Entscheidung zwischen der Ausbildung zur Hebamme und zur Kinderkrankenpflegerin

Bina1234

Newbie
Mitglied seit
10.05.2019
Beiträge
8
Beruf
Angehende Kinderkrankenpflegerin
Funktion
Schüler
Hallo ihr Lieben,

Ich muss euch mal um Rat fragen. Ich habe das "Problem" mich zwischen der verkürzten Ausbildung zur Hebamme und der 3.Jährigen Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin zu entscheiden. Die Hebammenausbildung ist doppelt so weit entfernt und ich müsste den Stoff von einem ganzen Jahr selbst aufholen. Dazu muss ich sagen das ich vier Kinder habe und mir manchmal die Anzahl der Nächte sorgen macht die man so als Hebamme absolvieren muss. Ich habe mir zwar vorher Gedanken gemacht aber man konnte sich ja keines Falls sicher sein einen Platz zu bekommen. Ich bin gelernte Altenpflegerin und müsste mir alles im Klinik Alltag schnell aneignen. Naja und dann habe ich einen Ausbildungsplatz in einem tollen kinder und Jugendkrankenhaus bekommen. Der Arbeitsweg beträgt 15 min. Allerdings frage ich mich wie es hinter aussieht Arbeit als kinderkrankenpflegerin zu bekommen. Hebammen werden ohen Ende gesucht. Dazu kommt auch das mir der Umgang mit den Hebammenschülerinnen nicht so zusagt. Viel mobbing etc. Ach keine Ahnung ich weiß nicht wie ich entscheiden soll.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.570
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
Du hast dich doch schon entschieden..
Jobs gibt es in beiden Bereichen en masse.
 

Bina1234

Newbie
Mitglied seit
10.05.2019
Beiträge
8
Beruf
Angehende Kinderkrankenpflegerin
Funktion
Schüler
Du hast dich doch schon entschieden..
Jobs gibt es in beiden Bereichen en masse.
Ja das hört sich sicher so an.... Aber es fällt mir schwer den Ausbildungsplatz zur Hebamme aufzugeben. Zumal es wirklich ein wahnsinnig toller Beruf ist. Mit vielen Schattenseiten... Aber das ist ja überall so. Die Rahmenbedingungen zur Ausbildung sind nicht die besten aber es geht ja auch darum wo man den Rest seines Lebens arbeitet.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.570
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
Aktuell blockierst du zwei potentielle Ausbildungsplätze, andere haben hier womöglich ne Absage erhalten und verstehen Grad die welt nicht mehr.. - nur weil du dich nicht entscheiden kannst. Denk da Mal drüber nach. In deinem alter sollte man wissen was man will, du bist keine 18 mehr. Willst du Hebamme oder kinderkrankenschwester werden?? Normal weiß man das schon BEVOR man sich bewirbt.
 

Bina1234

Newbie
Mitglied seit
10.05.2019
Beiträge
8
Beruf
Angehende Kinderkrankenpflegerin
Funktion
Schüler
Die Chance eine Ausbildungsstelle zur Hebamme zu kriegen liegt bei 1:500 oder mehr. Mich interessieren beide Berufe sehr. Und es gibt öfter die Situation wo man sich zeitgleich für zwei Sachen bewirbt. Das ich gleich zwei tolle Stellen bekommen könnte war ja nicht abzusehen. Ich will mich aber auch nicht rechtfertigen. Danke trotzdem für deine Antwort
 

renje

Poweruser
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
3.431
Standort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Zum einen du willst mit 4 Kindern ein Jahr nachlernen zum Stoff den du sowieso zu Lernen hast?
Da hast du dir aber was vorgenommen!
Frage dich nach deinem Lerntyp, ob das realistisch ist und du sooooooooo aufnahmefähig bist, bedenke dein Tag hat weiter nur 24 Stunden.

Erkundige dich genau, wie die Arbeitsbedingungen für Hebammen in deinem Bereich sind, denn diese sind nicht selten Freiberuflich tätig, auch in Krankenhäusern und oft nicht angestellt. Geh hin und Unterhalte dich mit Hebammen wie das Anstellungsverhältnis ist und wieviele Selbständig sind - sein müssen.

GuKK - da wirst du immer eine Stelle finden, wenn evtl. auch nicht auf einer Kinderstation, aber immer in einem Krankenhaus und dein Auskommen haben, sowie auch den Arbeitgeber wechseln können.
Als Hebamme wirds da schon enger.
Mach doch mal ein Praktikum und schau den Alltag einer Hebamme an und sprich mit diesen - vergleiche das mit deinen Vorstellungen und schaue was davon wirklich der Realität entspricht.

Als Altenpflegerin kannst du auch die GuKK verkürzen, wenns sein müsste.

Da du dich jetzt anscheinend zeitnah Entscheiden musst bleibt wahrscheinlich für Praktikum oder mit Hebammen Angestellte/Freiberufliche keine Zeit mehr.

Wenn ich auf Sicherheit wert lege würde ich GuKK nehmen,
wenn ich abenteuerlustig und flexibel bin, auch mir Selbständigkeit vorstellen könnte Hebamme.

Wobei das solltest du dir nochmal genau Überlegen - die Arbeitsbereiche sind sehr unterschiedlich.
 

ludmilla

Poweruser
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
1.208
Lass dich nicht drängen, es ist eine wichtige Entscheidung! Du hast das Recht dich überall da zu bewerben wo du willst und sei es auch nur um eine Alternative zu haben, wenn es mit einer Wunschausbildung nicht klappt.
Einen wirklichen Rat kann dir keiner geben.
Wenn du irgendwann als Hebamme freiberuflich arbeiten willst, solltest du bedenken dass das finanziell immer schwerer wird zu bewältigen, wegen der Versicherungen die erforderlich sind. Aber das weißt du bestimmt. Eine Stelle wirst du in beiden Bereichen finden. Auch als ausgebildete Kinderkrankenschwester und ganz sicher auch auf einer Kinderstation. Ich kenne keine Kinderabteilung, die nicht händeringend nach Personal sucht!
 

malu68

Poweruser
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
527
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Fachwirt f.amb. med. Versorgung
Akt. Einsatzbereich
Praxis
Da es unterschiedliche Berufe sind: möchtest du eher mit Kindern arbeiten oder mit Erwachsenen?
Als Hebamme ist deine Zielgruppe ja doch mehr die Mutter und somit die Arbeit mit Erwachsenen. Mit den Neugeborenen machst du doch das wenigste. Viel Zeit investiert man als Hebamme neben dem Geburtsgvorgang in die Beratung der Mutter / Eltern im Rahmen der Schwangerenvorsorge, Kursarbeit und Nachsorge inclusive Stillberatung.
Als GuKK arbeitest du ja mehr mit Kindern aller Altersgruppen und eher "nebensächlich" mit den Eltern.Der medizinische Anspruch ist hier mit Sicherheit auch höher als als Hebamme, so dass du hier auch ein großes und auch sehr breites medizinisches Interesse mitbringen solltest.

Ich finde, das solltest du dich zuerst einmal fragen, mit welcher Zielgruppe du arbeiten möchtest... und dann ist die Entscheidung doch eigentlich auch schon klar....

In beiden Berufen brauchst du viel Leidenschaft und Idealismus... und als Hebamme kannst du beispielsweise auch ohne Probleme auf einer Wochenstation arbeiten...als GuKK übrigens auch.
 

Kalimera

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2010
Beiträge
681
Beruf
Pflege
Von den Jobangeboten nach der Ausbildung sind momentan beide gleich gut, es wird händeringend gesucht. Leider auch was die Rahmenarbeitsbedingungen in einem Krankenhaus betrifft. Ich kenne viele die gehen genau deshalb in die Freiberuflichkeit als Hebamme.
Was die Nächte anbelangt bist Du davon auch als KGuK seltenst verschont.
Der Umgang mit Schülern beider Berufsgruppen ist nicht von der Ausbildung an sich abhängig, da kannste in beiden Ausbildungen Gutes und Schlechtes antreffen.
Meine pragmatische Herangehensweise an so etwas ist die Positiv-/Negativliste und danach entscheiden. NAch Gefühlen zu gehen bringt mich an einem solchen Punkt wie Du es bist nicht weiter und da muss ich mir sichtbar vor Augen halten was die jeweiligen Vor-/Nachteile sind.
 
Mitglied seit
03.06.2019
Beiträge
7
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Assistenz Krankenschwester
Hallo!
Ich habe mich damals für Krankenschwester entschieden und daher auch Kinder betreut. In diesem Beruf bin ich jetzt schon seit einiger Zeit tätig und habe meine Entscheidung nie bereut. Aber Schlussendlich musst du selbst deine Entscheidung treffen.
 

Isidor

Senior-Mitglied
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
144
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
klinik
Noch ein Denkanstoß: Als Hebamme betreust du die Frauen wirklich „nur“ stundenweise. Als Gukki hast du dein PEs viel länger um dich herum. Egal ob du Kinder pflegst oder Wöchnerinnen mit dessen NG.

Ich wollte ursprünglich immer Hebamme werden, letztendlich bin ich doch Gukki geworden und heute bin ich sehr froh drüber. Die Verantwortung als Hebamme ist immens und das es davon immer weniger gibt macht die Sache nicht besser...

Wo siehst du dich in die Zukunft? Wo möchtest du arbeiten? Ist Selbständigkeit für dich eine Möglichkeit? Oder doch lieber Klinik mit Schicht Dienst?
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!