Zweifel?

kohn88

Newbie
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
22
Bewertungen
0
Punkte
1
Hallo,
ich bin 24 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Habe kurz vom Abitur die Schule geschmissen(bedauerlicherweise!!). Mein Notendurchschnitt liegt bei 2,1.
Ich habe mich nun in einem Krankenhaus nach einer Lehstelle zur Krankenschwester erkundigt. Habe auch recht positives Feedback erhalten, doch kann man das wirklich schaffen? Schichtdienst und trotzdem den Kindern gerecht werden? Mein Mann steht natürlich hinter mir, dennoch habe ich Zweifel, alles unter einen Hut zu bringen.
Hat jemand Erfahrungen oder in der gleichen Situation eine Lehre gemacht?
Würde diese Lehre wirklich gerne machen!!!
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.812
Bewertungen
178
Punkte
63
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Hallo

Warum solltest du es nicht schaffen? Kläre vorher mit deinem Mann, was auf ihn zukommt: Schichtdienst, Wochenenden, Feiertage. Steht er hinter dir, ist die erste Hürde genommen. Dann suche dir vielleicht noch ein paar gute Babysitter, die auch mal kurzfristig einspringen können. Das wäre die nächste Hürde. Sei bereit auf Perfektion im Beruf und zu Hause zu verzichten. Du brauchst auch Zeit für dich und deine Familie. Organisieren sollte dir leicht fallen. Das wäre aus meiner Sicht das letzte Problem, das es geben könnte.

Ich habe stets 3 Schichten gearbeitet, trotz 5 Kinder. Ich habe einen sehr verständnisvollen Ehemann. Babysitter gehörten neben Krippe und Kindergarten zur Sicherung der Versorgung der Kinder dazu. Die Kinder fanden ihre Babysitter toll. (vor allem Michael. Mit sowas konnten Freunde nicht aufwarten. *fg*)
Organisieren kann ich gut. Mußte ich auch. Wenn beide Elternteile Schicht arbeiten und plötzlich ein Kind krank wird, die Waschmaschine streikt und, und, und- dann mußte das gemanaget werden.
Mein Problem bis zum heutigen Tag ist nur, das ich zum Perfektionismus neige. Das hat mich viel unnötige Kraft gekostet. Aber der mensch ist ja lernfähig und es ist nie zu spät auch solche Probleme noch anzugehen. *ggg*

Elisabeth
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!