Wechsel der Altenpflegeschule zum Ende des 1. Jahres

ExBoxer

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2014
Beiträge
39
Hi liebe Mitleser und interessierte ich war das Wochende mit meiner Frau in Holland um mein Hirn etwas frei zu kriegen und einen klaren Gedanken zu fassen und mein Entschluss steht fest. Ich halte durch und mache weiter. Seit dem ich in der Pflege bin spühre ich eine tiefe Zufriedenheit und Dankbarkeit der Bewohner und Mitarbeiter. Wenn Lionel Messi gut Fussball spielen kann werde ich ein guter Altenpfleger sein meine Familie und Frau geben mir unheimlich viel Kraft.

Wir haben immer Gastdozenten und kaum fest angestellte Lehrer dieser unterrrichtet uns 2 Wochen und ich arbeite fleissig mit. Der Gastdozent sagte heute zu mir nach der Stunde " Ich habe gehört sie haben Drogen genommen ich hab mir fast mein Hirn weggesoffen und jetzt unterrichte ich hier Junge du bist gut halt durch"

Bei so einer Klasse bracht man echt keine Freunde oder ? Was möchte mit diesem Schritt erreicht werden mich blosszustellen?

Ich mache diesen Beruf weil es meine Berufung ist

Mfg
 
  • Like
Reaktionen: pepita-sheep

ExBoxer

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2014
Beiträge
39
noch 1 1/2 Wochen dann ist der Schulblock zu Ende und habe dann entlich 10 Wochen Praxis die ich genießen werde trotz meiner Umstände bin ich einer der Klassenbesten


möchte mich bei euch für eue aufbauenden und aufmunternden Wort bedanken :rocken: ihr hilft mir sehr
 
  • Like
Reaktionen: Bumblebee2

ExBoxer

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2014
Beiträge
39
Hallo Ihr Lieben ich grüße euch möchte euch gerne denn weiteren Verlauf mitteilen und würde mich über stille Mitleser und den ein oder anderen Gedanken den Ihr niederschreiben wollt freuen.

Möchte euch im Vorraus sagen, ich ziehe die Ausbildung durch es ist meine Berufung & ich kann mir nichts schöneres Vorstellen als die Damen &Herren in meiner Einrichtung gutes zu tun mit meinem Werk.

Auf meiner Praxisstelle habe ich meine Ruhe. Ich kann arbeiten wie ich möchte es scheint als ob meine Kollegen mir verziehen haben und mich so behandeln als "wäre nichts gewesen" und ich kann befreit meinen Dienst tun.

  • Der Schulblock geht schon 1 1/2 Wochen und ich werde ignoriert, gemieden und es wird blöd gelästert. War im Urlaub und habe mich dort mit neuen Klamotten & dem neuen Iphone eingedeckt.Meine Mitschüler gucken blöd und werfen mit Sprüchen um sich wie " Der ******* Junkie hat bestimmt wieder gedealt"
  • Wir haben eine neue Mitschülerin bekommen die sich zu mir gesetzt hat und wir quatschen zusammen und kichern auch mal über Gott und die Welt. Habe heute bemerkt das meine Sitznachbarin einen Brief bekommen hat von meiner Klasse (bestimmt Fanpost :-) ) mal sehen was passieren wird.

Ich möchte euch mit meinem Beispiel Mut,Kraft & Durchhaltevermögen geben für Menschen die etwas ähnliches durchmachen. Wenn man etwas will und einen klaren Wunsch& Ziel hat wird man es schaffen.
 

ExBoxer

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2014
Beiträge
39
allo Leute ich bin jetzt Anfang des 2. Lehrjahres und meine Noten sind Praktisch 2,1 und Theoretisch 1,6 auf meinen Jahreszeugniss.

Ich versuche mich in meiner Klasse jeden Tag durchzubeißen und meine Klassenkameraden versuchen es mit immer neuen Methoden mich zu schikanieren und mir weh zu tun

Die Neuste Methode ist als wir eine Rechtsklausur wiederbekommen haben habe ich ( ich glaube als einziger eine 1 bekommen ) und die anderen 3 oder schlechter es gab auch 6 durch Täuschungsversuche.

Eine Klassentraube kamm zu mir ganz lieb und diese Fragen mich „ Eyy Micha wie hast du das geschafft mit der 1 voll gut „ und ich habe dann gesagt ohne es böse zu meinen „ schaut doch ab und zu auch mal in die Unterlagen rein dann schaft ihr es ist ja kein Hexenwerk der Stoff aber mit fleiß schafft ihr es und abschreiben braucht ihr dann auch nicht „

Habe dies am Montag gesagt

Jetzt zicken meine Kammeraden sich zum Spaß gegenseitig an a) du atmest zu Laut verdammt lass mich lernen b ) was steht da ? De-sin-fizieren c) man hast du toll gemacht hier hast du eine 1 d) und ganz ohne Abschreiben geklappt geil


Und alle Lachen und freuen sich diebisch wenn sie mich traurig sehen „ guck mal der weint fast „ „ nee der lernt alter „

Habe es 4 Tage durchgehalten bis ich heute nach der 2. Stunde gegangen bin es ging nicht mehr
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.435
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Jung, ... Da brauchst du dich doch nicht wundern.

Du kriegst Lob und reibst es dann allen unter die Nase...
Und das hier ist ja nur deine Schilderung, angekommen ist es sicher nochmal härter
 
  • Like
Reaktionen: renje

lusche

Poweruser
Registriert
13.06.2011
Beiträge
614
Das Lob war mit Sicherheit auch supi dupi ganz gaaaaanz doll ehrlich gemeint. Bei der Vorgeschichte?
„Plötzlich“ haben die „KollegInnen“ ein Einsehen und würdigen seine Leistung? Pffff .... wer glaubt das denn?

Wird dem TE unterstellt, er habe den anderen seinen „Erfolg unter die Nase gerieben“, hätte ich auch gerne mal den Ton des Lobes gehört. Dazu hat ExBoxer nämlich nichts geschrieben, blieb neutral.

Meine Antwort wäre in dieser Situation auch anders gewesen, aber er versucht wahrscheinlich wirklich noch mit diesen Menschen eine Basis zu finden.
Und mal ehrlich...egal ob da ein Unterton seinerseits war, oder auch nicht …. egal was er wie sagt... in dieser Mannschaft kann er es gar nicht richtig machen.
VG lusche
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.435
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Stimme dir zu, aber so oder so, ist diese Reaktion doch nicht deeskalierend.

Warum nicht einfach eine kurze, neutrale Antwort?!
 
  • Like
Reaktionen: renje

lusche

Poweruser
Registriert
13.06.2011
Beiträge
614
Warum nicht einfach eine kurze, neutrale Antwort?!
Tja, das wäre wohl besser gewesen.... ist von außen leicht gesagt...

Täglich erlebtes Mobbing schränkt die Betroffenen ganz klar ein z.B. im unvoreingenommenen Verhalten, in den jeweiligen situativen Reaktionen usw. usw.

Wir alle wissen doch, wie es in unserem „sozialen“ Beruf läuft, jedenfalls diejenigen von uns, die schon mal in vergleichbaren Fallen gefangen waren. Menschen sind Mobbing/Bossing ausgesetzt, weil sie zu dick / zu dünn / zu (nicht) tätowiert sind; oder sie sprechen den landesüblichen Dialekt nicht, oder sie sind zu „gut“, oder nach 2 Tagen halbherziger Einarbeitung unfähigerweise nicht selbstständig genug, oder zu „aufmüpfig“, oder zu still, oder zu dies, oder zu das. Was auch immer ... ein Grund Menschen auszugrenzen findet sich für diese charakterlichen Nulpen … und das in Zeiten des Pflegenotstandes? Dann kann es damit wohl sooo schlimm nicht sein.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

ExBoxer

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2014
Beiträge
39
Meine Antwort wäre in dieser Situation auch anders gewesen, aber er versucht wahrscheinlich wirklich noch mit diesen Menschen eine Basis zu finden.
Und mal ehrlich...egal ob da ein Unterton seinerseits war, oder auch nicht …. egal was er wie sagt... in dieser Mannschaft kann er es gar nicht richtig machen.



Das
Lob war mit Sicherheit auch supi dupi ganz gaaaaanz doll ehrlich gemeint. Bei der Vorgeschichte?
„Plötzlich“ haben die „KollegInnen“ ein Einsehen und würdigen seine Leistung? Pffff .... wer glaubt das denn?


Ich habe es mit meiner Aussage nicht böse gemeint. Habe meine Aussage humorvoll gemeint.

Ich habe wirklich versucht mit diesem Menschen nochmal zusammenzukommen sind ja noch knapp 2 Jahre die wir zusammen verbringen.

Aber im Nachhinnein glaube ich es war geplannt und mit System "mich mal lieb anzuquatschen" egal was ich sagen würde es würde gegen mich verwendet werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Dannichen

Newbie
Registriert
31.08.2012
Beiträge
3
Ort
Niedersachsen
Beruf
Altenpflegehelferin
Akt. Einsatzbereich
WOB mit vielen an Demenz erkrankten Menschen
Hallo,

ich habe gerade Fassungslos gelesen was da bei Dir in der Schule abgeht. Darf ich mal fragen wie alt die anderen Schüler so sind?
Was ich mich frage, wieso sehen sie nicht den Menschen der Du jetzt bist? Ihr habt alle das gleiche Ziel welches ihr erreichen möchtet. Sie sollten in Dir ein Vorbild sehen und selbst diese Lernbereitschaft an den Tag legen. Dass Du ihnen nicht die Wahrheit erzählt hast ist in meinen Augen irgendwie verständlich und wenn man drüber nachdenkt irgendwo nachvollziehbar. Zumindest sollte man darüber hinwegschauen können.
Das habe ich gelernt: Andere Menschen so nehmen wie sie sind, versuchen so gut wie möglich miteinander auskommen und wenn es nicht anders geht mindestens einen neutralen Umgang möglich machen. Mobbing geht gar nicht!
Tolerant sein den verschiedenen Menschen gegenüber (hab bei mir im Pflegeheim auch ganz schön schräge Vögel :lol1: :flowerpower:) und bisher komme ich mit fast allen gut aus, egal welche Position sie haben im Haus.

Ich wünsche Dir starke Nerven und hoffe für Dich auf ruhigere Zeiten und das die anderen Schüler endlich aufhören mit dem Mist!

Alles Gute für Dich
 

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
Ich verstehe einfach nicht das die Schule dieses extreme Mobbing gegen dich nicht unterbindet!
In meiner Schule gibt es dafür eine schöne Abmahnung und bei drei Stück kann der jenige gehen. Ist auch dick und fett in der Schulordnung Markiert und jeder hat sie unterschrieben.
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.631
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Ich verstehe einfach nicht das die Schule dieses extreme Mobbing gegen dich nicht unterbindet!
In meiner Schule gibt es dafür eine schöne Abmahnung und bei drei Stück kann der jenige gehen.
Das Problem ist bei sowas aber sicherlich auch die Nachweisbarkeit von Mobbing seitens der Schule.
Oder stell Dir mal vor, Du wirst zu Unrecht des Mobbings beschuldigt, erhältst drei Abmahnungen und wirst dann rausgeschmissen - und das alles wegen falscher Beschuldigungen!
 

Bumblebee2

Senior-Mitglied
Registriert
26.07.2014
Beiträge
189
Beruf
GuK, B.A. Berufspädagogik (Fachrichtung Pflege)
Akt. Einsatzbereich
Pflegeschule
Funktion
Lehrerin
Ich kann mir vorstellen, dass wenn da so viele Gastdozenten sind wie von ExBoxer beschrieben, fühlt sich wahrscheinlich niemand wirklich zuständig. Oder niemand hat so wirklich einen Überblick.

Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Es klingt schrecklich. Halte durch!

Alles Gute für Dich!
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.007
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
@Martin H. Ja stimmt, hast Recht. Ich habe es aus früheren Beiträgen so verstanden dass das Mobbing auch im Unterricht erfolgt ist. Jetzt seh ich auch das ExBoxer geschrieben hat das die Lehrkräfte nix davon wissen.
Ah und zur Beruhigung, bei uns gibts natürlich nur Abmahnungen wenn die Lehrkräfte es selbst miterleben. Auf Verdacht natürlich nicht. :-)
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!