Während der Ausbildung BWL studieren?

Registriert
23.02.2021
Beiträge
3
Beruf
Azubi
Hallo zusammen :-),
Also wie Ihr schon von dem Titel lesen könnt, überlege ich mir, während meiner Ausbildung zur Pflegefachfrau, noch ein berufsbegleitendes BWL Studium anzufangen. Wieso ich ein BWL Studium absolvieren möchte ist, weil man dadurch viele Berufe die im Büro tätig sind übernehmen kann. Ich glaube nicht, dass ich diesen Beruf jahrelang ausüben kann, es macht mir schon sehr Spaß, aber belastend ist dieser Beruf trotzdem noch (vor allem für meinen Rücken). Also möchte ich gerne die Frage stellen, ob man mit einem BWL Studium als PDL arbeiten kann, ohne dass man Gesundheitsmanagement zusätzlich studieren muss.

Ich bitte um freundliche und respektvolle Antworten von Euch :D

Liebe Grüße und bleibt Gesund

Miranda
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.959
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Da unterschätzt Du aber den Ausbildungsaufwand für die Pflege enorm! Aber wenn Du ich für einen Überflieger hältst, nur zu.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.714
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Ich habe die Erfahrung in meinem Leben gemacht, dass gleichzeitig auf 2 Hochzeiten zu Tanzen wenig Sinn macht oder Erfolg bringt.
 
  • Like
Reaktionen: matras

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.018
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Ja, theoretisch kann man mit einem BWL-Studium als PDL arbeiten, zumindest war das früher so. Allerdings geht’s immer mehr Richtung Pflegemanagement (schrieb mal jemand im Forum).
Zu der Doppelbelastung wurde ja schon was geschrieben. Ich halte das auch für zu viel.
 
  • Like
Reaktionen: MirandaDaylala

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.714
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Zumindest im Krankenhaus ist keine formale Voraussetzung für diese Tätigkeit vorgeschrieben.
 
  • Like
Reaktionen: MirandaDaylala
Registriert
23.02.2021
Beiträge
3
Beruf
Azubi
Da unterschätzt Du aber den Ausbildungsaufwand für die Pflege enorm! Aber wenn Du ich für einen Überflieger hältst, nur zu.
Natürlich nehme ich die Ausbildung nicht auf die leichte Schulter, aber zurzeit fühle ich mich in der Schule unterfordert und habe selbstständig schon Themen erarbeitet, die ich in der Schule noch nicht hatte.
Ich würde nur gerne so früh wie es geht schon mal alles hinter mir haben, damit ich später ein festen Beruf habe mit der ich zufrieden bin.
 

Ubique

Junior-Mitglied
Registriert
19.03.2020
Beiträge
80
Beruf
Krankenpfleger
Kannst dich ja einschreiben. Bei ausreichend IQ, wenig familiären/freundschaftlichen Verpflichtungen und stabilen Verhältnissen sollte das schon machbar sein. Ansonsten kannst du ja das Studium auch verlängern/Teilzeit studieren.
Die Pflegeklausuren sind relativ überschaubar und dürften wesentlich leichter ausfallen als die BWL Klausuren.
Zum Pflegeexamen würde ich aber das Studium pausieren.
Alternativ kannst du doch Pflegemanagement nebenher studieren. Das wird so von einigen Fachhochschulen berufsbegleitend angeboten.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.616
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ich habe die Erfahrung in meinem Leben gemacht, dass gleichzeitig auf 2 Hochzeiten zu Tanzen wenig Sinn macht oder Erfolg bringt.
Na ja - so mancher schafft auch einen dualen Studiengang oder ein berufsbegleitendes Studium nach der Ausbildung. Ich würde das weder als sinnlos bezeichnen noch die Behauptung aufstellen, dass man damit keinen beruflichen Erfolg haben kann. In etwas höherem Lebensalter geht's finanziell doch gar nicht anders.

Wenn das Ziel Pflegemanagement heißt, würde ich selbst zwar eher zu einem dualen Studium in einem pflegerelevanten Fach raten, auf das ein Master in Gesundheitsmanagement o.ä. draufgesetzt werden könnte. Aber dafür muss man an einer Schule sein, die so etwas anbietet. Wenn dem nicht so sein sollte - einige Leitungen bei uns haben einen Bachelor in Business Administration, das ist ja auch BWL.

Bei dualen Studiengängen sind allerdings Vorlesungs- und Ausbildungszeiten aufeinander abgestimmt. Bei einen "normalen" Präsenzstudiengang kann ich mir eine Vereinbarkeit mit der Ausbildung im Schichtsystem nur schwer vorstellen. Ein Fernstudium, bei dem man die Workload anpassen und auch mal ein Semester pausieren könnte, halte ich noch am ehesten für machbar.
 
  • Like
Reaktionen: MirandaDaylala

Toolkit

Poweruser
Registriert
11.07.2008
Beiträge
912
Ort
Essen
Beruf
Atmungstherapeut (DGP)
Akt. Einsatzbereich
Medizintechnik
Funktion
Vertrieb
Hey MirandaDaylala,

erstmal Glückwunsch zu der Entscheidung, auch ein Studium aufzunehmen.
Ich habe selber BWL berufsbegleitend (sogar mit Familie/Kind und 100% Job und Minijob :P) studiert.

Ich weiß nicht, wie es ist, während der Ausbildung zu studieren, halte es aber auch wie o.g. für machbar.
Dennoch würde ich dir empfehlen das Studium im unmittelbaren Anschluss an dein Examen aufzunehmen.

Egal, wie du es machst, du wirst dich richtig entscheiden. Viel Erfolg!

Tom
 
  • Like
Reaktionen: MirandaDaylala

Romsen2014

Poweruser
Registriert
15.03.2016
Beiträge
923
Alter
25
Beruf
Inaktiv
Akt. Einsatzbereich
Inaktiv
Funktion
Inaktiv
Also möchte ich gerne die Frage stellen, ob man mit einem BWL Studium als PDL arbeiten kann, ohne dass man Gesundheitsmanagement zusätzlich studieren muss.
Ja kannst du, aber ich Frage mich: Wenn du sowieso PDL werden möchtest, warum nicht gleich Gesundheitsmanagement? Oder such dir einen BWL Studiengang, der Vertiefungen in Health Care anbietet.

Ist meiner Meinung nach Sinniger als reines BWL.
 
  • Like
Reaktionen: MirandaDaylala

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!