?"

Grüße
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Aber die Erfolgsgrößen sind doch jeweils vom Inhalt abhängig. Sorry, ich glaube ich kann dir nicht helfen.
Wenn ich Veranstaltungen in einer Einrichtung mache, sind die Erfolgsgrößen meines Erachtens nach, doch bei allen die selben?
Klar wenn ich dann eher auf die Mitarbeiter- oder Kundenzufriedenheit gehe, sind das dann evtl. andere Erfolgsgrößen. Meine frage sollte sich aber darauf beziehen, welche Erfolgsgrößen es sein können und wie kann ich diese messen.
Also was ist der perfekte Mix von Erfolgsgrößen für eine Einrichtung-das sind ja heute nicht mehr nur Finanzkennzahlen (zum Glück).
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.807
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Hallo Martin,

das mit dem Sommerfest ist nur ein Beispiel für viele weiche Faktoren. Man könnte auch Mitarbeiter- oder Kundenzufriedenheit nehmen. Meine Frage hierzu war: "Was der optimale Mix von Erfolgsgrößen ist einer Senioreneinrichtung ist und wie man diese messen kann?"

Grüße
Es gibt m. W. keine festgelegten "Erfolgsgrößen" für sowas.
Bestenfalls könnte man als "Erfolgsgröße" (um beim Beispiel mit dem Sommerfest zu bleiben) die Zufriedenheit der Betroffenen ansehen. Da führt aber letztlich an Fragebögen oder Interviews kein Weg vorbei, um diese festzustellen.
Du müßtest außerdem noch festlegen, WESSEN Zufriedenheit Du erfassen willst:
  • Bewohner?
  • Besucher?
  • Mitarbeiter?
Könnte ja z. B. sein, daß die MA die Veranstaltung gar nicht so prickelnd fanden, weil es für sie nur viel Arbeit war.
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Das ist ja quasi die Frage, gibt es andere Möglichkeiten den Erfolg zu messen ohne sich der Instrumente, Fragebogen/ Interview bedienen zu müssen?
Was ist denn der beste Mix von Erfolgsgrößen, die ich in einer Senioreneinrichtung als Leitung im Auge behalten sollte?
 

Leander

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
171
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Pain-Nurse
Zunächst einmal "Erfolg" definieren, Kontext deklarieren anschließend in dem Setting ein Assessment kreieren, evaluieren, modifizieren und als Modell transferieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Martin H.
G

Gelöschter User 55799

Gast
Zunächst einmal "Erfolg" definieren, Kontext deklarieren anschließend in dem Setting ein Assessment kreieren, evaluieren, modifizieren und als Modell transferieren.
ja das ist ja die Aufgabenstellung :rofl:

Assessment ist ja eine Beurteilung oder eine Einschätzung, nach welcher ich gefragt habe. Wie bewerte ich Projekte?
Wie kann ich deren Erfolg messen. Erfolg ist ganz klar definiert, "erreichen gesetzter Ziele." Wenn ich diesen Erfolg habe, muss ich diesen ja messen und wenn ich keine Befragungen oder Interviews machen möchte, wäre eine Alternative super?

Es gäbe auch ein anderes Beispiel, wie messe ich Qualität in der Pflege? z.B. Dekubitusrate?
 

Fast1engel

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.01.2006
Beiträge
107
Akt. Einsatzbereich
Entlassungsmanagement
Funktion
Referentin für Pflegequalität, WTcert® DGfW
Wir messen den Erfolg beim Dekubitus über die vorgeschriebene QS- wir dokumentieren, wie viele Deku 2,3 und ggf 4. Grades vorhanden sind, es wird festgehalten, wo diese entstanden sind und ob der Patient das Haus mit einem solchen verlässt. Konzernweit gibt es ein Benchmark, das dies vergleicht. Sollte ein Deku bei uns entstanden sein, machen wir eine Fallbesprechung und prüfen, ob und was anders gemacht werden muss/soll/kann.
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Wir messen den Erfolg beim Dekubitus über die vorgeschriebene QS- wir dokumentieren, wie viele Deku 2,3 und ggf 4. Grades vorhanden sind, es wird festgehalten, wo diese entstanden sind und ob der Patient das Haus mit einem solchen verlässt. Konzernweit gibt es ein Benchmark, das dies vergleicht. Sollte ein Deku bei uns entstanden sein, machen wir eine Fallbesprechung und prüfen, ob und was anders gemacht werden muss/soll/kann.
Das ist ja interessant, dadurch werden die MA dann auch motiviert, da Sie ja ihren Erfolg vor Augen haben, bzw. Misserfolg und eine bessere Leistung bringen wollen.
Gibt es bei euch bezüglich der Qualität in der Pflege noch weitere solcher Erfolge, die direkt auch gemessen werden?
Danke schon Mal für das tolle Beispiel.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.807
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Wie bewerte ich Projekte?
Wie kann ich deren Erfolg messen. Erfolg ist ganz klar definiert, "erreichen gesetzter Ziele."
Noch einmal, dann müßtest Du ja erst mal definieren, was Dein jeweiliges Ziel ist!
Was bitte ist denn das Ziel bei der Veranstaltung eines Sommerfestes??
Bevor Du das nicht festgelegt hast, kannst Du auch nicht feststellen, ob das ein Erfolg war oder nicht.
Es könnte ja jemand hergehen und es schon als "Erfolg" ansehen, daß während des Sommerfestes keiner der Bewohner gestorben ist oder sich die Hüfte gebrochen hat... oder daß es keine Schlägerei unter den Besuchern gegeben hat etc. :ccol1:
Es gäbe auch ein anderes Beispiel, wie messe ich Qualität in der Pflege? z.B. Dekubitusrate?
In dem Fall ist der "Erfolg" bzw. die Qualität leichter meß- bzw. definierbar:
Erfolg wäre dann die Vermeidung von Dekubiti generell; oder zumindest die Senkung der Rate bzw. des Grades der Dekubiti (in Deiner Einrichtung).
Meßbar wäre das ganz simpel entweder über die Doku (dann muß aber definitiv jeder Dekubitus dokumentiert werden!) oder über ein Meldesystem (jeder Dekubitus muß zwingend an die PDL bzw. Heimleitung gemeldet werden, mit Erhebung von Grad, Ort etc.).
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia-
G

Gelöschter User 55799

Gast
Noch einmal, dann müßtest Du ja erst mal definieren, was Dein jeweiliges Ziel ist!
Was bitte ist denn das Ziel bei der Veranstaltung eines Sommerfestes??
Bevor Du das nicht festgelegt hast, kannst Du auch nicht feststellen, ob das ein Erfolg war oder nicht.
Es könnte ja jemand hergehen und es schon als "Erfolg" ansehen, daß während des Sommerfestes keiner der Bewohner gestorben ist oder sich die Hüfte gebrochen hat... oder daß es keine Schlägerei unter den Besuchern gegeben hat etc. :ccol1:

In dem Fall ist der "Erfolg" bzw. die Qualität leichter meß- bzw. definierbar:
Erfolg wäre dann die Vermeidung von Dekubiti generell; oder zumindest die Senkung der Rate bzw. des Grades der Dekubiti (in Deiner Einrichtung).
Meßbar wäre das ganz simpel entweder über die Doku (dann muß aber definitiv jeder Dekubitus dokumentiert werden!) oder über ein Meldesystem (jeder Dekubitus muß zwingend an die PDL bzw. Heimleitung gemeldet werden, mit Erhebung von Grad, Ort etc.).

Mein Ziel hier ist es nicht, dass mir das was ich vorgebetet habe, nachgebetet wird, ich benötige neuen Input. Sonst täte sich meine Frage ja erübrigen ;)

Was ist denn das Ziel einer Veranstaltung?
Mitarbeiterzufriedenheit
Marketing
Kundenzufriedenheit
Aufmerksamkeit auf meine Einrichtung erhöhen
Pos. Image.....
;)

All das muss man ja messen, aber ist denn immer ein Interview oder ein Fragebogen das einzige Mittel um das zu erheben?
 

trixie

Newbie
Mitglied seit
18.05.2009
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Wie schon geschrieben, könnte positives Image in der Öffentlichkeit durch ein Sommerfest für die Einrichtung auch an steigenden Anfragen um einen Pflegeplatz messbar gemacht werden. Oder an mehr positiven Erwähnungen in der lokalen Presse / Seniorenratgebern,... Aber ohne den Zustand "vorher" zu kennen, kann man keinen Vergleich zum Zustand "nachher" treffen. Irgendeine Form von Datenerhebung, egal ob mit Menschen direkt (Interview, Fragebogen) oder von (bereits vorhandenen oder noch zu erhebenden) Daten ist immer nötig.
 
G

Gelöschter User 55799

Gast
Wie schon geschrieben, könnte positives Image in der Öffentlichkeit durch ein Sommerfest für die Einrichtung auch an steigenden Anfragen um einen Pflegeplatz messbar gemacht werden. Oder an mehr positiven Erwähnungen in der lokalen Presse / Seniorenratgebern,... Aber ohne den Zustand "vorher" zu kennen, kann man keinen Vergleich zum Zustand "nachher" treffen. Irgendeine Form von Datenerhebung, egal ob mit Menschen direkt (Interview, Fragebogen) oder von (bereits vorhandenen oder noch zu erhebenden) Daten ist immer nötig.
Das seh ich nicht so, denn wenn ich eine neue Einrichtungsleitung bin, hab ich nun mal nur den Ist-Zustand und ab da kann ich dann erst nach einer gewissen Zeit auswerten ob meine Maßnahmen erfolgreich sind. Vielleicht werden gewisse Maßnahmen, ein gewisses Event, auch das erste Mal gemacht. Da habe ich dann eh keinen Verlauf.
Der Zustand vorher, ist meines erachtens nach komplett egal, denn ich will ja den Erfolg nach der Maßnahme wissen,... natürlich wäre es schön Vergleiche machen zu können, sind aber meines Erachtens nach keine Pflicht.
Danke aber für deinen Kommentar.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.807
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Mein Ziel hier ist es nicht, dass mir das was ich vorgebetet habe, nachgebetet wird
:angryfire: Hier betet von UNS garantiert keiner DIR was nach - Du kapierst es nur nicht, egal wie oft man‘s Dir erklärt.
Und damit bin ich raus, viel Spaß noch.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!