Mit Multiplex Sklerose als Krankenpfleger arbeiten

KT1988

Newbie
Mitglied seit
31.12.2019
Beiträge
2
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Hallo Leute!Zunächst möchte ich wegen meiner Gramatik entschuldigen.Meine Muttersprache ist ungarisch und ich kam erstmals in Deutschland als ich 25 war.Okay, meine Lage sieht so aus.Ich leide an Multiplex Sklerose seit 6 Jahren.Vor meiner Diagnose habe ich eine Ausbildung in meinem Heimatsland als Krankenpfleger abgeschlossen.Bisher arbeitete ich in anderen Bereichen wie Lebensmittelherstellung und so weiter.Neulich wurde mir die Gelegenheit angeboten, an einem Anpassungslehrgang teilzunehmen, so dass mein Schulabschluss mit einem deutschen Schulabschluss gleichwertig kann sein.Danach könnte ich als Krankenpfleger arbeiten.Mein Neurolog hat mich ermuntert, dass ich unbedenklich trotz meiner Krankheit in diesem Beruf arbeiten kann.Ich habe Gefühlstörungen und kann die Hitze sehr schwierig ertragen.Ansonsten geht es mir gut, ich treibe sogar Kraftsport.Körperlich bin ich fit.Was mich aber erschrickt ist die Tatsache, bzw. die Angst, dass ich zum Beispiel wegen meines Immunsystem mit irgentwelchem AB Resistent Erreger den Kontakt aufnehme, oder andere gefährliche Infektion bekomme.

Ich würde lieber in der Pflege arbeiten, weil ich Deutschland wertschätze, ich bin dem deutschen Staat schuldig weil ich so viele Unterstützung bekommen habe.Andererseits, in diesem Land kann man ein menschliches Leben führen, wenn er fleissig ist.Meine wahre Motivation ist aber, dass ich den Steuerzahlern keineswegs eine Belastung sein will.Mit diesem Beruf, weil es ein Mangelberuf ist, kann ich womöglich mehr Wert schaffen und produzieren.

Meine Frage ist:Kennt Ihr zufällig jemanden, der/die diese Krankheit hat und in diesem Beruf tätig ist?Könnt Ihr mir etwas empfhelen, Tipp geben was ich tun soll?Seit 6 Jahren hatte ich keine neue Schübe.Ich bin stabil.

Vielen Dank.
 

einer

Poweruser
Mitglied seit
07.09.2014
Beiträge
494
Beruf
Fachkrankenpfleger OP
Akt. Einsatzbereich
Zentral-OP mit 7 Abteilungen
Funktion
Mädchen für alles
Hallo KT1988

Ich finde deine Motivation sehr gut und finde es toll, das du deine Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen willst.:klatschspring:

Zu deiner Frage:
Indirekt verfolge ich seit über 25 Jahren eine Kollegin, die deine Erkrankung hat.
Bis zum Alter von etwa 40 Jahren hat Sie Vollzeit auf Station gearbeitet. Als sie dann nach einigen Schüben Probleme bekam, hat Sie ihre Weiterbildung zur Praxisanleiterin genutzt und ist hauptamtliche in den Bereich Praxisanleitung gewechselt. Dort hat sie noch über 15 Jahre gearbeitet, bis sie Dauerhaft im Rollstuhl sitzen musste. Sie hat auch dann noch einige Jahre (Im Rollstuhl) im Bereich Aus-und Weiterbildung weitergearbeitet . Inzwischen ist sie berentet.
Trotz ihrer Erkrankung hat sie länger im Beruf gearbeitet, als viele "gesunde" Kollegen/innen.

Also: nur Mut. Versuche es:daumen:

LG Einer
 
  • Like
Reaktionen: niesreiz

KT1988

Newbie
Mitglied seit
31.12.2019
Beiträge
2
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Besseren "Kickstart" für das neue Jahr konnte ich mir nicht vorstellen, Einer :-) Danke.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.774
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Die AB-resistenten-Erreger sind für Dich zunächst mal kein Problem. Solltest Du Kontakt mit Patienten die mit resistenten Keimen kolonisiert oder erkrankt sind, haben, besteht für Dich sogar der Vorteil notwendige Präventionsmassnahmen gezielter und gewissenhafter durchführen zu können als sonst. Im Alltag kommen solche Keime nämlich auch außerhalb des Krankenhauses vor und da gibt es keine HD-Spender! In der Klinik sind die 5-Indikationen der Hände-Desinfektion der ASH der Schlüssel zum Erfolg und auch beim Versagen, durch z.B. vergessen ist das kein "Beinbruch" da nicht unmittelbar eine Infektion daraus resultiert, sondern allenfalls eine (zeitweise) Besiedlung.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!