Aggressive Patienten

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von seeker, 06.08.2005.

  1. seeker

    seeker Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich freu mich über eure erfahrungsberichte, nicht nur speziell aus der psychiatrie sondern auch von den somatischen stationen.
    wie geht ihr mit aggressiven patienten um,sei es verbal aggressiv oder auch durch körperliche aggressionen gegen euch, mitpatienten oder gegen sich selbst gerichtete aggressionen?
     
  2. sili

    sili Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    also während meinen Eisatz in der geschloßenen Akutpsychatrie hatte ich täglich mit solchen Leuten zu tun.

    Ich persönlich fand es immer schwer und auch belastend.

    Bei verbalen Agressionen wie z.B. du Drecksau, Aschloch oder friß deine Medikamente selbst, habe ich mich nicht von meinen Vorhaben abbringen lassen und einfach nicht darauf reagiert. Oder ganz ruhig gesagt das er die Beschinpfungen lassen soll. Was aber meist nichts brachte.

    Ich würde sagen einfach ruhig bleiben und nicht darauf eingehen.

    Bei Ageressionen gegeüber anderer oder sich selbst würden die Patienten entweder gebeten Medi zumehmen oder dann Fixiert einfach zum Schutz für uns und die anderen Pat.

    Wenn mir gegenüber ein Pat. agressiv wurde hab ich in immer in Ruhe gelassen und sofort einen examinierten Pfleger geholt.


    Einmal hat ein Schüler einen Pat. aus einen fremden Zimmer gebeten, er wollte nicht gehen, da hat in der Schüler am Arm angefasst, der Pat. hat ohne zu zögern dem Schüler ein blaues Auge verpasst.

    Deshalb wurde mir immer gesagt wenn ein Pat. was nicht will und agressiv wird ihn in Ruhe lassen, keinesfalls anfassen (er könnte das falsch verstehen) und jemanden holen!:daumen:
     
  3. SabineMarya

    SabineMarya Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester, Autorin
    Ort:
    Nordfriesland
    Wir haben auch Rechte

    Pflegende haben nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte!

    Es ist wichtig, sich diesen Satz immer wieder bewusst zu machen.

    Wir als Pflegende haben nicht nur ein Recht auf eine angemessene Entlohnung, sondern wir haben auch das Recht auf die Unversehrtheit unseres Körpers, das Recht auf Distanz und Nähe in unseren eigenen Grenzen, das Recht auf einen angemessenen und menschenwürdigen Umgang mit unserer Person, das Recht auf ein akzeptables Arbeitsumfeld, das Recht auf Unterstützung und das Recht, „Nein!“ zu sagen.

    Neben verbalen und körperlichen Angriffen werden Pflegende auch immer wieder mit sexuellen Übergriffen durch zu Pflegende konfrontiert.

    Auch hier gilt, wie bei allen Grenzüberschreitungen, das Gleiche: Grenzen aufzeigen, sowohl in der privaten als auch in der professionellen Pflege.

     
  4. Ramona84

    Ramona84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düren
    Ich finde man muss mit agressiven Pat vorsichtig sein, ihnen einfach Dampf ablassen lassen, und nicht persönlich werden, ruhig bleiben, auf keinen Fall auch laut werden, oder gar sich über die Beschimpfungen lustig machen, das löst nur noch umso mehr agressivität aus.
     
  5. heriion

    heriion Stammgast

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    re

    mir ist es schon öfter passiert das ältere pat sich nicht mehr auskennen und in ihrer kindheit widerfinden. das passiert hauptsächlich nachts. wenn sowieso niemand da ist der sich um sie kümmern kann. in der nacht ist es extrem schwierig sie zu beruhigen. sie fühlen sich betrogen, festgehalten, eingesperrt, dann werden sie agressiv usw. dann hilft nur ein psych-konsil. aber bis der kommt sind meine nerven blank. festketten tue ich grundsätzlich niemanden.
     
  6. seeker

    seeker Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke euch für eure postings.
    bin sehr überrascht,wie gut ihr das doch auch managed.
    ich arbeiet in der akutpsychiatrie und wollte einfach mal sehen,was ihr mit aggressiven menschen auf eurer station macht.
    so wie es aussieht,hab ihr das alles ganz gut im griff.
    ich danke euch und bleibt weiter so verständnissvoll und ruhig in brenzligen situationen!
    danke!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aggressive Patienten Forum Datum
Umgang mit aggressiven, verwirrten Patienten mit Weglauftendenz im Nachtdienst Tätigkeitsberichte 21.10.2012
Umgang mit aggressiven Patienten? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.10.2002
Fremdaggressive Bewohner im Altenheim Millieugestaltung in der Altenpflege 09.04.2011
Aggressiver Patient - wie verhalten auf Dauer? Tätigkeitsberichte 21.03.2010
Wie gehe ich am besten mit aggressiven Bewohnern um? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.