Praktische Prüfung - Thema: Injektionen, Infusionen

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Bewertungen
3
Punkte
18
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo ihr!
********
am montag haben wir eine praktische prüfung thema: injektionen, infusionen und alles was da so drumrum gehört.
danach werden wir dann (hoffentlich) "freigeschalten" und dürfen spritzen und infusionen herrichten.
bei mir im kurs haben jetzt irgendwie alle voll die panik davor (ich auch). :?
viele schwestern auf station haben gemeint, dass sie so eine prüfung gar nicht machen mussten.
wie war das bei euch? hattet ihr so eine prüfung, wenn ja wie wars, wie lief das ab?
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Hallöchen es :D

ruhig, gaaaaaaaanz ruhig, es :P

Also das, was Du und Deine Kommilitonen als Prüfung ansehen, ist nicht so ein Ding, wie so eine überstressige Examensprüfung, wie Ihr sie schon hinter Euch habt. :!:
Diese Prüfung, welche Du da benennst, gibt es im Ausbildungsstandart erst seit 1-2 Jahren :idea:
Deshalb kennen die meisten Schw/Pfl diese Prüfung nicht :lol:
Die Sache geht ungefähr so von statten, dass Du "nur" eine Ampulle mit Ampullensäge öffnen und aufziehen solltest, sowie eine Brechampulle und Inhalt aufziehen und wie Du mit Infusionsbesteck und Infusionsflasche umgehst, zeigst.
Und das war es, es 8O
Sicher hast Du das im Unterricht, auch im praktischen Unterricht gehabt.
Nimm Dir eine Sr von Deiner Stat., zeig ihr, wie Du das machen würdest an der Prüfung und laß Dir erzählen oder nochmal erklären, ob das Alles so richtig und akzeptebel ist, was Du ihr zeigtest oder ob Du noch ein paar Tips und Hinweise brauchen kannst :D
Und das ist Alles, es :!: :D 8O

Vor Allem, schön ruhig bleiben, soweit es Dir nur möglich ist und auch die letzte Prüfung läuft gut, wirst sehen, es :D :!:
Ich drücke Dir gaaaaaaaanz fest die Däumchen und gib vielleicht Bescheid, wie`s lief :up: :razz1: :up:

Tschöö

Carmen
 

Tisi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
155
Bewertungen
0
Punkte
16
Alter
36
Standort
Heiligkreuz
Website
www.heilischkreiz.beep.de
Beruf
Krankenschwester
Hi-hi!
Ach, das hatten wir im April auch, wie wurde es doch gleich genannt? Praktische Zwischenprüfung im Fach Krankenpflege!
War ganz easy! Ich z.B. hatte das Thema i.m. Injektion in den Oberschenkel.
Meine Aufgaben: Indikationen+Kontraidikationen der i.m. Inj.
Richten des Spritzentabletts, also, was brauche ich alles.
Aufziehen der Ampulle, und begründen warum ich welche Kanüle bei Pat. xy benutze.
Auffinden des Injektionsortes.
Das wars schon, war zwar super aufgeregt, aber war gar nicht schlimm.
Also, ganz locker bleiben, das wird schon!!!! :up:

Viel Glück wünscht dir Tina
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Bewertungen
3
Punkte
18
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo!
danke für euere liebe anteilnahme ! :D
ichhabs überlebt!!!! :P :D
musste einer imaginären 90 jährigen patientin mit schenkelhalsfraktur re eine i.m. injektion geben. welche methode war mir überlassen. welche ich für diesen fall am günstigsten finde.
hab die von sachtleben in den vastus lateralis genommen. die anderen zwei (hochstetter + crista-methode von sachtleben) musste ich dann aber auch noch erklären.
ampulle aufbrechen, injektion aufziehen, injektionsort am lebenden menschen aufsuchen, spritzen an der puppe.
und dann noch die primär und sekundär stellen zum s.c. spritzen aufzeigen.
erklären worauf ich bei i.m. und s.c. achten muss, welche komplikationen es geben kann, ...

war eigentlich gar nicht so schwer.
ich war nur super nervös.
vor allem weil ich als letzte dran war, da hat man dann vorher so schön zeit sich verrückt machen zu lassen.

ich hab eine 3 mit tendenz zur 4 bekommen.
gegen die note an sich hab ich nix. damit kann ich gut leben, das haben viele von uns. nur gegen die begründung der note:
- ich hatte nach dem aufziehen der injektion beim abmachen der aufziehkanüle so zittrige hände, dass ich versehentlich den konus der spritze berührt hab und in somit unsteril gemacht hab. ich hab dann gleich gesagt, dass ich ihn jetzt leider berührt hab und deshalb eine neue spritze nehmen muss -> materialverschwendung, unwirtschaftliches arbeiten
- ich hab vergessen das bett hochzupumpen
- ich hab beim eintreten in das imaginäre krankenzimmer vergessen das anwesenheitslicht anzuschalten (natürlich schalte ich es an, wenn ich in ein normales krankenzimmer komm, aber im demoraum, wo es gar kein so ein licht gibt und man es somit nicht sehen kann vergess ich sowas halt leicht)
- ich hab mir um meine arbeitsfläche zu desinfizieren einen handschuh angezogen (was sie uns eigentlich auch in kh-hygiene erzählt haben, weil teralin liquid die haut reizt) -> materialverschwendung

aber sonst wär alles korrekt gewesen und die hintergrundinfos die ich ihnen erzählt hätte hätten auch gepasst.

*kopfschüttel*
naja, wenn sie meinen.

was ich allerdings total sch... find ist dass einer von uns eine 5 bekommen hat. den haben sie zur zeit total auf dem kiecker und setzen ihn total unter druck. in der prüfung war er so nervös, dass er nur mehr schmarrn gemacht hat...
jetzt muss er die prüfung nochmal machen und wir werden dann wenn er sie bestanden hat gemeinsam als kurs freigeschalten.
mir macht das nix aus, mit dem spritzen noch a bissl zu warten, aber für ihn ist das halt total doof...
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Hi es,
mach Dir keinen Kopf mehr um diesen Sch... :D
Du hast es überstanden und fertig, denk nicht mehr sooft daran :!:
Das routinemäßige Spritzen kriegst Du eh erst durch Üben auf Stat. mit und wirst sehen, dass das viel besser läuft als an dieser Zirkusvorstellung :D
Was natürlich oberfies ist, ist das Ding die Schüler so nervös zu machen, dass dann gar nichts mehr geht. Absoluter Schwachsinn :twisted:
Müssen diejenigen, welche da eine 5 bekamen, dieses Zirkusfest nochmal durchmachen, wäre ja reiner Horror :twisted:

Bis bald

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Bewertungen
3
Punkte
18
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo carmen!
also ich weiss nur von einer 5, glaub nicht dass es noch eine gab.
er muss dieses "zirkusfest" (cooler ausdruck :D ) nochmal machen. so lang bis er bestanden hat.
und wir müssen alle mit dem spritzen auf station warten bis er es schafft, da wir dann als kompletter kurs auf den stationen freigegeben werden.
ich find das irgendwie total besch...
mir persönlich macht es nix aus mit dem spritzen noch zu warten, aber manche bei uns sind schon total "spritzengeil" und er macht sich jetzt ends die vorwürfe, dass sie wegen ihm noch nicht spritzen dürfen, was ihn zusätzlich unter druck setzt...
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
*kopfschüttel* *flunschzieher* *totales Unverständnis*

na, da ist doch schon eine 5 zuviel :twisted:
Was ist das für eine bescheuerte Regelung :?: , von wegen, wenn Einer nicht besteht (das Wort besteht reicht mir schon in diesem Zusammenhang), dann muß der gesamte Kurs solange warten, bis auch der Letzte des Kurses den Spritzenschein oder wie sich das Ding nennt, bestanden hat 8O :?: :twisted: Soll das kollektive Bestrafung sein :twisted: :?: *kopfschüttel*

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Bewertungen
3
Punkte
18
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
inzwischen hat er die prüfung wiederholt.
"es bleibt zwar bei Ihrer 5, aber spritzen dürfen Sie trotzdem".
*kopfschüttel*
-> wir sind jetzt alle freigeschalten wordren und dürfen jetzt unster aufsicht spritzen und infusionen richten.
 

Streycat

Newbie
Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
20
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Mülheim a.d. Ruhr
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Gefässchirurgie
Funktion
Praxisanleiterin, Wundexpertin ICW
"Spritzenschein" wurde abgeschafft

Hallo,
also ich musste in meiner Ausbildung noch einen sogenannten "Spritzenschein" machen, d.h., in Gegenwart eines Arztes eine i.m.-Injektion verabreichen. Es war an einem Sonntag im Spätdienst und der Diensthabende war rein zufällig auf Station......er hat nicht viele Fragen gestellt und nur mit halbem Auge hingesehen - und dann unterschrieben. Mittlerweile wurde bei uns dieser Schein abgeschafft und ich denke, die Azubis müssen ihr Können an der Puppe beweisen.
Wenn man im Unterricht gut aufgepasst hat und auch jede Gelegenheit zum Üben ergreift, dann kann nix schiefgehen!
Viele Grüsse und toi toi toi
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!