Suche Info zu TZI und aktivem Zuhören!

Mausi1984

Junior-Mitglied
Mitglied seit
28.04.2006
Beiträge
62
Ort
in der Schweiz
Beruf
Pflegefachfrau Dn2 in Ausbildung
hallo

Habe bald Examen!
Sollte wissen was eine themenzentrierte Interaktion ist und über das aktive Zuhören?

Und wie kann man das V.A.C Gerät am besten fixieren, so dass es keine Sturzgefahr mehr ist? (Pe hat es immer im Rollator ihres Körblis und der Schlauch ist bei ihr an der Stirn befestigt?!)
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung

Helen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
169
Hallo Mausi84,

ist zwar etwas länger her Deine Anfrage, aber habe gerade zufällig in meinen Unterlagen dazu was gefunden. Vielleicht kann ja der ein oder andere aus dem Forum noch was damit anfangen!;)

"Ruth Cohn begründet ihre Theorie mit der Erfahrung, dass Beziehung ebenso wie Lernen in Interaktion geschieht.
Die Interaktionen spielen sich zwischen dem einzelnen (Ich), der Gruppe (Wir), der Sache, Aufgabe, Thema(Es) und der Umgebung ab. Keines dieser Elemente darf über- oder unterbewertet werden, wenn sie im Gleichgewicht stehen sollen.

Als Elemente der TZI gelten also:

Ich = die Person in ihrer Individualität und Eigenständigkeit = Eigenwelt
Wir/Du = die Gruppe/anderer Mensch, der mir gegenübersteht = Mitwelt
Es = die Sache, die Information, das Thema
Umgebung = die Gesamtheit der äußeren Einflüsse die auf die an der Interaktion beteiligten Personen einwirken, z.B. familiäre und soziale Verhältnisse, Entwicklungen kulturelle, religiöse und philosophische Einflüsse

Graphisch dargestellt entsteht beim TZI - Modell ein gleichschenkliges Dreieck (Interaktionsdreieck), dessen Endpunkte die drei Ebenen "ich- wir- es" darstellen, umschlossen von einem Kreis als der Umgebung, dem Ort, an dem Interaktion stattfindet und der diese beeinflusst.
Die von Ruth Cohn vertretene Auffassung, dass beim Lernen die Persönlichkeits-, die Beziehungs- und die Sachebene zusammenwirken müssen, damit eigene Kräfte Potentiale, Energien, Ressourcen) entwickelt werden können, kann problemlos in die Gesundheits- und Krankenpflege, die als Beziehungsprozess ihrem Wesen gemäß in allen diesen Ebenen verwurzelt ist, umgesetzt werden. Es gilt ihnen allen die gleiche notwendige Beobachtung zu schenken.


Lebensprozesse:
spielen sich entweder im Menschen selbst (Ich) oder zwischen mehreren Menschen (Ich- Du - Wir ) und in einem umgebenden Umfeld (Umwelt) ab.
1. Der intrapersonale Bereich (im Menschen selbst)
umfasst alles was sich im Menschen (Pflegeperson oder Patient) zuträgt: Gefühle, Erwartungen, Angst, Hoffnungen, Wünsche.
2. Der interpersonale Bereich (zwischenmenschliche Beziehungen) betrifft alles, was sich abspielt zwischen Patient - Pflegeperson, Patient-Patient, Patient-Arzt usw.
3. Der sachbezogene Bereich
erstreckt sich auf das gemeinsame Ziel (Gesundung), die Sache, um die es geht (Gesundheit, Krankheit), die Bedingungen des Zusammenlebens, die sich daraus ergeben und ihre Bewältigung sowhl in den Pflegegruppen als auch in den Patientengruppen (Mehrbettzimmer).
4. Der Umweltbereich
wird sichtbar in dem Ort, wo gepflegt wird (Krankenhaus, Heim, Familie) und in all den vielen Einflüssen, durch die dieser Ort bestimmt und geprägt wird."

Auf Seite 63 in "Pflege heute" gibt es noch Informationen zu TZI und auf Seite 62 "in Pflege heute" findest Du noch Informationen zum Thema "aktives Zuhören".


Mit freundlichen Grüßen
Helen
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!