Praktische Prüfung durchgefallen??:(

isi95

Newbie
Registriert
24.06.2020
Beiträge
8
Ort
München
Beruf
Pflegefachfrau Ausbildung
Funktion
Pflegefachfrau Ausbildung
Hallo an alle,

Vor 3 Tage habe ich praktische Prüfung gehabt.

Ich habe einen Patient gehabt,das war mein zweiter Examenpatient,der total verwirrt ist,unruhig,und wollte ständig aus dem Bett rausspringen. Bei Betreten des Zimmers , seine beide Bettgitters waren hoch,was eigentlich nicht erlaubt ist.
Ich musste bei ihn PEG Verband machen, Nahrungsgabe über PEG und Infusionstherapie. Wenn ich mit Nahrung und PEG fertig war, ich habe das Bett ganz runter gestellt, eine Bettgitter hbe ich hoch gelassen, und andere dürfte ich nicht weil dann wären des freiheitsentziehende Maßnahmen. Und von Gericht für diesen Pat. gibts keine Bestätigung für diese.

Ich bin raus gegangen um Antibiose zu vorbereiten,und ich wusste der wird stürzen,weil ich kenne ihn. Ich war mit Lehrer in Vorbereitungszimmer für Infusionen und dann ist der gestürzt. Alle Kollegen sind gekommen,und ich war in totalee Schock, und dann hat mich eine Lehrerin so gezogen ja jetzt musst du VZ messen, ich habe alles gemessen, habe Infusion angehängt. Leider , weil ich war so unter Stress, habe ohne Absicht den Schlauch von Infusion angeffast, aber die Lehrer haben absolut nichts gesagt. Die waren total ruhig und chill.


Dann waren wir bei Reflexionsgespräch, der war kurz wegen diese Ausnahme Situatuon, die Lehrerin die auch Schulleitung ist, die untereichtet Recht, hat gesagt, in diesem Fall du hast völlig Recht, falls du die beide Gittern hoch gemacht hättest dann wärst du sofort durchgefallen.
Die beiden waren total auf meine Seite.

Aber meine Frage ist, bin ich trotzdem durchgefallen,weil ich so die Infusion angefasst habe ( hygiene) wegen Stress und ich habe bissl peg verband ****e gemacht. Aber die haben nicht eingegriffen?

Heißt es nur dass man durchgefallen ist,erst wenn die eingreifen?


Danke im Voraus :-)
 
Du hast gut reagiert. Du hast dich rechtlich korrekt verhalten und dich nach dem Sturz gut um den Patienten gekümmert. Dass du kurz unter Schock standst, ist verständlich. Die Rückmeldung der Prüferin werte ich als bestärkend.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob du bestanden hast, aber ich bin sicher: Aufgrund des Sturzes bist du nicht durchgefallen.
 
Okay danke,
Aber könnte es wegen Infusion sein,dass ich zuerst Infusion angehängt habe und dann VZ gemessen habe?

Und wie gesagt, heißt es nur wenn die eingreifen,dass es alles vorbei ist?

Weil die haben nicht eingegriffen, und bei der Reflexion,hat die Lehrerin angefangen über ein Kuchen die sie gemacht hat, zu sprechen,ganz entspannt.

Als auch die hat zu Stationsschwestern gesagt,dass die können sich an mich wenden, wegen rechtlichen Grundlagen und Verfahrenspdleger weil ich des weiß...

Dann habe ich plötzlich angefangen zu weinen
 
Aber könnte es wegen Infusion sein, dass ich zuerst Infusion angehängt habe und dann VZ gemessen habe?
Das mag einen Abzugspunkt geben, aber das allein reicht nicht zum Durchfallen. Was hast Du angehängt, Flüssigkeit für den Kreislauf? Dann würde ich das nicht negativ bewerten.

Und wie gesagt, heißt es nur wenn die eingreifen,dass es alles vorbei ist?
Nein, das nun auch wieder nicht. Die Prüfung muss mindestens die Note Vier erreichen. Dazu musst Du nicht unbedingt einen gravierenden Fehler machen. Bei ganz ganz vielen kleineren Fehlern reicht's irgendwann auch nicht mehr.

Die Prüfer*innen müssen eingreifen, wenn der Patient in Gefahr ist (das finde ich auch richtig so), aber es war ja hier nicht nötig. Gestürzt war er schon, die Reaktion darauf lag an Dir und Du hast sie gut gemeistert.

Ich kann Dir nicht sagen, ob Du bestanden hast oder nicht. Ich war nicht dabei und weiß nicht, was noch alles passiert ist. Aber das, was Du hier schilderst, ist meiner Ansicht nach kein Grund, um nicht zu bestehen.
 
Danke
Ja aber mein Problem war,dass ich so unter Stress war,weil ich dachte ich hab den Patient ohne Bettgitter gefährdet, aber ich weiß auch, dass ich rechtlich dies nicht darf .

Ich hab bei Antibiose anhängen, den Schlauch leider mit Finger ohne Absicht beim Zittern angefasst,aber die haben nichts gesagt. Dann habe ich VZ gemessen,aber die PA hat gesagt,noch die VZ messen,und dann hat sich auch gesagt" Langsam zuerst durchschnaufen,atme".

Und PEG Verband habe ich leider nicht so gut gemacht.:(

Hoffentlich, die werden verstehen, dass die Examensituation schon etwas stressig ist.
 
Hoffentlich, die werden verstehen, dass die Examensituation schon etwas stressig ist.
Das verstehen die Prüfer*innen ganz sicher.

Versuch, auf andere Gedanken zu kommen. Die Prüfung ist vorbei, Du hast Dich korrekt verhalten, Deinem Patienten geht's soweit gut. Schnapp Dir nen Freund oder ne Freundin, geht bei der Hitze ne Runde ins Freibad, gönnt Euch einen Eisbecher oder sowas. Und dann Kopf frei machen für die nächsten Prüfungsanteile. An der praktischen kannst Du jetzt nichts mehr ändern.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!