Wechsel der Ausbildungsstätte?

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Ich hätte Mal eine Frage. Aktuell bewerbe ich mich für verschieden Ausbildungsstellen.
Angenommen ich bekomme eine Stelle und möchte aber lieber im Herbst bei der favorisierten Stelle anfangen.
Kann ich dann problemlos wechseln oder fange ich dann bei 0 an?
Im Herbst wäre dort nämlich ein duales Studium möglich. Ich würde aber den Sommer über nicht mehr warten wollen, sondern schnellstmöglich einsteigen.

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit dem Thema :-)
 

Kalimera

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2010
Beiträge
739
Beruf
Pflege
Ich vermute, dass Du neu anfangen müsstest, weil das Studium auch auf die Ausbildung ausgerichtet ist. Außerdem werden es so viele Monate Ausbildungszeit nicht sein bis zum Herbst, je nachdem wann Du anfängst.
Wenn es nicht darum geht, dass Du Geld verdienen willst/musst, wie wäre es denn mit einem Praktikum in der favorisierten Ausbildungsstelle?
Dann hast Du immerhin schon praktische Erfahrungen.
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Ein Praktikum wäre schon eine Möglichkeit. Nur würde das wohl nicht die benötigten Kosten decken, insbesondere da ich auf gut Glück ein Praktikum machen würde und im schlimmsten Fall dann auf dem Land ohne Ausbildungsstelle sitze.
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Oder meinst du, dass das Krankenhaus sich da vllt, wenn es mit der Bewerbung passt, drauf einlässt und entsprechend zahlen würde, damit man dort anfängt?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.813
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Versteh ich es richtig: Du erhoffst Dir einen Ausbildungsplatz ab April, würdest aber, wenn Du auf der favorisierten Schule ab Herbst einen Platz bekommen würdest, die erste Ausbildung abbrechen und im Herbst nochmal an der gewünschten Schule von vorn beginnen?

Warum sollte das nicht möglich sein?
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Möglich sicherlich. Aber nicht unbedingt das was ich will ;). Ich werde mich mal direkt an die Stelle wenden zwecks eventueller Alternativen.
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Quasi bezahltes Praktikum wollte ich damit sagen.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.813
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Wäre ein halbes Jahr Bundesfreiwilligendienst keine Option? Oder eine Tätigkeit als Ungelernter, im Patiententransportdienst z.B.?
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.281
Standort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Quasi bezahltes Praktikum wollte ich damit sagen.
Längere Praktika werden nicht mehr vergeben, da Mindestlohn gezahlt werden müsste...Du bist dann- für jemanden der nichts kann und nichts darf- einfach zu teuer ;)
 
  • Like
Reaktionen: chris.b

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
@-Claudia- leider ist das mit dem Geld dann etwas knapp.

@Lillebrit ja... das dachte ich mir eben schon. Werde wohl einfach nach was anderem suchen müssen.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.813
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Solltest zum Frühjahr keinen Ausbildungsplatz mehr bekommen (ist halt schon recht knapp) - Du lebst doch zurzeit auch von irgendeiner Tätigkeit, nehme ich an. Kannst Du Dich nicht notfalls auf die Art bis zum Herbst über Wasser halten?
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Es ginge schon. Also es ist nicht völlig dramatisch. Dennoch kotzt mich der Stillstand seit längerer Zeit an. Hab auch erst Dienstag die endgültigen Ergebnisse bekommen und möchte mich besser gestern als heute auf einen Neuanfang konzentrieren. Und man wird ja nicht jünger.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.813
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Na, auf das halbe Jahr kommt's ja nun echt nicht mehr an.

Ich würde an Deiner Stelle gucken, dass Du zum Frühjahr unterkommst, aber wenn es Herbst werden sollte, wär's jetzt in meinen Augen auch kein Beinbruch.

Ich habe damals einen Ausbildungsplatz im April abgesagt, als mir meine Wunschschule die Zusage für den Beginn im Herbst gegeben hat (die Ausbildung begann dort nur einmal jährlich). Hab ich auch nicht bereut. Allerdings war ich jünger. Und ich konnte der April-Schule schon im Januar oder Februar absagen, die werden sicher einen Ersatz für mich gefunden haben.
 

Moonchaser

Newbie
Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
17
Ich möchte hier noch kurz einwerfen: Bewirb dich bitte ruhig noch für den Beginn im April, falls das für dich Sinn ergibt und infrage kommt. Anhand der oben geschilderten Situation scheinst du ja ggf lieber zum Herbst anfangen zu wollen.

Wenn du aber wirklich zum Frühjahr einsteigen willst, dann trau dich, die Bewerbungen noch einzureichen. Ich steige zum 01.04. ein und weiß dank vieler Rücksprachen mit meinem Dann-Arbeitgeber, dass noch Kapazität für den Einstieg ab April besteht und deshalb auch noch Bewerbungen angenommen werden. Evtl einfach mal bei der Schule bzw dem Krankenhaus fragen, das deine Bewerbung erhalten soll?
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Hab einige Stellenangebote für April gefunden und schon einige verschickt. Der Rest kommt bis Anfang der Woche. Und dann Mal abwarten und Tee trinken.

Ich hoffe, dass eine Stelle mit dualen Studium anbietet.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.813
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ob die jeweilige Schule ein duales Studium anbietet oder nicht, kannst Du schon vor der Bewerbung herausfinden. Das steht in der Regel auf der Homepage. Oder Du suchst auf htpps://www.pflegestudium.de eine Hochschule und schaust dort, mit wem die kooperieren.
 
  • Like
Reaktionen: chris.b

Sr. S.

Poweruser
Mitglied seit
16.07.2008
Beiträge
723
Beruf
Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
Akt. Einsatzbereich
Schule
Grundsätzlich gilt, wenn Du im April die Ausbildung beginnst, hast Du bis Ende September Probezeit. Daher kannst Du problemlos den Ausbildungsplatz kündigen und ab Oktober erneut mit der Ausbildung beginnen, also bei "null" anfangen. Aber Du bist durch das halbe Jahr Ausbildung nicht dümmer geworden.

Eine Alternative wäre es, Dir zeitnah einen Job als pflegerische Hilfskraft in einem Altenheim zu suchen. Dann bereitest Du Dich (mit Blick auf die generalistische Ausbildung) schon auf die Ausbildung vor und verdienst ordentlich. Der gesetzliche Mindestlohn liegt bei 11,05€, bei einer Vollzeitstelle sind das über 1900 € Brutto monatlich.
 

chris.b

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
56
Stimmt. Das mit der Kündigung wäre natürlich möglich, bringt dann aber beim Ausbildungsgehalt und späterem Neuanfang wohl nicht viel.

Hier in Berlin siehts mit Mindestlohn etwas mau aus. Es scheinen vorrangig 450€ Stellen zu sein und ansonsten werden eher nur Menschen mit Ausbildung gesucht. Werde mir das aber nochmal genauer ansehen. Danke für den Hinweis :-)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!