Qualitätszirkel Sterbebegleitung

Dieses Thema im Forum "Qualitätsmanagement in der Altenpflege" wurde erstellt von Josefine13, 07.04.2007.

  1. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hallöchen,
    bei uns wird nächste Woche ein Qualitätszirkel mit dem Thema Sterbebegleitung aufgebaut.
    Im Vorfeld hatten wir eine wirklich gute Weiterbildung zu diesem Thema.
    Nun meine Frage welche Rituale wendet Ihr in Euren Häusern an, bzw. was ist richtig gut umzusetzen und bringt dem Einzelnen auch was?
    Liebe Grüße Josefine
     
  2. Beenie

    Beenie Newbie

    Registriert seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    In meinem Heim handhaben wir das so: auf jedem Wohnbereich gibt es eine PK, die eine Palliative Care - Schulung hinter sich hat. Sie übernimmt die Hauptverantwortung.
    Wir beziehen die Angehörigen, sofern es geht, mit ein. Es wird im Zimmer der/des Sterbenden eine harmonische Atmosphäre hergestellt, z.B. für einen angenehmen Duft Orangenscheiben mit Nelken, wir stellen eine Salzkristalllampe auf, die gelblich leuchtet usw. Wenn der Tod unmittelbar bevor steht, versuchen wir, wenn eben keine Angehörigen da sind, den/die Sterbende/n nicht alleine zu lassen, Hand zu halten, (was ich schon bemerkt habe, wenn Krebspatienten sterben, haben sie ein Verlangen nach kaltem Wasser zu trinken oder einem kalten Waschlappen auf die Stirn gelegt bekommen) z.B. beten, Mund befeuchten (ggf. stündliche Mundpflege) aber ansonsten "in Ruhe gehen" zu lassen. Manchmal möchten auch Mitbewohner dabei sein, sich verabschieden.

    Nur kommt es bei und nicht so oft vor, die Sterbebegleitungsmaßnahmen wahr zu nehmen, da die Bewohner eher schneller nachts unbemerkt "einschlafen".

    Vielleicht war es hilfreich?!? Gruß Beenie
     
  3. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Schade ich hatte gehofft das ich mehr Antworten bekomme, aber danke Beenie.
    Wer bezahlt Die Schulung bei Euch?
    Wir haben einen ambulanten Hospiz Dienst den wir hinzuziehen können wenn es erwünscht wird.Und leider fehlt uns als Pflegekräfte oft die Zeit für Sterbende... leider.
    Wir wollen gern an diesen Umständen etwas ändern, aber das würde ehrenamtliches Arbeiten erfordern und ich bin mir nicht so sicher ob das so gern von allen gegeben wird.
    auch wieder... leider
     
  4. emma67

    emma67 Newbie

    Registriert seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    städtische Hauswirtschafterin, ex. Altenpflegerin mit Zusatzqualfikation WBL, gerontopsychatrische F
    Ort:
    Bonn
    hallo mach demnächst auch eine fortbildung zum thema sterbe begleitung hab schon mehrere dazu gemacht-- wir stellen im eingangsbereich eine kerze auf und einen kuzrzbericht über den vertstorbenen nur wielange er im haus gelebt hat und so was ---es wird bei uns auch darauf rücksicht genommen wenn kollegen denjenigen in seiner letzten phase nicht mehr so pflegen können -- denn nicht jeder kann mit solchen prozessen gut umgehen gruss emma
     
  5. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo Josefine13,

    Bei uns in der Einrichtung werden Sterbende folgendermaßen begleitet:

    - liegt ein Bewohner im Sterben, der in einem Doppelzimmer wohnt, wird durch Verlegung ( meist des anderen Bewohners) dafür Sorge getragen, das die Sterbebegleitung in Ruhe stattfinden kann.
    -Angehörige( sofern vorhanden) werden nach Möglichkeit fest mit einbezogen und beraten
    -sind keine Angehörige vorhanden, nutzen wir das Hilfsangebot von Ehrenamtlichen, bzw. des Betreuungsdienstes
    -auch das Pflegepersonal betreut den Bew. teilweise mit Sitzwachen
    -sind biografische Musikvorlieben bekannt, wird diese teilweise im Hintergrund gespielt
    -Einsatz basaler Stimulation und teilweise Aromatherapie, hier ist aber einiges noch sehr erweiterungsfähig
    -grundpflegerische Tätigkeiten werden bevorzugt mit 2 Pflegekräften durchgeführt, aber auch hier würde ich mir mehr Transparenz vom Pflegepersonal wünschen, das betrifft auch die Mundpflege
    -angeboten wird auf Wunsch eine seelsorgerische Begleitung, Krankensalbung
    -ist ein Bew. verstorben, findet eine Aussegnung statt, bei der sich unter anderem auch die Bewohner und das Personal verabschieden können
    -die Rede bei der Aussegnung hält entweder der Pfarrer, das Bestattungsinstitut oder wir Schwestern
    -im Zimmer des bew. wird eine Kerze aufgestellt

    Im Großen und Ganzen finde ich in unserer Einrichtung die Sterbebegleitung würdevoll und gut, trotzdem wünsche ich mir noch einige Verbesserungen.

    Grüßle Manu
     
  6. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo Josefine13,
    ich durfte vor Kurzem einen Arbeitskreis zur Implementierung von Palliative Care und des Hospizgedankens gründen, und habe auch schon den 1. Termin hinter mir.
    Wie bist du denn voran gekommen?

    Grüßle Manu
     
  7. bandai

    bandai Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen
    Versuche es heute nochmal ,wer kann mir helfen ich möchte für unser Haus ein Konzept zur Sterbebegleitung erstellen.
    Das Problem ist habe soetwas noch nie gemacht bin aber noch motiviert dies Umzsetzen.Wer hat infos wie solch ein Konzept aussehen sollte,dh wie sollte der inhalt eines solchen Konzeptes sein.
    Wäre über jede Hilfe Dankbar.:idea::gruebel:
     
  8. margie0512

    margie0512 Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Hallo bandai,
    wir haben diese Woche gerade unser Sterbehilfeseminar im Lehrgang zum Alltagsbegleiter dementer alter Menschen.
    Dieses Seminar macht Doris Schroth (www.dschroth-beratung.de) wirklich sehr gut, sie hat auch schon viel Erfahrung. Rufe oder maile sie doch mal an, vielleicht kann sie dir ja nützliche Tipps geben!

    LG margie0512:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Qualitätszirkel Sterbebegleitung Forum Datum
Qualitätszirkel "Broschürenthema Prophylaxen" Qualitätsmanagement in der Altenpflege 21.02.2012
Qualitätszirkel? Qualitätsmanagement in der Altenpflege 01.05.2008
Qualitätszirkel? Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 08.09.2007
Qualitätszirkel / Dienstplanplanung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.06.2007
Qualitätszirkel Qualitätsmanagement in der Altenpflege 20.12.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.