Zweifel am Beruf / 3. Lehrjahr

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von dropjes, 24.09.2016.

  1. dropjes

    dropjes Newbie

    Registriert seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend, liebe Leute!
    Ich bin neu hier und hoffe, dass ich diese Thema mehr oder weniger in der richtigen Kategorie erstelle. Falls nicht, verzeiht es mir bitte.

    Ich bin Ende 2. Lehrjahr und bin ein bisschen im Zwiespalt, würde ich sagen. Zu der Ausbildung bin ich anfangs echt nur durch Zufall reingerutscht. Ich hatte schon immer das Bedürfnis anderen Menschen zu helfen, allerdings eher als Psychologe, Sozialarbeiter. Durch ein Praktikum im Krankenhaus bin ich dann aber doch irgendwie zur Krankenpflege gekommen, weil es mich einfach so fasziniert hat, was eine Krankenschwester alles kann und machen muss. Es ist viel medizinisches aber natürlich überwiegend pflegerisches, was mich nie gestört hat.

    Seit nun ein paar Monaten komme ich allerdings mit diesem ständigen Druck nicht zurecht. Es ist jetzt nicht so, dass ich auf der Arbeit zusammenbreche und einfach nicht weiterarbeiten kann. Vielmehr ist es einfach dauernd in meinem Kopf.
    Jetzt bin ich fast im 3. Lehrjahr und einfach jeder erwartet von mir so viel, dass ich im Grunde alles schon kann, alles weiß und dementsprechend auch handeln kann. Wenn ich dann aber sage so "Hey, magst du mir das vielleicht zeigen. Ich hab das leider noch nie gemacht." kommt immer wieder ein total schockiertes "Wie? Du bist doch schon quasi im 3. Lehrjahr"
    Ich habe das Gefühl, dass ich einfach ZU VIEL nicht kann, oder mich nicht traue es zu tun. Und mit diesem Druck weiß ich einfach momentan nicht so wirklich umzugehen. Was dazu führt, dass ich an mir zweifel, an dem Beruf zweifel, eigentlich an alles zweifel.
    Dazu kommt, dass ich an sich ein ziemlich ruhiger Mensch bin, eher so der introvertierte, komm nicht in den Raum und schrei "Hier bin ich!". Ich rede nicht viel, baue meist auch keine wirkliche Beziehung mit meinen Arbeitskollegen auf, bleibe bei denen sehr auf Distanz. Vielleicht liegt es auch daran, dass unsere Einsätze auf den Stationen einfach viel zu kurz sind, da wir in unserem Krankenhaus jede Station durchlaufen sollten/müssen. Höchstdauer eines Einsatz in der letzten Zeit waren 4 oder 5 Wochen. Zu wenig für mich, dass ich auftauen kann.
    Bei den Patienten bin ich allerdings nicht so. Zumindest nicht, wenn ich alleine bin und keine weiteren Kollegen oder Praxisanleiter mit dabei sind.
    Bei den Praxisanleitungen höre ich es immer wieder, dass ich mehr reden muss, meine Klassenlehrerin sagt mir, dass ich mündlich mehr mitmachen muss (kriegen keine mündlichen Noten), jeder sagt mir ich muss mehr reden. Und es nervt mich einfach so, weil ich einfach nichts dran ändern kann. Egal wie sehr ich es versuche. Es geht einfach nicht. Und langsam wird mir das einfach zu viel und ich weiß nicht, wie ich das stoppen soll.

    Ich will mein Examen schaffen. Ich liebe und brauche diesen Job, aber diese Dinge, auch wenn sie für einige noch so klein erscheinen, machen mich echt nachdenklich und am liebsten würde ich einfach aufgeben, weil es für mich gerade, zu diesem Zeitpunkt, am Einfachsten erscheint.


    Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich? Oder kennt das jemand?
    Ich wäre echt für alles konstruktive dankbar! :-)

    Habt noch ein schönes Wochenende und einen ruhigen Abend!

    Lieben Gruß
    Dropjes
     
  2. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Gropjes,

    Irgendwann im Mittelkurs hat jeder einen Tiefpunkt.Hatte ich auch(und auch jeder den ich kenne)
    Also: Halte durch !!!
    In ein paar Wochen wird es bestimmt wieder besser.
    Das einzige was ich dir empfehlen würde: Versuche mal die Kollegen oder Praxisableiter innerlich zu ignorieren, um deine Kommunikation zu erhöhen. Wenn du mit den Patienten alleine locker bist, versuche es einfach mal mit den anderen im Zimmer. Was hast du zu verlieren?

    Und nochmals: du schaffst das !!:daumen:

    LG Einer
     
    pepita-sheep gefällt das.
  3. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Hallo dropjes, bleibe so wie du bist! Zuviel reden ist nicht gut und schadet oft nur langfristig gesehen.
    Man muß auch nicht mit allen "klüngeln". Zurückhaltung ist eine Tugend, die heute leider nicht mehr gefragt ist.
    Lerne durch Beobachten. Frage aber auch nach und überhöre bissige Kommentare dazu. die Menschen, die dich nichts lehren wollen, haben oft ein Problem mit sich selbst und wollen nach außen symbolisieren, wie wichtig sie sind.
    Da ist es richtig, zwei Ohren zu haben, zum einen rein, zum anderen raus. Schau dir die Menschen vorher genau an, die du um Hilfe bittest. Halte dich an die Unaufälligeren.
    du hast schon viel geschafft, die restlichen Monate schaffst du auch noch.
    Und wenn du dann zurück schaust, wirst du merken, wie stark du durch dein Durchhaltevermögen geworden bist, wie selbstbewußt und auch wissend.
    LG
     
    pepita-sheep gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zweifel Beruf Lehrjahr Forum Datum
DGKS: Zweifel bei der Ausübung des Berufes Talk, Talk, Talk 28.10.2016
Doch Altenpflege lernen? Zweifel an der Berufswahl... Ausbildungsinhalte 26.09.2015
News Zweifel an Generalistik: Grüne sehen sich bestätigt Pressebereich 07.11.2016
News CDU-Fraktion: Zweifel an Generalistik Pressebereich 04.11.2016
Ausgebrannt... verzweifelt... Talk, Talk, Talk 24.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.