Blutentnahme (Zürich)

Linda1990

Newbie
Registriert
25.08.2021
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

Ich möchte üben mir selber Blut zu entnehmen für eine Arbeit, die ich mache an der Uni. Allerdings habe ich mit meinen Wehnen etwas Mühe. Daher wollte ich fragen, ob jemand (der in Zürich, Schweiz) ist, mir dabei helfen könnte. Oder mir allenfalls ein paar Male Blut entnehmen könnte. Das würde ich natürlich bezahlen.

Liebe Grüsse
Linda
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
???

Ich versteh nicht ganz. Willst du das einfach nur können oder dir selber Blut abzapfen für Proben und Untersuchungen?
 

ommi

Junior-Mitglied
Registriert
17.06.2018
Beiträge
89
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Was man halt so macht in Zürich, "Wehnen" anzapfen für bestimmt hoch legale und normale Dinge. Glaub das hier ist immer noch ein Forum für Pflegekräfte.
 
  • Like
Reaktionen: malu68

Linda1990

Newbie
Registriert
25.08.2021
Beiträge
3
Was man halt so macht in Zürich, "Wehnen" anzapfen für bestimmt hoch legale und normale Dinge. Glaub das hier ist immer noch ein Forum für Pflegekräfte.
Wir wollen die Blut Koagulation abhängig von Drehzahl und Zeit in der Zentrifuge messen. So wie ich das sehe ist das schon legal. Dass es ein Forum für Pflegekräfte ist, tut mir leid ich dachte es sei ok, aber kein Problem.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.976
Ort
heute hier, morgen dort!
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
In Zürich weiß man also nicht wo man die Venen wähnen kann? (sorry, war einfach eine zu nette Steilvorlage...)
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
Ich selber lebe nicht in der Schweiz. Evtl. kannst du mal die Hilfen bei deinem Arzt fragen oder andere Studenten die im KH arbeiten etc.

Ansonsten kann ich nur Theorie, YouTube und üben, üben, üben empfehlen.

Wenn man verstanden hat wie es geht und man nicht gerade total miese Venen hat, sollte das schnell und gut funktionieren.
Am besten verwendet ihr Butterflys dafür. Da ist die Handhabe einfacher. Große Nadel gehen zu schnell durch.

Und wenn man Motorisch nicht so gut ist bieten sich die Füße an. Denk dran Stichrichtung ist immer Richtung Herz.

Ich kann bei mir an der linken Ellenbeuge. Habe aber auch Venen wie Gartenschläuche.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!