Befristete Arbeitsverträge - wie oft hintereinander?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von AFi, 15.11.2005.

  1. AFi

    AFi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo ihr Lieben,

    wie oft darf der Arbeitgeber eigentlich Arbeitsverträge befristen, bevor er sie in unbefristete umwandeln muss?
    Meines Wissens nach 2 Jahre, oder???:weissnix:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Afi,

    meines Wissens nach hängt es nicht mit der Laufzeit, sondern mit der Anzahl der Verträge zusammen.
    Das war er darf theoretisch 2 mal verlägern, kann mich aber auch irren.

    Wobei ich auch schon erlebt habe, dass jemand mehr als 2 Verlängerungen erhalten hat. Er hatte die Wahl zwischen aufhören, oder wieder befristeter Vertrag.

    CU
    Narde
     
  3. JaninaLG

    JaninaLG Gast

    Hi, also ich bin auch der meinung, dass der AG 2x verlängern darf und dann entweder kündigen oder unbefristeten vertrag anbieten.
    Gruß, janina
     
  4. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Moin,
    ich kenne einen Kollegen, der hatte mind. 6 befristete Verträge über 8 Jahre.
    :kloppen:
    Wenn jemand ein Gestz findet, das das regelt: her damit! Ich habe noch nix gefunden!

    LG Tobias
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  6. AFi

    AFi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Also...
    laut Teilzeit- und Befristungsgesetz muss ein sachlicher Grund zur Befristung vorliegen, z.B. Vertretung für einen anderen Arbeitnehmer.:besserwisser:
    Muss mir dieser sachliche Grund mitgeteilt werden? Beziehungsweise im Vertrag vermerkt werden?
    Wie oft kann mit sachlichem Grund befristet werden? unbegrenzt?
    Diese Fragen beantwortet das Gesetz leider nicht!:dudu:
     
  7. spielemann

    spielemann Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    mit einem Befristungsgrund, z.B. Elternzeitvertretung, kann dein Arbeitgeber dich bis zur Rente mit diversen befristeten Verträgen beschäftigen.
    Die MAV sollte aber im Interesse der Zufriedenheit der Belegschaft auf den AG einwirken, dass Kollegen die schon lange befristet sind bei der nächsten Möglichkeit entfristet werden.
    Befristungen ohne das ein anderer Beschäftigter der Grund für die Befristung ist wird wie schon oben beschrieben durch das Teilzeit und Befristungsgesetz geregelt.
    Grüsse
    Axel
     
  8. Smogmog

    Smogmog Newbie

    Registriert seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Befristete Vertraege

    Ohne Grundangabe kann ein AG nach dem TzBfG § 14 innerhalb von 2 Jahren bis zu 3 x deinen Arbeitsvertrag verlängern. Wenn die zwei Jahre überschritten sind muss er dich in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernehmen.
    Wenn der AG allerdings einen sachlichen Grund angeben kann (z.B. Krankheits- oder Elternzeitvertretung) kann er dich immer wieder befristen und ist an nichts gebunden - wie schon im Beitrag vorher beschrieben, theoretisch sogar bis zur Rente.

    Viel Glück wünscht Smogmog
     
  9. AFi

    AFi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo Axel und Smogmog,

    danke für eure Antworten, aber meine Frage sehe ich damit noch nicht beantwortet, hier also nochmal:
    Muss mir der AG den Grund für die Befristung mitteilen, bzw. im Vertrag vermerken?
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Im Vertrag vermerken : NEIN !
    siehe Bundesarbeitsgericht Urteil vom 23.06.04 (7 AZR 636/03):
    Leitsatz: Das Schriftformerfordernis des § 14 Abs. 4 TzBfG gilt nicht für den der Befristung zugrunde liegenden sachlichen Grund.


     
  11. Smogmog

    Smogmog Newbie

    Registriert seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Grund für die Befristung

    Wenn der AG einen sachlichen Grund für die Befristung angeben muss (bei befristeter Beschäftigung über die zwei Jahre hinaus) kann der Betriebsrat oder Personalrat (ich hoffe ihr habt einen) diesen sachlichen Grund prüfen.

    Jede Einstellung oder Verängerung eines Beschäftigungsverhältnisses ist durch eure Personalvertretung mitbestimmungspflichtig. Falls ihr keine Personalvertretung habt (steht euch ab 5 Beschäftigten zu), solltet ihr schnellstens eine wählen. Informationen dazu gibt die Gewerkschaft verdi gerne und ist auch bei der Wahl behilflich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Befristete Arbeitsverträge hintereinander Forum Datum
Gibt es denn nur noch befristete Arbeitsverträge auf dem Arbeitsmarkt Pflege? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 17.03.2014
Job-Angebot Pflegedienstleitung (m/w) in unbefristeter Festanstellung Stellenangebote 26.09.2016
Job-Angebot Einrichtungsleitung (m/w) in unbefristeter Festanstellung Stellenangebote 26.09.2016
Job-Angebot Stationsleitung (m/w) für die Zentrale Notaufnahme und Aufnahmestation - unbefristete Festanstellung Stellenangebote 26.09.2016
Job-Angebot Stationsleitung (m/w) für die kardiologische Station in unbefristeter Festanstellung Stellenangebote 19.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.