Warum 2 Jahre Weiterbildung?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Sabi, 17.07.2005.

  1. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    warum muss man eine 2 jährige weiterbildung machen wenn man nephrologische krankenschwester oder kinderkrankenschwester werden möchte. kann man auch ohne weiterbildung in der nephrologie arbeiten als normale ks oder kks
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Als KKS nicht, als KS ja.

    Warum Weiterbildung? Damit du qualifizierter bist ;)
     
  3. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    ja das ich als kks in der nephrologie arbeiten kann
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ist das jetzt ne Frage oder ne Aussage?

    Bin jetzt etwas verwirrt, du hattest 2 Fragen gestellt, ich hab dir beide beantwortet!?
     
  5. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    ob ich als normale kks in der nephrologie arbeiten kann
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ohne nen konkreten Text dazu zur Hand zu haben, nein!
    Könnte mir aber denken das es hausspezifisch anders geregelt ist (also das es theoretisch möglich ist). Dementgegen spricht dann aber wieder der Arbeitsmarkt. Will heissen die kriegen uch weitergebildete Schwestern zur Genüge...
     
  7. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    stimmt man muss halt das bekommen was man kriegt ok danke dir
     
  8. Desperatogirl

    Desperatogirl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Neu im Fachbereich

    Hallo ihr Lieben!

    Also, ich bin momentan in der Lage, das ich vom Ambulanten Bereich in eine Dialyse wechseln möchte und ich bisher noch nicht so richtig weiss, was mich da erwarten könnte. Das soll nicht heissen, das ich mich in dem Fachbereich nicht auskenne! Aber ich würde schon gerne wissen, wie es in diesem Arbeitsgebiet mit Weiterbildungen, Arbeitskollegen und Gehalt aussieht!
    Wäre also sehr erfreut, wenn mir jemand ne PN schicken würde oder hier eine öffentliche Nachricht schreibt!

    Vielen Dank im voraus!

    Viele Grüsse
    Orchidee
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wo ich gerade so diesen alten Thread lese...:


    Als KKS und KS kann man natürlich in der Nephro arbeiten, für beides gibt es auch weiterbildungen in die Richtung; beide werden idR getrennt eingesetzt eben für Kindernephro bzw allg.(Erwachsenen)nephro...

    Überschneiden kann sich das überall, je nachdem wie das Haus das inter regelt.

    Aber davon ab: Das letzte post passt hier garnicht hin ;)
     
  10. Desperatogirl

    Desperatogirl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Da du online bist, kannst du dich auch gerne direkt mir auseinandersetzen! Dann erklär ich dir gerne, wie ich das meine! Ich möchte nicht in diesen diffusen Stil, wie meine Vorgängerin, verfallen!

    Danke
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    I`m sorry, da ich nie in der Dialyse gearbeitet habe, kann ich pers. doir hierbei nicht helfen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Warum Jahre Weiterbildung Forum Datum
Kein Metamizol bei Leukämie - Warum? Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2016
Warum dieser Beruf, diese Ausbildung? Ausbildungsinhalte 09.03.2016
Warum ist Altersforschung wichtig? Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 15.07.2015
Warum Psychiatrie? Welche Kompetenzen müssen vorhanden sein? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.03.2015
Warum muss BGA luftleer sein? Pflegebereich Innere Medizin 09.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.