Frage bezüglich Atemstörungen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von autumn_84, 23.01.2012.

  1. autumn_84

    autumn_84 Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Lübeck
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    KS
    hallo liebe kollegen,

    ich wollte euch fragen, ob man atemstörungen - patholog. atemtypen - einem kind, insbesondere säuglingen, auch ansehen kann (z.b. an der hautfarbe)? tritt dann evtl. eine zyanose auf oder kann ich die atemstörungen nur bei der krankenbeobachtung im schlaf erfassen?

    wenn ein doc ein baby auskultiert, hört er dann, ob die atmung physiologisch ist?

    vielen dank für die antworten.
    :-)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bei pathologischen Atemtypen sind Atemfrequenz, -rhythmus oder -tiefe verändert. Du bemerkst die Veränderung der Atmung in der Regel schon, bevor eine Zyanose auftritt.

    Die wichtigsten Formen werden hier erklärt und stehen auch in den meisten Lehrbüchern.
    Atmung

    Ist das Deine Hausaufgabe oder wie kommst Du auf die Frage?
     
  3. autumn_84

    autumn_84 Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Lübeck
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    KS
    hallo claudia, danke für deine antwort!

    nein, das ist nicht meine hausaufgabe. ;) ich habe bereits 2004 ausgelernt, arbeite aber seitdem in der großen kp.
    ich habe eine kleine tochter und wenn ich ihre atmung im schlaf beobachte, ist die manchmal sehr unregelmäßig.

    theoretisch kenne ich die patholog. atemtypen auch, habe sie aber an kindern nie gesehen. das kh, in dem ich gelernt habe, ist sehr klein. wir hatten nicht mal eine kinder-intensiv.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum stellst du diese Frage nicht deinem Kinderarzt? Der kann feststellen, ob das physio- oder pathologisch ist. Alles andere käme dem Befragen einer Kristallkugel gleich.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage bezüglich Atemstörungen Forum Datum
Umfrage bezüglich Wohn- und Zukunftsvorstellungen von Fachkräften Der Alltag in der Altenpflege 07.06.2013
Frage bezüglich Weiterbildung zum Praxisanleiter Praxisanleiter und Mentoren 14.02.2011
Einige Fragen zur OTA-Ausbildung bezüglich Schulabschluss OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 27.10.2010
Frage bezüglich Urlaubsplanung Ausbildungsinhalte 24.09.2009
Wußte nicht wohin mit meiner Frage (bezüglich Perfusor) also hier Talk, Talk, Talk 29.12.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.